24.10.2019

Unternehmerstory mit Zaun4You

Zäune aller Art, Cottage-Gartenhäuser oder Whirlpoollandschaften vom Profi aus einer Hand

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern
  • Zugang zu kostenfreien Tools & Vorlagen
  • Unterstützung bei Ihrer Gründung & Finanzierung

Zäune nach Maß, ein Cottage-Gartenhaus oder doch lieber Whirlpool und Sauna? – die Zaun4You-Produktpalette deckt alle Bereiche ab, die Garten- und Outdoorkunden heute erwarten. Das noch junge Unternehmen firmierte sich erst im Juni 2019 unter den drei Gesellschaftern Manuel Moser, Dominik Abold und Michael Schuster. Seitdem entwickeln Sie Ihr Geschäftsmodell dynamisch an den Bedürfnissen ihrer wachsenden Kunden. Die Zaun4You-Produkte garantieren höchste Qualität und Verarbeitung „Made in Germany“. Im Gespräch mit Unternehmenswelt berichtet Michael Schuster, wie es gelang, Zaun4You klar kalkuliert und mit viel Teamspirit an den Start zu bringen.

Hallo Herr Schuster, schön, dass Sie Zeit gefunden haben für ein Gespräch! Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen Zaun4You bitte kurz vor!

Zuerst möchte ich mich bei ihnen bedanken, dass ich so eine Chance überhaupt bekomme. Das Unternehmen Zaun4You ist ein junges Unternehmen in Form einer GbR mit 3 Gesellschaftern. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, den Endkunden im Bereich Garten alles aus einer Hand zu vermitteln, z.B Zäune aller Art, Sichtschutz, Gartenhaus & Möbel und vieles mehr. Wir sehen den Vorteil für den Kunden darin, dass er für alles nur einen Ansprechpartner hat.

Wer sind Ihre Zielgruppen?

Sowohl Firmenkunden, als auch Privatkunden, dabei spielt es keine Rolle, ob der Garten schon angelegt ist oder nicht.

Worin liegt der Vorteil Ihres Konzepts? Wie schaffen Sie es dadurch, sich von der Konkurrenz abzusetzen?

Am Anfang war unser Ziel nur Zäune zu vermitteln, im Laufe der Zeit wurde uns jedoch klar, dass der Kunde alles, was mit seinem Garten zu tun hat, aus einer Hand haben möchte. Dies ist unseres Erachtens neben unseren sehr günstigen Preisen der große Vorteil.

Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften eines Unternehmers?

Er sollte mit der Zeit gehen und nicht mit der Zeit „GEHEN“. Was bedeutet das? Er sollte stets wissen, was im Endeffekt auf der Welt passiert. Wer heutzutage nicht offen genug ist, wird auf längere Sicht versagen (Beispiel Nokia). Ein Unternehmer muss ein Marketingexperte sein und ein absoluter Profi in Social Media! Aber das Allerwichtigste ist, jeder Unternehmer sollte sich stets weiterbilden, egal ob es Bücher, Videos, Coachings, Hörbücher oder Seminare sind. Das ist wichtig, um am Markt zu bestehen.

Wie hat Ihnen die Erstellung eines Businessplans bei Ihrer Existenzgründung geholfen?

Ich hatte ganz große Defizite in einigen Bereichen wie Steuer, Versicherung und die Kalkulation, die ich dann durch Nachforschungen und/oder durch Nachfragen verstanden habe. Ich konnte mir mehrere Sachen aneignen, dies hätte ohne erstellten Businessplan sicher länger gedauert.

Erstellen Sie hier unkompliziert und kostenfrei Ihren Businessplan

Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.

Durch wen haben Sie sich während der Existenzgründung beraten lassen? Welche Angebote haben Sie genutzt?

Durch meinen Steuerberater, Finanzberater, Versicherungsberater, BWL-Studenten und durch Handwerksmeister, die mit Businessplänen in der Meisterschule zu tun hatten.

Wie haben Sie Ihre Geschäftsidee finanziert?

Bis jetzt nur durch Eigenkapital. 

Welcher Moment hat Sie als Unternehmer bzw. Ihr Unternehmen nachhaltig am meisten beeinflusst?

Als ich bestimmte Aufgaben hatte und mich allein und teilweise hilflos gefühlt habe, hat mich das zum Nachdenken gebracht. Besser gesagt, man muss manchmal seine Erfahrungen selber sammeln, bevor man zu seinen Geschäftspartnern geht bzw. zu anderen, die es wissen, sei es Unternehmerkollege oder Vorbild/Mentor.

Das Wort „Selbständig“ beinhaltet die 2 wichtigsten Wörter "Selbst und Ständig", die wir erst richtig verstanden haben mit dem Start unseres Unternehmens. Dieses Wort „Ständig“ muss man sich vorstellen wie eine Babybetreuung bei der man sich auch rund um die Uhr um dieses Kind kümmern muss.

Warum lieber selbständig als angestellt?

Soll ich für die Träume andere Personen arbeiten oder für meine eigenen Träume und Visionen? Es gibt einfach Menschen, die keine Verantwortung übernehmen wollen oder auch nicht können und dann gibt es welche wie mich, die einfach Bock darauf haben und ihre tiefsten Gedanken verwirklichen wollen. Dies ist meiner Meinung nach nur als Selbständiger/Unternehmer möglich. Eines will ich noch dazu sagen, kein Mensch dieser Welt hat das Recht, einem anderen zu sagen, was und wie viel er zu arbeiten hat.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam? Was sind Ihre Top 3 Marketing-Kanäle?

1. Facebook ist immer noch die Nummer 1, dann natürlich Lokale Zeitungen sowie Flyer in Supermärkten usw., sowie Instagram und auch bald verstärkt in Twitter,  LinkedIn und Xing.

Rückblickend - auf was sollten Existenzgründer Ihrer Meinung nach unbedingt achten?

Sie sollten sich professionelle Hilfe holen, damit alles reibungslos funktioniert. Man sollte sich wirklich Zeit nehmen für das Thema.

Aufstehen und weitermachen - wie haben Sie Herausforderungen/Krisen/Stolpersteine auf Ihrem Weg gemeistert?

Durch sehr viel Selbstreflexion, was man besser machen könnte und durch beratende Gespräche mit Dritten, die nichts mit der Firma zu tun haben.

Worauf sind Sie rückblickend besonders stolz? Was waren Ihre größten Erfolge?

Ich bin auf meine beiden Kollegen stolz. Wir sind so oft in ganz neue Situationen gekommen, wo wir keine Ahnung hatten, die wir doch immer wieder gemeistert haben. Das werden wir auch immer wieder schaffen. Die Firma in so kurzer Zeit auf die Beine zu stellen und vor allem anfangs fast ohne Hilfe.

Wenn Sie für Ihr Unternehmen einen Wunsch frei hätten, welcher wäre das?

Ganz ehrlich? Ich weiß nicht, was in Deutschland los ist oder ob es nur in Bayern so ist, ich werde es nie verstehen, wenn es ums Geld geht, spinnen einfach alle! Man sollte doch in Deutschland für deutsche Jungunternehmer mehr Verständnis zeigen. Es kann am Anfang nicht immer so rosig laufen und es braucht einfach seine Zeit, um schwarze Zahlen schreiben zu können. Ich wünsche mir mehr Toleranz für junge Unternehmer, vor allem in finanziellen und organisatorischen Dingen.

Sie wollen Ihr Unternehmen auf unternehmenswelt.de präsentieren?

Die Unternehmerstories auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Unternehmen ist die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen.

Sie haben Interesse, dass auch Ihre Unternehmerstory veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Unternehmerstory" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Das könnte Sie außerdem interessieren

Die 10 häufigsten Fehler beim Erstellen eines Businessplans
Die 10 häufigsten Fehler beim Erstellen eines Businessplans
Ein Businessplan ist Ihre Visitenkarte als Gründer in der Zusammenarbeit mit Finanzierungs- und Geschäftspartnern. In einem geschlossenen Dokument subsummiert er übersichtlich die wichtigsten Zahlen und Fakten zu Ihrer Geschäftsidee samt Marktanalyse und Finanzierungsplan. Viele Gründer scheitern schon vor der Realisierung Ihres Konzepts an genau dieser Stelle. Wir zeigen Ihnen die 10 häufigsten Fehler bei der Erstellung eines Businessplans und wie Sie sie vermeiden können.
In 5 Schritten zum KfW-Gründerkredit StartGeld
In 5 Schritten zum KfW-Gründerkredit StartGeld
Der ERP-Gründerkredit StartGeld der KfW bietet Existenzgründern und KMUs attraktive Konditionen für den Aufbau ihres Unternehmens mithilfe einer zinsgünstigen Vollfinanzierung. Welche Voraussetzungen müssen Gründer erfüllen? Wie erfolgt die Antragstellung? Welche Formulare benötigen Sie? - Wir schicken Sie in 5 Schritten zum Abschluss.
Fördermittel für Existenzgründer & Unternehmer
Fördermittel für Existenzgründer & Unternehmer
Die Fördermittel-Landschaft in Deutschland bietet Gründern und Unternehmern mit über 1.000 Förderprogrammen zahlreiche Möglichkeiten, um Ihre Vorhaben zu realisieren. Wir unterstützten Sie dabei den notwendigen Überblick nicht zu verlieren. Regelmäßig stellen wir neue und ausgewählte Förderprogramme im Fördermittelcheck vor und berichten über die wichtigsten Neuerungen in unseren Fördermittel-News.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
11.11.2019

Unternehmerstory mit Parkflair

komfortabler Valet Service an deutschen Flughäfen

Unternehmerstory mit Parkflair

Die Gründer von Parkflair starteten ihr Unternehmen mit einem Valet Service am Flughafen Köln/Bonn. Reisende erhalten hier die Möglichkeit günstig und direkt am Terminal zu parken. Die Parkflair-Mitarbeiter fahren das Auto zum firmeneigenen Parkplatz und stellen es dort sicher ab. Hohe Kosten, weite Wege oder die Tatsache, keinen Parkplatz zu finden, gehören damit der Vergangenheit an. Zielgruppe sind insbesondere Familien mit Kindern und viel Gepäck oder Geschäftsleute unter Termindruck. Im Interview berichtet Co-Gründer Suraj Kakar über die Gründung von Parkflair und das Valet Service-Versprechen.

03.10.2019

Praxistipp: Sind Sie ein Unternehmer?

Kompetenzen und Fertigkeiten für eine erfolgreiche Selbständigkeit aus der Sicht praxiserprobter Einzelunternehmer und KMU

Praxistipp: Sind Sie ein Unternehmer?

Regelmäßig stellen wir Ihnen auf unternehmenswelt.de Einzelunternehmer, Freiberufler und KMU vor, die Ihre Erfahrungen teilen, von Hindernissen berichten und einen Einblick in Ihre Motivation als Gründer geben. Was sind die wichtigsten Eigenschaften, über die ein Gründer verfügen sollte? Worüber sollten Sie sich zu Beginn Ihrer Selbständigkeit bereits klar sein? Und warum ist die Erstellung eines Businessplans so wichtig? Wir haben nachgefragt.

26.09.2019

Enlightening Your Health: Unternehmerstory mit DERMASAAL®

“Nur wenn ich die Herangehensweise, die zum ungewollten Ergebnis geführt hat, ändere, kann ich auch ein anderes Ergebnis erreichen!”

Enlightening Your Health: Unternehmerstory mit DERMASAAL®

Das Unternehmen DERMASAAL® vertreibt medizinische Geräte für die Phototherapie und ist Familienbetrieb seit mehr als 60 Jahren. Gerhard Saalmann gründete die Saalmann GmbH bereits 1957. 2005 übernahm sein Sohn, der Physiker Peter Saalmann, die Firmengeschicke. Nach schwerem Unfall und unternehmerischer Zwangspause gelang Peter Saalmann 2017 mit der geschützten Marke Dermasaal® dann der Neustart. Im Interview berichtet er von seiner unternehmerischen Motivation und wie es ihm gelang auch schwere Zeiten erfolgreich zu meistern.

unternehmenswelt