11.12.2013

Immer weniger Existenzgründer - auch bei Franchise-Unternehmen.

Warum Deutschland die Gründer (und Franchisenehmer) ausgehen

Der Gründungswille in Deutschland ist rückläufig. Konnten sich im Jahr 2000 noch 46 Prozent der Deutschen vorstellen in die Selbstständigkeit zu gehen, ist es heute nur noch jeder Dritte. Diese Zurückhaltung beim Gründen bemerken auch die Franchise-Unternehmen. Nach einer aktuellen Umfrage des Deutschen Franchise Verbands (DFV) werden nur 40 Prozent der Franchise-Unternehmen dieses Jahr ihre Wachstumsziele erreichen.

Der Gründungswille in Deutschland ist rückläufig. Konnten sich im Jahr 2000 noch 46 Prozent der Deutschen vorstellen in die Selbstständigkeit zu gehen, ist es heute nur noch jeder Dritte. Diese Zurückhaltung beim Gründen bemerken auch die Franchise-Unternehmen.

Nach einer aktuellen Umfrage des Deutschen Franchise Verbands (DFV) werden nur 40 Prozent der Franchise-Unternehmen dieses Jahr ihre Wachstumsziele erreichen. "Das Wachstum könnte deutlich größer sein", bestätigt der Geschäftsführer Torben Brodersen. "Die Systeme können ihr Potenzial derzeit nicht voll ausschöpfen."

Die Gründe für immer weniger Existenzgründer in Deutschland sind einerseits die restriktivere Vergabe von Finanzierungsgeldern und andererseits die sinkende Zahl der Gründungswilligen. Das eine hat seinen Ursprung in der Finanzkrise. Der mangelnde Gründungswille kann allerdings auf politische Entscheidungen zurückgeführt werden.

Die alte Bundesregierung hat Anfang 2012 die Fördermittel für die Gründung aus der Arbeitslosigkeit stark gekürzt. 2011 haben sich noch 134.000 Arbeitslose mit der Förderung selbstständig gemacht, im Jahr 2012 waren es gerade mal 20.000.

Aus diesem Grund fordern der DFV und die Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb (CDH) e.V. eine Aufstockung der Fördermittel für die Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit. Der Gründungszuschuss als Pflichtleistung soll wieder eingeführt werden.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
08.01.2020

Verdienstmöglichkeiten als Franchisenehmer

So schätzen Sie Umsätze und Erträge Ihres Franchise realistisch ein

Verdienstmöglichkeiten als Franchisenehmer

Als selbständiger Franchisenehmer können Sie prospektive Umsätze Ihres Unternehmens genauer kalkulieren als Gründer mit eigenem Konzept. Sie profitieren von den Erfahrungen aktiver Franchisenehmer und den Angaben der Franchisezentrale. Darüber hinaus können Sie selbst anhand konkreter Fragestellungen Umsatz und Ertrag Ihres Franchise besser einschätzen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

23.12.2019

Die beliebtesten Franchise Systeme 2019

Diese Konzepte haben Sie inspiriert

Die beliebtesten Franchise Systeme 2019

Die letzten zwei Wochen zum Jahreswechsel sind angebrochen. Wir nutzen die Zeit für einen Rückblick auf die spannendsten Themen aus 2019. Den Anfang macht eine Auswahl der beliebtesten Franchise Systeme, die Ihre besondere Aufmerksamkeit auf sich zogen. Lesen Sie hier unsere Top 5 der Franchise Checks.

17.12.2019

Know-how Vorsprung Franchise: Vorteile als Franchisenehmer

Gründen an der Seite starker Partner

Know-how Vorsprung Franchise: Vorteile als Franchisenehmer

Franchisenehmer genießen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Einzelgründern. Franchisesysteme sind effizienter und erfolgreicher als Einzelunternehmen, denn die Franchisezentrale entlastet Franchisenehmer in vielen administrativen Tätigkeiten. Wir zeigen, welche Leistungen der Franchisezentrale Sie in Anspruch nehmen können und wie daraus eine partnership for profit entsteht.

unternehmenswelt