Titelbild

KG

Businessplan kostenfrei erstellen

KG ist die Kurzform der Kommanditgesellschaft. Die KG stellt im Gegensatz zur Mini GmbH eine Personengesellschaft dar, in der zwei oder mehrere Personen gemeinsam einen Businessplan umgesetzt haben, um ein Handelsgewerbe oder eine Firma zu betreiben. Hierbei muss mindestens ein Gesellschafter ein Kommanditist, der Teilhafter, und ein anderer der Komplementär, der Vollhafter, sein.

Eine Existenzgründung zur KG unterscheidet sich von einer Gründung zur offenen Handelsgesellschaft davon, dass bei mindestens einem Gesellschafter (dem Kommanditisten) die Haftung auf die Einlage beschränkt ist. Der Vorteil für die Komplementäre einer KG ist die Eigenkapitalerhöhung ohne dass die Geschäftsleitung geteilt wird. Auch bei einer Mini GmbH ist, vergleichbar mit dem Kommanditisten, die Haftung der Teilhaber auf die Einlage beschränkt.

Der Vorteil für die Kommanditisten einer KG ist die Beteiligung ohne die Pflicht zur Mitarbeit. Nachteilig ist, dass keine Kontrollmöglichkeit gegeben ist. Der Existenzgründung einer KG sollte die Erstellung eines Businessplan vorausgehen. Im Außenverhältnis besteht die KG mit Aufnahme der Geschäftstätigkeit, im Innenverhältnis mit dem Abschluss eines Gesellschaftsvertrags.

Ausführliche Informationen zur KG finden Sie hier

Rechtsformen

KG | Kommanditgesellschaft

Die Rechtsform Kommanditgesellschaft (KG) ist eine Spielart der Offenen Handelsgesellschaft (OHG) und zählt zu den Personengesellschaften. Das Besondere an ihr ist, dass die Haftung unter den mindestens zwei Gesellschaftern, dem Kommanditisten und dem Komplementär, klar aufgeteilt ist: Der Komplementär haftet mit seinem gesamten Privatvermögen, während der Kommanditist nur mit dem eingebrachten Gesellschaftsvermögen für offene Forderungen an die KG gerade steht.