16.10.2013

Ökologisches Crowdfunding

Crowdfunding – der Kraftstoff der Energiewende

Immer mehr Menschen nutzen Crowdfunding, um ihre Vorhaben und Geschäftsideen zu finanzieren. Seien es junge dynamische Startups oder soziale Projekte - Diese neue Finanzierungsform wird immer populärer. Gleichzeitig vermengt sich das Crowdfunding mit anderen Trends. Einer dieser Vermengungen ist das ökologische Crowdfunding. Crowdenergy, Bettervest, Green Crowding und Econeers sind die Anbieter in Deutschland.

Immer mehr Menschen nutzen Crowdfunding, um ihre Vorhaben und Geschäftsideen zu finanzieren. Seien es junge dynamische Startups oder soziale Projekte - Diese neue Finanzierungsform wird immer populärer. Gleichzeitig vermengt sich das Crowdfunding mit anderen Trends. Einer dieser Vermengungen ist das ökologische Crowdfunding.

Denn während die Politik noch immer versucht, die Energiewende politisch zu verordnen, haben sich schon längst 130.000 Menschen in eingetragenen Genossenschaften organsiert, um die Energiewende praktisch umzusetzen. Und während sich Banken noch immer schwer tun, in neue aber risikoreichere Projekte zu investieren, haben sich in Deutschland vier Anbieter für ökologisches Crowdfunding herausgebildet, um ebensolche Projekte zu ermöglichen.

Crowdenergy, Bettervest, Green Crowding und Econeers sind die Anbieter in Deutschland. Letzterer ist noch recht neu auf dem ökologischen Crowdfundingmarkt, hat aber mit Seedmatch eine bekannte Crowdfundingplattform als Schwestergesellschaft. Über das erste Projekt von Econeers berichteten wir vor einer Woche auf unternehmenswelt.de (zum Beitrag).

Dass Menschen gewillt sind, umweltfreundliche Projekte zu fördern, zeigt einerseits die große Zahl der in Genossenschaften organisierten Menschen und anderseits ein Projekt, wie das Crowdfunding von Tiefschwarz auf der Plattform Econeers. 200.250 Euro sind bis jetzt durch 174 Investoren Zusammengekommen. Mit noch 52 Tagen bis zum Kampagnenende wird das erste Projekt von Econeers aller Voraussicht nach ein voller Erfolg werden.

Im Allgemeinen haben es Geschäftsideen mit einem sozialen, ökologischen oder technologischen Hintergrund leichter, Crowdfundingkapital einzusammeln. Damit zeigt sich, dass Crowdfunding gerade in den Bereichen erfolgreich ist, wo mehr als reine Profitabilität und Rendite zählt.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

29.08.2019

Sichern Sie sich Fördermittel des BMWi für Ihren Messeauftritt

Förderprogramme, Antragsbedingungen und Fristen für KMUs

Sichern Sie sich Fördermittel des BMWi für Ihren Messeauftritt

Damit kleine und mittlere Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum vorstellen können, beteiligt sich das BMWi mit speziellen Förderprogrammen an den Kosten für den Messeauftritt. Diese Offerte richtet sich mit dem Auslandsprogramm des Bundes branchenunabhängig an KMUs, die sich international auf Auslandsmessen präsentieren möchten. Junge innovative Unternehmen können ihre Teilnahme an ausgesuchten internationalen Leitmessen in Deutschland darüber hinaus gesondert fördern lassen.

unternehmenswelt