Titelbild
04.05.2013

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - 2013/Woche 18

Unternehmer sehen rot bei den rot-grünen Steuerplänen; Der unternehmenwelt Franchise-Check. Diese Woche: Town & Country Haus; Die Verkürzung der Aufbewahrungsfristen ist durch den Bundestag. Jedoch wird er wahrscheinlich im Bundesrat scheitern; Die erste deutsche Bank betreibt eine Crowdfundingplattform; Ist die eigene Unternehmenswebseite rechtssicher? Was man bei Google Analytics beachten muss.

Unternehmer sehen rot bei den rot-grünen Steuerplänen
Zu den rot-grünen Steuerplänen hagelt es negative Kritik aus dem Unternehmertum. "Das sei der Niedergang Deutschlands". "Diese Steuern sind Kreuzgefährlich". "Ein Sargnagel für den Mittelstand". Es wird viel mit emotionalen Zahlen argumentiert: "Wir Familienunternehmer stellen über 60 Prozent der Arbeitsplätze" und weiter "Rund 80 Prozent aller Ausbildungsplätze gibt es bei uns Familienunternehmern". Zum Beitrag über die Diskussion der Steuerpläne

unternehmenwelt Franchise-Check: Town & Country Haus
Eine gute Möglichkeit, mit einem eigenen Unternehmen schnell erfolgreich zu sein, bieten Franchise-Systeme. Dabei gibt es eine große Vielfalt an bestehenden Franchise-Konzepten. Die Kosten, Gebühren und Potenziale variieren dabei sehr stark. Um Existenzgründern hier einen besseren Überblick zu geben, stellen wir einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Diese Woche war es das Franchise-Systeme: Town & Country Haus

Die Verkürzung der Aufbewahrungsfristen ist durch den Bundestag
Erst beschloss das Bundeskabinett die Verkürzung der Aufbewahrungsfristen für Steuerunterlagen, jetzt ist der Gesetzentwurf durch den Bundestag gekommen und wird wahrscheinlich im Bundesrat scheitern. Ziel ist es die Wirtschaft und die Verwaltungen um 2,5 Milliarden Euro zu entlasten. Warum Unternehmer noch etwas warten müssen, bis diese Regelung in Kraft treten wird, erfährt man im Beitrag über die Aufbewahrungsfrist

Die erste deutsche Bank betreibt eine Crowdfundingplattform
Die Volksbank Bühl stellt eine regionale Plattform für soziale Projekte auf die Beine. Dabei ist sie die erste deutsche Bank, die eine Crowdfundingplattform gegründet hat. Mit www.viele-schaffen-mehr.de ist dabei eine Plattform entstanden, die soziale Projekte in der Region fördern will. Zum Beitrag über die Crowdfundingplattform

Ist die eigene Unternehmenswebseite rechtssicher?
Für viele Unternehmer ist die eigene Webseite ein muss in der externen Präsentation. Doch gibt es einige rechtliche Grauzonen beim Betreiben einer Webseite. Die Verwendung von Google Analytics ist eine dieser Grauzonen und sollte nur mit einer Anonymisierung der IP-Adresse verwendet werden. Zum Beitrag über die rechtssichere Unternehmenswebseite

Über den Autor

Sven Philipp