Titelbild
16.01.2011

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - 2011/Woche 2, Teil 2

Vorsicht beim Werben mit geografischen Herkunftsbezeichnungen: „Made in Germany“ darf nicht in jedem Fall verwendet werden. Linguee erhält Kapital: Mit dem Investment soll der Dienst weiter professionalisiert werden. Franchise-Check: Play Off American Sports Bar & Restaurant. NEG Website Award: Das BMWi sucht die besten Unternehmenswebsites. Gründer-Story „Manuela Stengl Feng Shui Consulting“.

Vorsicht beim Werben mit geografischen Herkunftsbezeichnungen
Der Konkurrenzkampf ist in allen Branchen riesig. Ob im Handel, im produzierenden Gewerbe oder im Dienstleistungsbereich - nahezu überall gibt es ein Überangebot und daher einen enormen Wettbewerb. Somit wird alles versucht, um Käufer anzuziehen. Ein gutes Kaufargument ist oftmals das Stichwort Qualität, was in vielen Fällen mit dem Hinweis „Made in Germany“ verbunden wird. Doch wann darf man diese Bezeichnung verwenden? Zum Beitrag

Übersetzungssuche Linguee erhält Kapital
Wachstum und Expansion, Unternehmensausbau und neue Entwicklung - all das bedeutet für ein Unternehmen immer, dass eine Menge an Kapital notwendig ist. Genau darüber kann sich jetzt die Übersetzungssuche Linguee freuen. Wie vermeldet wurde, konnte das Unternehmen eine Finanzierungsrunde abschließen. Dabei erhöhen die BrainsToVentures AG und deren hauseigener Side Fund ihre Unternehmensanteile. Zum Beitrag

Franchise-Check: Play Off American Sports Bar & Restaurant
Einmalig oder auch jeden Monat Franchisegebühren zahlen, aber dafür bei der Selbstständigkeit auf ein fertiges Geschäftskonzept und auch auf eine bereits etablierte Marke zurückgreifen? Unmöglich ist das auf keinen Fall, denn dabei handelt es sich um das Prinzip Franchising. Der Markt hat mittlerweile eine Vielzahl an Franchise-Konzepten zu bieten. Doch wie sehen die Konditionen aus? Ausgewählte Konzepte werden hier vorgestellt. Zum Franchise-Check über Play Off American Sports Bar & Restaurant

NEG Website Award
Ohne einen professionellen Internetauftritt ist die Vermarktung für fast jedes Unternehmen nicht mehr möglich. Schließlich vermittelt man damit sein Unternehmensimage und spricht potenzielle Geschäftspartner sowie Kunden an und kann darüber auch Produkte und Dienstleistungen vertreiben. Der NEG Website Award will die Bedeutung guter Unternehmenswebsites hervorheben und prämiert die Internetauftritte der KMU. Zum Beitrag über den NEG Website Award

Gründer-Story „Manuela Stengl Feng Shui Consulting“
Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses steht für einige Menschen weniger für einen Verlust, sondern vielmehr für einen Neuanfang. Auch bei Manuela Stengl ist dies der Fall. Sie hat sich im Bereich Feng Shui Consulting selbstständig gemacht und bietet neben Privat- und Business Beratungen auch Clearings und geo- und elektrobiologische Analysen an. Von ihrem Weg in die berufliche Selbstständigkeit hat die Gründerin erzählt. Zum Beitrag über Manuela Stengl Feng Shui Consulting

Über den Autor

Verena Freese