Praktische Einsatzmöglichkeiten der Blockchain im Alltag

Fortschritt durch Wandel – Die Blockchain-Technologie in verschiedenen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft

Zu Beginn unserer Crypto-Kolumne haben wir die Technologie und Funktionen der Blockchain bereits theoretisch vorgestellt. Wie sich der Wandel in verschiedenen Wirtschaftsbereichen durch ihren Einsatz künftig darstellen wird bzw. bereits abzeichnet, haben wir anhand einiger Praxisbeispiele im Folgenden zusammengefasst.

Blockchain Einsatz

Blockchain ist in zahlreichen Branchen einsetzbar

Ein Einsatz blockchainbasierter Anwendungen kommt für zahlreiche Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft in Frage. Prominent unter ihnen sind dabei besonders die Verbrauchsgüterindustrie, Logistikunternehmen, das allgemeine Gesundheitswesen als auch Bereiche des öffentlichen Interesses. Anhand einiger ausgewählter Unternehmen und Initiativen lässt sich die Bandbreite der Implementierungen gut darstellen.

Was sind die Bereiche in denen Blockchain künftig prozessoptimierend und profitabel eingesetzt werden kann?

  • Gesundheitswesen
  • Logistik
  • Verbrauchsgüterhandel
  • Öffentlicher Sektor

Im Folgenden möchten wir Ihnen Einblicke in die Einsatzmöglichkeiten der Blockchain in den genannten Branchen geben.

Einsatzmöglichkeit der Blockchain im Gesundheitswesen

Skychain Global (Link) ist ein vielversprechendes medizinisches Datenprotokoll auf der Basis von Blockchain und AI, das in Zusammenarbeit mit medizinischen Datenprovidern und unter Verknüpfung neuronaler Netzwerke künftig individuelle digitale Diagnosen erstellen soll.

Skychains absolutes Plus ist dabei die ungeheure Datenmenge, auf die jederzeit gebündelt zugegriffen werden kann und die entlang der Netzwerkknoten intelligent verknüpft ist. So lassen sich zuverlässige Aussagen über mögliche Krankheitsbilder treffen. Ab Sommer 2019 geht Skychain Global mit seiner Plattform in den offiziellen Launch.

Fehldiagnosen will Skychain in den kommenden Jahren mit seiner Plattform drastisch reduzieren. Der Marktwert AI-basierter Diagnostikmethoden wird in Billionen geschätzt und macht das Unternehmen auch unter Investment spezifischen Gesichtspunkten interessant. Nach dem ICO (Initial Coin Offering) können die Skychain Token nunmehr an der Livecoin Börse gehandelt werden.

Logistik Unternehmen auf der Spur der Blockchain

Seit 2016 existiert die Kooperative zwischen der Reederei A.P. Moller- Maersk und dem IT-Unternehmen IBM. Man widmet sich gemeinsam der Entwicklung blockchainbasierter Anwendungen um besonders den weltweiten Schifffahrtsverkehr und den Transport von Gütern in verschiedenen Handelszonen einfacher und effektiver zu gestalten.

Verschiedene Häfen, Zollbehörden und Handelspartner haben, die von Maersk und IBM entwickelte Plattform bereist getestet. Sie zeichnet sich maßgeblich durch folgende Fähigkeiten aus:

  • Effektives Supply Chain Management durch für alle Teilnehmer einer Lieferkette allzeit einsehbare Informationen zum Werdegang eines Transportgutes auf Basis der Blockchain.
  • Das Modul Paperless Trade ermöglicht es alle im Güterverkehr erforderlichen Dokumente digital auszutauschen. Anhand von Smart Contracts ist dabei stets gewährleistet, dass z.B. alle Freigaben für Genehmigungen implementiert sind und vorliegen. Damit erzielen die Entwickler eine große Zeit- und Kostenersparnis.

Die von Maersk und IBM entwickelte Plattform soll nun auch anderen Unternehmen angeboten werden. Mehrere Interessierte gibt es bereits. Maersk indes denkt den digitalen Optimierungsprozess weiter und hat in Zusammenarbeit mit u.a. Microsoft schon die nächste Blockchain - Plattform in petto. Insurwave ermöglicht seit kurzem die Erfassung tausender Schiffe zum Zwecke der Risikobewertung und dementsprechender Kasko-Police auf der Basis eines in Echtzeit abgebildeten Blockchain – Risikoprotokolls.

Verbrauchsgüterindustrie - Auch Unternehmen im Lebensmittelbereich sehen ihre Zukunft in der Blockchain

Unter dem Gesichtspunkt von Lebensmittelsicherheit und damit Lebensqualität verknüpfen wieder einmal IBM und verschiedene Handelskonzerne (z.B. Walmart) ihre Kompetenzen, um auf der Basis eines dezentralen Blockchain – Speichers sämtliche Produktinformationen zu speichern.

Bisher nutzten die Konzerne firmeninterne Standardsysteme wie das GS1 EPCIS- System (Electronic Product Code Information Services), das nun seine Produktübergreifenden Informationen anhand der Blockchain auch firmenextern in einen Kontext stellen kann. Damit wird die Rückverfolgung von Produkten z.B. vereinfacht für alle Teilnehmer von Lieferketten. Auch Verbraucher haben die Möglichkeit anhand von codiertem Zugriff auf die Blockchain Standards abzurufen, die vorher via Smart Contracts gesetzt wurden. Der Betrug, der zuweilen z.B. Bio-Siegeln vorgeworfen wird, entkräftet sich dadurch.

Einsatzmöglichkeiten im Öffentlichen Sektor

Das Tracking von Informationen (Herkunft, Bestand, Wertschöpfungsketten), das via Blockchain möglich ist – transparent und fälschungssicher – macht sie besonders interessant für Bereiche der Öffentlichkeit, die sich zudem auch vor den Interessen von Kooperativen schützen müssen.

Im Bereich der Energieversorgung hat man die Effizienzvorteile der Blockchain Technologie in der Erfassung und Verwaltung von Kunden und Verbrauchsdaten bereits erkannt. Darüber hinaus bietet z.B. das Urban Pioneers Projekt in Wien anhand seiner dezentralen Stromplattform die Möglichkeit für Energie-Sharing. (Link)

Die Provenienz – Forschung und – Verwaltung ermöglicht es des Weiteren z.B. NGO' in Zusammenarbeit mit Blockchain – Entwicklern Tracking- Informationen für indigene (Heil) Pflanzen dezentral zu speichern und für jeden jederzeit einsehbar abzubilden. Damit wird illegitimen Patentierungen künftig vorgebeugt und finanzielle Beteiligungen sind unumgänglich.

Wir sehen die Bandbreite blockchainbasierter Anwendungen ist in vielen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft repräsentiert und wird sich künftig noch stärker durchsetzen. In den kommenden Wochen werden wir deshalb weiterhin einzelne herausragende Unternehmen und Initiativen vorstellen! Stay tuned!

Weitere Einsatzmöglichkeiten und Unternehmen im Portrait.

Das Lächeln der Blockchain – Wie Orion Vault die Mona Lisa verewigen will
Sowohl einzigartige Meisterwerke der Kunstgeschichte , als auch digitale Werke der Moderne sollen durch das Schweizer Crypto-StartUp und unter Nutzung der Ethereum Blockchain künftig ihren digitalen Fingerabdruck erhalten. Damit wollen die Initiatoren einerseits neue Wertschöpfungen für museale Objekte erschließen und andererseits den digitalen Kunstmarkt liberalisieren. Wir stellen das Familienunternehmen Pawluk und ihre Plattform Orion Vault vor.
Flying Taxi – Reisen und Fortbewegung im Zeitalter von Blockchain
Die Art wie sich Menschen künftig in Städten fortbewegen, könnte sich angesichts der fortschreitenden Interaktion von AI, blockchainbasierter Smart Contracts – Anwendungen und der Zusammenarbeit mit Fahrzeugherstellern deutlich und buchstäblich vom derzeitigen Status Quo abheben. Der aktuelle ICO von einem Konsortium aus Fluggeräteherstellern, Blockchain - Spezialisten und Dronen – Entwicklern geht jedenfalls in genau diese Richtung. Mehr Informationen zum autonomen Fahren der Zukunft haben wir im folgenden zusammengefasst.
Shivom - der digitale Baum des Lebens
Mit OMICS-Technologien, Smart Contracts auf der Blockchain und Do-It-Yourself-Sequenzing Kits tritt Shivom nun an ein riesiges unabhängiges und agiles Datennetzwerk zu schaffen, das als digitaler Arzt in der Früherkennung von Krankheiten eingesetzt werden soll. Wir stellen Shivom vor!
Choon – der Blockchain - Konkurrent für Apple Music, Spotify & Co
Dass Crypto-Währungen und die hinter ihnen stehende Blockchain-Technologie vielfältige Anwendungsbereiche in Zukunft teilweise neu definieren werden, kann man anhand des Musikstreaminganbieters Choon sehr gut veranschaulichen. Auf Basis der Ethereum – Blockchaintechnologie, Smart Contracts und mithilfe eines eigenen Token – Systems treten die Macher an, sowohl für Künstler, als auch für Nutzer ein modernes, effizientes und umsatzgerechtes Tool zu kreieren. - Wir stellen die Choon – Plattform vor!
ZEEW – das Uber auf Blockchainbasis
Ähnlich wie Uber den Markt des Personentransfers verändert und anhand der digitalen Nutzungsgewohnheiten seiner Kunden aufgebaut und angepasst hat , sieht sich ZEEW als gleichermaßen Future Player im Logistikmarkt. Freelancer Kuriere sollen dabei naheliegende Anfragen annehmen und die Auslieferung übernehmen können.
Proxeus – das Wordpress für Blockchain
In einem beispiellosen ICO gelang es Proxeus-Gründer Antoine Verdon und seinem Team im Februar 2018 innerhalb von nur 2 Tagen insgesamt 25 Millionen USD als Gründungskapital für die Entwicklung der ambitionierten Proxeus-Anwendungen zu akquirieren. Erste Projekte mit namhaften Partnern weisen in eine vielversprechende Zukunft des preisgekrönten Unternehmens. Was Proxeus genau vorhat, erklären wir Ihnen in unserem Artikel.
Singularity Net – Sophia´s guter Geist im Cryptoversum!
Das Zauberwort Technologische Singularität wird mehrfach beschworen im Whitepaper von Singularity Net. Nichts weniger als die Konsolidierung künstlicher Intelligenz zum Zweck der Erschaffung eines „global brain“ basierend auf Blockchain operierenden Smart Contract – Anwendungen ist dabei das Ziel.
Wie die Õpet – Foundation den globalen Bildungsmarkt reformieren will
Noch bis zum Ende September ist der Private Sale der Õpet Foundation für die Plattform eigenen Õpet Token offen. Im Rahmen seines aktuellen ICO will das Team aus Singapur um CEO Wilson Wang so 40% von insgesamt 100 Millionen Token in Umlauf bringen und entsprechendes Startkapital generieren, das in die nächsten Schritte der ambitionierten Unternehmens – Roadmap fließen soll.
FOAM - Kartographie 4.0 als Konkurrent zu GPS?
Mit Live-Schaltung im September 2018 schickt sich Foam aktuell an die räumliche Deutungshoheit des Global Position Standard (GPS) der US Air Force auszuhebeln. Auf der Basis von Geohashing und LowPower-LongRange – Frequenzspreizung soll Schritt für Schritt ein digitales Kartensystem entstehen, das von entsprechend Hardware gestützten Usern selbst betrieben wird und auf Basis der byzantinischen Fehlertoleranz akkurate Standortbestimmungen ermöglicht. - Wir lauschen in den Äther und stellen die wichtigsten FOAM Features vor!
Waves - die Open Source Blockchain für den Token Ihrer Wahl
Die Akquise von Startkapital via Initial Coin Offering erfreut sich zunehmender Beliebtheit unter digitalen StartUp´s. Die Generierung und Ausgabe entsprechend unternehmensbezogener Token an interessierte Anleger findet dabei bislang maßgeblich über den ERC-20-Token auf der Ethereum - Blockchain statt. Die Waves - Plattform zielt ebenfalls in diesen kapitalgebenden Markt. Wir haben die wichtigsten Features des Ethereum Konkurrenten im Überblick!
Wie wird Künstliche Intelligenz künftig unser Leben bestimmen?
Was bedeutet dies für unsere Interaktion mit dieser “neuen Spezies“? Wie definieren wir menschliche Intelligenz überhaupt und (daraus folgend) Künstliche Intelligenz? Werden wir selbstfahrenden Autos und Artficial Doctors in Zukunft unser Vertrauen schenken und wer ist verantwortlich, wenn diese Maschine einen Fehler begeht? – ein Faktencheck!

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Als freie Texterin fokussiert sie sich auf die Themen Nachhaltigkeit, innovative Entwicklungskonzepte und responsible tourism. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen.

unternehmenswelt