06.06.2019

In 5 Schritten zum ERP-Gründerkredit StartGeld

Vorteile, Voraussetzungen, Checkliste zur Antragstellung für Gründer und KMUs

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Unterstützung bei Ihrer Finanzierung
  • Kostenfreier Fördermittelcheck
  • Betriebsmittelkredit für Unternehmer & Gründer

Der ERP-Gründerkredit StartGeld der KfW bietet Existenzgründern und KMUs attraktive Konditionen für den Aufbau ihres Unternehmens mithilfe einer zinsgünstigen Vollfinanzierung. Welche Voraussetzungen müssen Gründer erfüllen? Wie erfolgt die Antragstellung? Welche Formulare benötigen Sie? - Wir schicken Sie in 5 Schritten zum Abschluss.

Sie sind Selbständig im Nebenerwerb? - Das müssen Sie beachten

Nebenberuflich Selbstständig - das müssen Sie dabei beachten
Nebenberuflich Selbstständig - das müssen Sie dabei beachten
Eine Gründung im Nebenerwerb bietet sich in unterschiedlichen Lebenslagen an. Für viele Gründer ist sie ein idealer Einstieg, bei manchen bleibt es auch bei einer Selbständigkeit in Teilzeit. Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die nebenberufliche Selbständigkeit zusammengetragen.

KfW StartGeld im Fakten-Check

ERP Gründerkredit StartGeld: Das Darlehen der KfW
ERP Gründerkredit StartGeld: Das Darlehen der KfW
Die Fördermittel der KfW bieten Unternehmern und Gründern zahlreiche Möglichkeiten ihre Vorhaben zu realisieren. Mit dem ERP Gründerkredit StartGeld unterstützt die KfW speziell Existenzgründer bis fünf Jahre nach der Gründung bei der Finanzierung Ihrer Vorhaben. Wen und was der KfW Gründerkredit fördert, wie die Konditionen sind und wie lange die Bewilligung dauert, klären wir auf den folgenden Seiten.

Mit dem Business-Plan Tool auf unternehmenswelt.de können Sie alle notwendigen Informationen für das Gespräch mit Ihrem Finanzierungsberater vorbereiten.

Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Businessplan erstellen: Kostenfreie Vorlage inkl. Finanzplan
Der Businessplan legt den Grundstein für Ihre Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellen Sie Ihren Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir Sie auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu Ihrem Businessplan.

Weitere Informationen für Gründer rund um Geschäftsaufbau und Fördermittel

Existenzgründung: Der Leitfaden für Ihre Selbständigkeit
Existenzgründung: Der Leitfaden für Ihre Selbständigkeit
Als Existenzgründung bezeichnet man den Beginn einer selbstständigen Tätigkeit im Haupt- oder Nebenerwerb. Die Existenzgründung erfolgt formal durch die Anmeldung der selbstständigen Tätigkeit beim Gewerbeamt oder bei Freiberuflern durch Anmeldung der Tätigkeit beim zuständigen Finanzamt. Im Folgenden finden Sie weiterführende Informationen zur Existenzgründung.
Gründungszuschuss: Höhe, Antrag und Voraussetzungen
Gründungszuschuss: Höhe, Antrag und Voraussetzungen
Des Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit ist eine staatliche Fördermaßnahme, die zukünftige Gründer darin unterstützt ihre Arbeitslosigkeit zu beenden. Sie haben eine gute Idee, Produkt oder Dienstleistung? Finden Sie hier alle Informationen zu Antragstellung, Voraussetzungen und notwendigen Unterlagen, die Sie benötigen, um schon bald Ihr eigener Chef zu sein.

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Unterstützung bei Ihrer Finanzierung
  • Kostenfreier Fördermittelcheck
  • Betriebsmittelkredit für Unternehmer & Gründer

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
10.12.2019

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand ab 2020 mit neuer Richtlinie

Antragstellung zu aktueller Richtlinie noch bis 31. Dezember 2019 einschließlich Sofortbearbeitung

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand ab 2020 mit neuer Richtlinie

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand wird überarbeitet und ab 2020 mit neuer Richtlinie veröffentlicht. Bis zum 31. Dezember werden Anträge nach alter Richtlinie direkt bearbeitet. Innovative KMU können jetzt für die Entwicklung innovativer Produkte die anteilige Kostenübernahme von bis zu 400.000 EUR beantragen. Alle Informationen zur Antragstellung lesen Sie hier.

07.12.2019

solarisBank

Berliner FinTech, Blockchain Factory und Finanzierungspartner für KMU

solarisBank

Die erste Banking Plattform mit Vollbanklizenz existiert erst seit 2016 und dennoch hat die solarisBank bereits in kürzester Zeit ein vielseitiges Finanzdienstleistungsangebot entwickelt. Banking-as-a-Service Plattform für Banken und Unternehmen, White-Label-Kreditgeber im digitalen SME-Geschäft oder Bafin-lizenzierte Schnittstelle von Fiat- und Cryptosphere, die Ambitionen des Berliner FinTech sind längst nicht erschöpft. Warum davon auch KMU profitieren können, lesen Sie hier.

02.12.2019

Forschung fördern lassen mit dem Forschungszulagengesetz (FZulG)

Bis zu 500.000 EUR jährliche Förderung für innovative KMU ab 1. Januar 2020

Forschung fördern lassen mit dem Forschungszulagengesetz (FZulG)

Bereits am 7. November 2019 hat der Bundestag das ab Januar 2020 in Kraft tretende Gesetz zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung, kurz Forschungszulagengesetz (FZulG) beschlossen. Das neue Gesetz will besonders kleine und mittlere Unternehmen in der betriebsinternen Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit der anteiligen Übernahme von Personalkosten und einer maximalen Fördersumme von bis zu 500.000 EUR unterstützen. Am 29. November stimmte nun auch der Bundesrat dem Gesetz zu. Die wichtigsten Informationen für Ihre Antragstellung finden Sie hier.

unternehmenswelt