Titelbild cc

Gründungsberatung

In einer Gründungsberatung erhält der Gründer umfassende Hilfe zu verschiedenen Themen, die die Existenzgründung betreffen. Ein Gründercoach hilft dem angehenden Unternehmer in beratender Form allgemeine Fragen rund um die eigene Existenzgründung und Unternehmensführung zu klären. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Gründungsberatung.

Der Gedanke sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbstständig zu machen, ist der Traum vieler Menschen. Nicht alle setzen diesen Traum in die Tat um. Die Angst davor zu scheitern und das investierte Kapital zu verlieren wiegt schwer.

Vor allem die Aufgabe, dass eigene Unternehmen strategisch, steuerlich, sowie rechtlich und finanziell auszurichten, scheint zum Anfang eine unüberwindbare Aufgabe und erschwert für viele Gründer den Einstieg in eine erfolgreiche Selbständigkeit. Um genau diese Aufgabe professionell zu meistern, gibt es die Gründungsberatung.

Denn ein eigenes Unternehmen aufzubauen, birgt nicht nur Risiken. Es ist die einmalige Chance sein Hobby zum Beruf zu machen, seine berufliche Selbstverwirklichung zu finden und dauerhaft einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen. Um nicht nur von seinen Zielen zu träumen, sondern diese auch tatsächlich in der Realität zu verwirklichen, unterstützt die Gründungsberatung vor allem in der Anfangszeit erfolgreich zu bestehen und sein eigenes Unternehmen am Markt zu etablieren.

 

In einer Gründungsberatung erhält der Gründer umfassende Hilfe zu verschiedenen Themen, welche die Existenzgründung betreffen. Ein Gründercoach hilft dem angehenden Unternehmer in allgemeinen Fragen rund um die eigene Existenzgründung und Unternehmensführung. Eine Beratung ist grundlegend für alle Gründer sinnvoll. Schwächen der Geschäftsidee werden aufgedeckt und Sie erhalten ein objektives Feedback zu Ihrem Unternehmenskonzept.

Folgende Themengebiete können in einer umfassenden Gründungsberatung abgedeckt werden:

  • Verbesserung und Optimierung der Geschäftsidee
  • Erstellung und Optimierung des Businessplans
  • Rechtsform des Unternehmens
  • Recht und Steuern
  • Marketing und Werbematerialien
  • Fördermöglichkeiten der eigenen Existenzgründung
  • Finanzierung
  • Managementsystem
  • Personalführung und Personalmanagement

Diverse Studien belegen es, Unternehmer die sich vor allem in der Anfangsphase ihrer Gründung beraten lassen, überleben länger am Markt und können ihre Unternehmen auch langfristig erfolgreich am Markt etablieren.

Es gibt zahlreiche Angebote an Gründungsberatungen für Existenzgründer und junge Unternehmer. Neben kostenfreien Angeboten, gibt es für kostenpflichtige Beratungen teilweise Zuschüsse zu den anfallenden Beratungskosten. Informieren Sie sich vorab welche Beratungsangebote bezuschusst werden. Hier finden Sie einen groben Überblick über die verschiedenen Angebote:

Die Förderung der Gründungsberatung im Umbruch

Vor der Gründung empfehlen sich individuelle Beratungsgespräche mit qualifizierten und zertifizierten Gründercoaches und Unternehmensberatern. Hier geht es im ersten Schritt darum erste Fragen, rund um den Businessplan und den Weg bis zur Gründung, zu klären.

Neben bundesweiten Beratungsangeboten, die bezuschusst werden, bietet jedes Bundesland individuelle Zuschüsse für verschiedene Beratungsleistungen an. Einen Überblick zu den Förderungsmöglichkeiten der Bundesländer und weitere Informationen zu den Unternehmerregionen finden Sie hier.

Ab 2016 wird es Änderungen in der Förderung von Gründungsberatungen geben - neue Angebote werden aufgesetzt. Unter „Die Gründungsberatung ab 2016“ finden Sie erste Informationen.

Gründercoaching Deutschland

Das "Gründercoaching Deutschland" ist ein Förderprogramm der KfW Bankengruppe und wurde für Existenzgründer, Freiberufler, junge Unternehmer und Unternehmensnachfolger, ins Leben gerufen. Bis zu zwei Jahre nach der Gründung werden die Beratungsleistungen mit bis zu 3.000 Euro bezuschusst. Der Kern der Beratungsleistung liegt auf wirtschaftlichen, organisatorischen und finanziellen Fragen.

Auf diesen Seiten haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zum „Gründercoaching Deutschland“ zusammengefasst.

Zum 31.12.2015 wird das Programm geschlossen und nicht mehr von der KfW Bankengruppe weitergeführt. Die BAFA, das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, wird ab 2016 die Beratungsförderung übernehmen und gilt dann als zentraler Ansprechpartner. Somit können nur noch bis zum 15.12.2015 letzte Anträge eingereicht werden.

Die Änderungen der Beratungsangebote betreffen nicht nur die Gründungsberatung, sondern beeinflussen auch die Mittelstandsberatung. Ab Januar 2016 werden die aktuell bestehenden Programme Gründercoaching Deutschland, Förderung unternehmerisches Know-How durch Unternehmensberatung, Runder Tisch und Turn-Around-Beratung zu einem einheitlichen Beratungsförderungsprogramm zusammengeführt (Quelle: www.bmwi.de).

Die Förderung für Existenzgründer bis zwei Jahre nach der Gründung (bisher Gründercoaching Deutschland) beinhaltet dann folgende Konditionen:

  • maximale Bemessungsgrundlage: 4.000 €
  • dabei gelten folgende Fördersätze: 80 Prozent für die Neuen Bundesländer (ohne Berlin und Leipzig), 60 Prozent für die Region Lüneburg, für alle anderen Regionen 50 Prozent.

Welche anderen Beratungsförderungsprogramme angeboten werden und wie die Förderungskonditionen ab 2016 für bestehende Unternehmen und Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten aussehen, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Gründungsberatung

Beratungsförderung - Passenden Zuschüsse zu Beratungsleistungen für Gründer und Unternehmer

Der Gründungsstandort Deutschland bietet ein umfangreiches Angebot an Beratungsleistungen. Diese Leistungen sind mit Kosten verbunden, die nicht jeder Gründer bereits ist oder in der Lage ist, zu zahlen. Daher haben sich zahlreiche Förderprogramme am Markt etabliert, die diese Leistungen mit finanziellen Zuschüssen unterstützen. Auf den folgenden Seiten finden Sie einen kompakten Überblick zur aktuellen Situation der Beratungsförderung.

Fördermittel

Fördermittel für Existenzgründer und Unternehmer

Die Fördermittel-Landschaft in Deutschland bietet Gründern und Unternehmern mit über 1.000 Förderprogrammen zahlreiche Möglichkeiten, um Ihre Vorhaben zu realisieren. Wir unterstützten Sie dabei den notwendigen Überblick nicht zu verlieren. Wir stellen neue und ausgewählte Förderprogramme vor und berichten über die wichtigsten Neuerungen in unseren Fördermittel-News.

Fördermittel

Förderung unternehmerischen Know-Hows

Anfang 2016 löste das neue Förderprogramm des BAFA „Förderung unternehmerischen Know-Hows“ die aus KfW-Mitteln finanzierten Programme „Gründercoaching Deutschland“, „Förderung unternehmerischen Know-Hows durch Unternehmensberatung“, Runder Tisch“ und „Turn-Around-Beratung“ ab. Wir geben Unternehmen und Beratern einen umfassenden Überblick zum Förderprogramm.