11.09.2019

Wiedereinführung der Meisterpflicht für 12 Gewerke ab 1. Januar 2020

Parkettleger, Raumausstatter, Fliesenleger & Co sollen wieder Meisterberufe sein

Die große Koalition hat sich in dieser Woche auf eine Wiedereinführung der Meisterpflicht in insgesamt 12 Gewerken geeinigt. Diese soll bereits ab dem 1. Januar 2020 in Kraft treten und für alle neu gegründeten Handwerksunternehmen gelten. Bestehende Betriebe genießen unterdessen Bestandsschutz. Welche Berufsgruppen im Einzelnen von der Neuregelung betroffen sind und was sich die Bundesregierung von der Wiedereinführung verspricht, haben wir für Sie zusammengefasst.

Qualitätsarbeit durch Meisterpflicht

Lesen Sie außerdem zu diesem Thema

Die Meisterpflicht - Gründen im Handwerk
Die Meisterpflicht - Gründen im Handwerk
Als anerkanntes Qualitätssiegel für die fachliche Kompetenz eines Handwerksbetriebes ist der Meistertitel besonders in Deutschland eine Institution. Seit 1953 gilt der „große Befähigungsnachweis“ hierzulande als Voraussetzung für das Führen der Bezeichnung „Meister“ oder „Meisterbetrieb“. Im Zuge nationaler Arbeitsmarktreformen sowie EU-weiter Reformen zur Transparenz und Stärkung des europäischen Binnenmarktes wurde die kategorische Wirkmacht der Meisterpflicht in den vergangenen Jahren abgeschwächt. Seit 2018 hat sich wiederum besonders in Deutschland eine hierzu starke Opposition gebildet. Was bedeutet die Meisterpflicht? Wo gilt sie nach wie vor und welche Gewerke wurden im Zuge der Zeit liberalisiert?
Businessplan Handwerk
Businessplan Handwerk
Sie wollen endlich durchstarten und sich mit einem Handwerksbetrieb selbstständig machen? Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt welche Voraussetzungen die Inhalte Ihres Businessplans für Ihr Handwerk erfüllen sollten. So sind Sie perfekt gerüstet für Ihre Existenzgründung.
Selbstständig machen als Subunternehmer?
Selbstständig machen als Subunternehmer?
Aufträge als Subunternehmer auszuführen ist in der Bau- und anderen Branchen sehr üblich. Wir erklären, wie das Subunternehmer-Sein funktioniert und welche Vorteile es hat. Außerdem zeigen wir, welche Kosten Subunternehmen haben und wie man mit Hauptauftraggebern umgeht, die wegen angeblicher Mängel nicht zahlen.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
21.10.2019

LinkedIn: Tipps und Tricks für Ihre Business Page

Diese 10 Punkte sollten Sie bei der Gestaltung berücksichtigen

LinkedIn: Tipps und Tricks für Ihre Business Page

Jedes Unternehmen gleich welcher Größenordnung kann ein Business Profil auf LinkedIn betreiben und damit sein eigenes Netzwerk und Vertriebswege stärken. Bei mehr als 610 Millionen Nutzern weltweit lohnen sich einige Klicks zur internationalen Zielgruppe. Die Gestaltung einer LinkedIn Unternehmensseite folgt dennoch gewissen Grundregeln. Von der personalisierten URL, über die richtigen Keywords bis zum effizienten Monitoring haben wir 10 Tipps für ein reichweitenstarkes LinkedIn-Profil für Sie zusammengefasst.

20.10.2019

Unternehmernews der Woche 42/2019

Checkliste Eröffnung Kosmetikstudio, Lean Entrepreneurship oder wie Sie mit wenig Kapital erfolgreich gründen, Der unterschätzte Marketingkanal: So werben Sie erfolgreich auf Twitter u.v.m.

Unternehmernews der Woche 42/2019

Lean Management bedeutet die Kosten einer Gründung so gering wie möglich zu halten. Wir schauen uns an, welche Methoden sich konkret hinter dem von Silicon Valley Entrepreneur Eric Ries geprägten Begriff verbergen. Sparen können Unternehmer auch, wenn es darum geht die eigene Nachfolge zu sichern. Wir geben Ihnen Tipps für einen steueroptimierten Unternehmensverkauf. Erfahren Sie weitere Hintergründe zu Märkten & Trends, Tipps für Ihre Vermarktung sowie relevante Rechtsurteile für Gründer in den Unternehmernews der aktuellen Woche.

13.10.2019

Unternehmernews der Woche 41/2019

Franchise-Interview mit fe!ngemacht, Finanzierung ohne Sicherheiten: So gelingt Ihr Bürgschaftsantrag, Entrepreneurship Summit 2019 u.v.m.

Unternehmernews der Woche 41/2019

Eine Auswertung von 190.000 Websites kleiner und mittelständischer Unternehmen hat hinsichtlich Qualität, SEO und Social Media-Maßnahmen ein gemischtes Fazit ergeben. Wie KMU mit klarer Strategie und kleinem Budget große Reichweite erzielen und dabei klassische Fehler vermeiden, erfahren Sie in unserem Beitrag. Nur mit family&friends ist das Startkapital zum Aufbau des eigenen Unternehmens häufig nicht zu bewerkstelligen. Fehlende Sicherheiten stellen eine zusätzliche Hürde bei der Akquise von externem Kapital dar. Bund und Länder unterstützen Gründer und Unternehmer hier mit den Bürgschaftsbanken und der Übernahme des Ausfallrisikos. Wir erläutern Ihnen die wichtigsten Schritte der Antragstellung u.v.m.

unternehmenswelt