Titelbild
11.08.2020

Reichweite stärken: Influencer Marketing für KMU

Wir geben Tipps für deine erste Influencer-Kampagne. KMU, die Influencer als Markenbotschafter einsetzen, stärken schnell ihre Reichweite. Wie finde ich passende Influencer für meine Marke? Was sind Sinnfluencer und wem nützen sie? So entwickelst du deine individuelle Markenstrategie.

Digital Neukunden gewinnen in deiner Region

Zielgruppe definieren und Markenbotschafter küren

Welche Vorteile bietet Influencer Marketing für kleine und mittlere Unternehmen?

Influencer oder ganz allgemein (Marken)Botschafter gibt es nicht nur unter der Zielgruppe der Generation Z oder den Millenials. Ideele Leitfiguren findest du in genau so vielen Altersgruppen, wie es Käuferschichten gibt. KMU, die ihre Reichweite in sozialen Medien, Plattformen und zirkelschließend bei Google stärken wollen, sollten die Zusammenarbeit mit Influencern als Teil ihrer Social Media Marketing Strategie implementieren. Wie erfolgreich und teilweise unerwartet selbst für die Initiatoren eine solche Kooperation sein kann, zeigen eindrucksvoll die Kampagnen kreativer Unternehmer, die beispielhaft für ihre Branchen schnell Trends erkannt und Nischen besetzt haben.

Fünf Gute Gründe für deine erste Influencer-Kampagne

KMU, die eine Influencer Kampagne oder Kooperation starten, profitieren von

  1. Steigerung der Brand Awareness
  2. Stärkung der eigenen Reichweite auf der gewählten Plattform und bei Google in den Suchergebnissen
  3. Sanfter Vertrieb an internationale Follower des gewählten Influencer
  4. Conversion und Umsatzsteigerung bei positivem Engagement
  5. "Influencer-Produkttest" für schwierige erklärungsbedürftige Produkte

Wie finde ich den passenden Influencer als Kooperationspartner?

Influencer ist nicht gleich Markenbotschafter: Nur wer seine Marke kennt und seine Zielgruppe definiert, kann die Vorteile einer Influencer Kooperation maximal für sich nutzen. In einigen klar definierten Schritten kannst du systematisch deinen für dich, deine Ziele und dein Budget passenden Kooperationspartner finden:

  • Markenstrategie und Kampagne aufsetzen: Zunächst gilt es die Ziele deiner Influencer-Marketing-Kampagne zu benennen, deine Zielgruppe und dein verfügbares Budget für die Produkt- oder Marken-Kampagne aufzusetzen.
  • Persona erstellen für deine Zielgruppe: Im zweiten Schritt solltest du deine allgemeine Zielgruppe noch genauer erfassen und diesbezüglich einige sozioökonomische, demografische und psychografische Daten fiktiv abfragen. Dazu zählen das Alter, geschlechtsspezifische Verteilung, regionale Zuordnung, Familienstand, Einkommensverhältnisse, persönliche Vorlieben etc.
  • Passende Plattform definieren: Influencer gibt es auf vielen Kanälen. Wo soll deine Kampagne ausgespielt werden? Es gilt die passende Plattform für deine Markenkommunikation und Produktplatzierung auszuwählen. Die bereits erwähnten Millenials findest du vor allem auf Instagram und TikTok. Bei Facebook trifft deine Markenbotschaft besonders auf Nutzer ab 34 plus. YouTube wiederum ist ein generationenübergreifender Kanal.
  • Promi, Macro oder Mirco?: Bekannte Sportler, Film- und Musikgrößen, die teils wie Mega-Influencer Millionen Follower aufweisen, gelten als initial schwer zu akquirierende und kostspielige Promibotschafter deiner Marke. Was nicht heißen muss, dass deine originelle Kampagne nicht zufällig die Gunst aka ein Like oder Sharing eines solchen findet. Realistischer ist die Zusammenarbeit mit Macro-Influencern, die als Leitfiguren innerhalb ihrer Szene ebenfalls über eine hohe Reichweite verfügen, jedoch vergleichsweise bescheidener (auf Instagram ab 50.000 Follower). Mircro Influencer hingegen sind oftmals interessenspezifische Blogger oder YouTuber mit Special-Interest-Kanälen. Sie genießen in ihrer Followergemeinde einen hohen Trust, sind allerdings oft auf nur einem Kanal aktiv. Micro und Macro Influencer sind effiziente Markenbotschafter, wenn es darum geht, Nischenprodukte bzw. Produkte mit klar umgrenzter Zielgruppe zu platzieren oder eben dieser ein neues Produkt vorzustellen. 
  • Kostenkalkulation erstellen: Die Kosten für deine Influencer Kampagne sind individuell gestaffelt je nach Reichweite, Aufwand für die Produktpräsentation und Dauer der Kampagne bzw. Kooperation. Branchenrichtwerte kalkulieren plattformübergreifend mit zweistelligen Werten pro 1000 Follower.

Nachhaltigkeit in Unternehmen: Vom Influencer zum Sinnfluencer Marketing

Laut Facebook Report 2019 sind es vor allem Vertreter der Generation Z, die auf die Produktionsbedingungen einer Marke achten und bei Marken einkaufen, die mit ihren eigenen (nachhaltigen) Werten übereinstimmen. Diese Zielgruppe ist nicht außer acht zu lassen, markiert sie laut Forbes im laufenden Geschäftsjahr bereits eine Kaufkraft von voraussichtlich 29 bis 143 Milliarden USD. Die Millennials stellen damit die stärkste Verbrauchergeneration dar.

Nicht zuletzt in diesem Umfeld hat sich eine Clusterung innerhalb der Influencer Gemeinschaft vollzogen. Jene Markenbotschafter, die Nachhaltigkeit als Wesenselement kommunizieren, setzen sich als "Sinnfluencer" oder "Eco-Influencer" sehr genau mit deinen Produkten, deiner Marke und deiner Unternehmensphilosophie auseinander. Vorteil ist hier eine authentische und transparente Kommunikation deines Geschäftsmodells an eine in der Regel sehr treue Followerschaft.

Noch stärker zu beachten bei der Wahl des passenden Sinnfluencers ist im umgekehrten Schluss gleichsam die Transparenz deiner gewählten Social Media Leitfigur. Denn fällt diese über einen gar nicht allzu selten auftauchenden Glaubwürdigkeitsstein, dann ist auch dein "kolportiertes" gutes Wirtschaften schnell in Zweifel gesetzt.

Mehr praktische Tipps für deine Markenstrategie

Brand Awareness: Was Marken erfolgreich macht

Wer bin ich? Was mache ich? Was mache ich anders als die anderen? Nur wenn KMU ihr Markenversprechen kennen und kommunizieren, sind sie erfolgreich. Doch was macht eine gute Marke aus? Welche unverzichtbaren Maßnahmen bilden eine effiziente Markenstrategie? Wir geben Tipps zur Markenführung, die du mit einfachen Mitteln anwenden kannst.

Tik Tok für Unternehmen: Hashtag-Challenge gefällig?

In mehr als 150 Nationen kommunizieren aktuell besonders die 18-24-Jährigen über visuelle Hashtag-Challenges der kostenlosen Video-Plattform Tik Tok. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn du auf Tik Tok schnell eine hohe Reichweite für deine Marke erzielen willst. Wir zeigen, ob es sich lohnt, mal den Otto zu machen.

Trust Funnel Strategien: Bist du vertrauenswürdig?

Eine Steigerung der Kundenbindung um 5% kann deinen Gewinn bis zu 90% verbessern. Das Zauberwort heißt Vertrauen. Gewonnen wird es im Trust Funnel. Was sich dahinter verbirgt und wie aus Fremden Follower werden, erfährst du hier.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.