Crowdfunding

Crowdfunding - neue Wege der Finanzierung

  • Crowdsourcing & Crowdfunding
  • Kritische Menge mobilisieren
  • Marketing gezielt einsetzten

Beim Crowdfunding finanzieren viele Menschen gemeinsam eine Aktion, dahinter kann sich beispielsweise eine Geschäftsidee, ein Produkt oder ein Projekt verbergen. Was verbirgt sich genau hinter dieser alternativen Finanzierungsform? In Deutschland.

Beim Crowdfunding finanzieren viele Menschen gemeinsam eine Aktion, dahinter kann sich beispielsweise eine Geschäftsidee, ein Produkt oder ein Projekt verbergen. In Deutschland tauchte der Begriff des Crowdfunding – übersetzt die „Schwarmfinanzierung“ – das erste Mal 2006 auf, als die Internetplattform sellaband.com es Musikern ermöglichte, ihre Alben durch die Fans vorfinanzieren zu lassen.

Für eine Aktion wird eine zuvor festgelegte Mindestkapitalmenge benötigt, die erreicht werden muss, bevor es zur Realisierung kommen kann. Interessenten bzw. die Crowdfunder geben auf einer Internetplattform ein Versprechen ab, die Aktion finanziell zu unterstützen; zunächst ohne eine Gegenleistung zu erhalten. Das benötigte Budget wird also erst ausgezahlt, wenn das benötigte Kapital zusammengekommen ist.

Crowdfunder werden häufig in die Entwicklung des Projekts mit eingebunden und erhalten eine Gegenleistung bei Realisierung der Aktion, die einen monetarisierbaren Wert beinhaltet. Die Finanzierung durch Crowdfunding bietet dem Geldnehmer die Chance, sein Projekt unabhängig von Banken und Risikokapitalgeber zu realisieren und dem Kapitalgeber die Möglichkeit, eine Idee zu fördern, die ihn überzeugt.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt