Titelbild ct

Gründungsfinanzierung finden

Deutschland muss zukunftsfähig bleiben. Deshalb fördert die Bundesregierung Gründer, Freiberufler und StartUps, die mit neuen, innovativen Ideen und Produkten den zukünftigen Wirtschaftserfolg des Landes sicherstellen. Darüber hinaus sollen traditionelle Gewerke bei Gründung und infolge von Betriebsübernahmen mit dem hierfür notwendigen Startkapital gestärkt werden.

Laut KfW Gründungsmonitor 2019 sind Finanzierungsprobleme das größte Gründungshemmnis für junge Unternehmen in Deutschland. Nicht nur, dass ihr Kapitalbedarf innerhalb der vergangenen 10 Jahre deutlich gestiegen ist, Gründer scheitern bei der Umsetzung Ihrer Idee immer noch am häufigsten bei der Finanzierung. 

Gerade am Beginn der Selbständigkeit sind Eigenkapital und das beliebte Finanzierungsmodell Family&Friends schnell ausgeschöpft. Bund und Förderbanken, aber auch private Kreditinstitute und Finanzdienstleister haben spezielle Förderprogramme für Gründer aufgelegt, die branchendivers mit Startkapital zur Seite stehen, innovative Projekte bezuschussen oder bestimmte Personenkreise fördern.

Ob Ausgründungen im Hochschulbereich, die Erleichterung von Betriebsübernahmen oder das Startkapital für die GmbH, auf den folgenden Seiten finden Sie das passende Finanzierungsinstrument für Ihr individuelles Vorhaben.

Um als Gründer erfolgreich in Ihre Selbständigkeit zu starten, steht Ihnen eine große Palette möglicher Finanzierungsformen zur Auswahl. Zu den wichtigsten Finanzierungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen zählen:

1. Zuschüsse

  • finanzielle Zuwendungen und Transferleistungen öffentlicher Hand an Gründer und StartUps

2. Fördermittel

  • häufig synonym und subsummierend für Zuschüsse, Darlehen, Förderprogramme oder Beteiligungen aus öffentlicher Hand verwendet

3. Beteiligungen/Venture Capital

  • Kapitalzugang in Form von (stillen) Beteiligungen staatlicher und/oder privater Geber

4. Darlehen

  • zinsgünstige Kredite staatlicher Förderbanken 

5. Bürgschaften

  • Bürgschaftsübernahme durch die Bürgschaftsbanken der einzelnen Länder bei mangelnden Sicherheiten

6. Crowdfunding

  • Finanzierung durch gezielte und individuelle Finanzierungskampagnen auf privaten Plattformen

7. private Finanzierungspartner

  • individuelle Finanzierungslösungen von Unternehmenskrediten bis Factoring für kleine und mittlere Unternehmen

Gründungszuschuss und Einstiegsgeld

Für Gründungen aus bestehender Arbeitslosigkeit heraus hat die Bundesregierung besondere Zuschussleistungen verabschiedet. Der Gründungszuschuss richtet sich explizit an Empfänger von Arbeitslosengeld I (ALG I), die durch die Aufnahme einer hauptberuflichen Selbständigkeit ihre Arbeitslosigkeit zu beenden suchen. Der Gründungszuschuss wird als maximal 15 Monate währende monatliche Unterstützungsleistung bewilligt.

Das Einstiegsgeld ist eine Sozialleistung des Jobcenter und steht allen Arbeitslosengeld II (ALG II) Empfängern zur Verfügung, die entweder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit einem Arbeitsentgelt von mehr als 450 EUR pro Monat aufnehmen wollen oder aber sich für eine hauptberufliche Selbständigkeit mit mindestens 15 Wochenstunden entscheiden.

In beiden Fällen ist zu beachten, dass es sich hierbei um optionale Zuschüsse handelt. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

BMWi-Innovationsgutschein

Die Inanspruchnahme externer Beratungsleistungen im Zuge von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben fördert die Bundesregierung mit dem Innovationsgutschein. Länderspezifisch kann der Innovationsgutschein zudem im Rahmen von u.a. Patentanmeldungen, Wettbewerbsvorbereitungen oder Marktanalysen kostendeckend verwendet werden

Förderung unternehmerischen Know-hows

Junge Unternehmen, deren Gründung zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, können anteilige Beratungszuschüsse zur Förderung ihres unternehmerischen Know-hows in Anspruch nehmen. Diese decken anteilig die Kosten für alle externen Beratungsleistungen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST-Gründerstipendium richtet sich an Absolventen und Wissenschaftler deutscher Hochschulen und unterstützt diese in der (Vor-)Gründungsphase mit einem Zuschuss zur Umsetzung ihres Businessplans. Die Bundesregierung fördert jedes Jahr circa 200 Vorhaben mit diesem einjährigen Unterstützungsprogramm. In Abhängigkeit vom jeweiligen Grad der Graduierung können Gründer personengebundene Transferleistungen bis zu 3000 EUR monatlich erhalten. Darüber hinaus unterstützt die Bundesregierung durch die Übernahme von Sach- und/oder externer Beratungskosten.

EXIST-Forschungstransfer

Besonders technisch anspruchsvolle Gründungen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen fördert der EXIST-Forschungstransfer mit der Mittelbereitstellung für Produktentwicklung und damit einhergehende Firmierung eines Unternehmens. Personalausgaben für bis zu vier Personalstellen sowie Sachausgaben werden in der ersten Phase des Förderprogramms mit bis zu 250.000 EUR unterstützt. In Förderphase II können weitere Zuschüsse bis zu 180.000 EUR bewilligt werden.

High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds ist ein Frühphasenfonds für hochinnovative technologieorientierte Unternehmen. Voraussetzung für eine Förderung sind eine operative Geschäftstätigkeit, die nicht länger als drei Jahre zurückliegt sowie vielversprechende Forschungsergebnisse, eine innovative technologische Basis und eine chancenreiche Marktsituation. 

KMU-Instrument

Das KMU-Instrument richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die sich als innovativ und schnell wachsend auszeichnen und ihre Produkte oder Dienstleistungen zügig zur Marktreife führen wollen. Die Förderung steht sämtlichen innovativen Geschäftsideen aller Branchen offen. Denkbar sind sowohl technologische als auch nicht-technologische Ansätze, wie z. B. soziale Innovationen oder Innovationen im Dienstleistungssektor.

Mikromezzaninfonds

Der Mikromezzaninfonds vergibt stille Beteiligungen bis max. 50.000 EUR für kleine Unternehmen und Existenzgründer. Im Rahmen der Kategorie "besondere Zielgruppe" stehen weitere Mittel von bis zu 150.000 EUR zur Verfügung. Als besondere Zielgruppe gelten:

  • Unternehmen, die ausbilden
  • Unternehmen, die von Frauen oder Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden
  • Unternehmen, die aus der Arbeitslosigkeit gegründet wurden
  • gewerblich orientierte Sozialunternehmen sowie
  • umweltorientierte Unternehmen

High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds unterstützt als Beteiligungsfonds technologiebasierte chancenreiche Unternehmen mit initialen Investments von maximal 1.000.000 EUR. 

NSeed

Junge Unternehmen, die weniger als zwei Jahre am Markt aktiv sind, können im Beteiligungsfonds NSeed gefördert werden.  Gegenstand der Finanzierung sind die Sicherstellung eines wachstumsbedingten Liquiditätsbedarfs für Investitionen in das Anlage- oder Umlaufvermögen sowie Kapitalbedarf für die Umsetzung von innovativen und technologischen Ideen. Das niedersächsische Förderinstrument wird über die Kapitalbeteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH (NKB) mithilfe der NBank als stiller Gesellschafter realisiert, ohne direkten Einfluss auf die Geschäftsführung der so geförderten Unternehmen.

ERP-Gründerkredit StartGeld

Investitionskapital für Gründer und kleine Unternehmen, die bis zu 5 Jahre am Markt tätig sind, stellt der ERP-Gründerkredit StartGeld mit einer maximalen Darlehenssumme bis zu 100.000 EUR zur Verfügung.

ERP-Gründerkredit Universell

Der ERP-Gründerkredit Universell steht ebenfalls Gründern und Unternehmen offen, die bis zu 5 Jahre am Markt tätig sind. Langfristige Kredite können bis zu einem Volumen von 25 Mio. EUR für Investitionen sowie Betriebsmittel im Rahmen von Neugründungen, Übernahmen oder tätigen Beteiligungen bewilligt werden. Für Unternehmen, die seit mindestens 3 Jahren am Markt tätig sind, bietet die KfW außerdem optional eine 50 prozentige Haftungsfreistellung für Investitionsfinanzierungen an.

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Der ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit widmet sich der Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben etablierter Unternehmen, junger Gründer sowie Angehöriger der Freien Berufe. Finanziert werden sowohl Investitionen als auch Betriebsmittel. Die Antrag annehmende Hausbank kann zu 70% von der Haftung freigestellt werden.

Die Übernahme von Sicherheiten durch Bürgschaftsbanken und mittelständische Beteiligungsgesellschaften sind besonders für Gründer mit geringer oder fehlender Eigenkapitaldecke ein attraktives Modell, um einen Kredit bei der Hausbank doch bewilligt zu erhalten. Mit bis zu maximal 80 prozentiger Ausfallsicherung haben Sie in den Bürgschaftsbanken verlässliche Finanzierungspartner, die Ihr Vorhaben bis zu einem Maximalbetrag von 1,25 Mio. EUR absichern.

Die Kapitalakquise über private Crowdfunding-Plattformen stellt eine immer beliebtere Form der alternativen Gründungsfinanzierung dar. Es gibt sowohl Plattformen für explizit kleine und mittlere Unternehmen, als auch branchenspezifische Anbieter, die Sie nutzen können. Wir geben Ihnen einen Überblick der rechtlichen Rahmenbedingungen für Crowdinvestment, als auch eine Auswahl etablierter Anbieter.

Entdecken Sie weitere Finanzierungslösungen privater Partner

Finanzierung

Finanzierungspartner

Mit den individuellen Finanzierungslösungen privater Finanzierungspartner kannst du deinen zusätzlichen Kapitalbedarf decken sowie dein Buchhaltungs- und Forderungsmanagement effizienter gestalten. Entdecke private Finanzierungspartner für deine Gründungs- und Wachstumsfinanzierung.