Titelbild
19.08.2019

Gründerwettbewerb des BMWi Digitale Innovationen 2/2019

Zweimal im Jahr ruft das BMWi deutschlandweit auf zu Bewerbungen im "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen". Innovative Unternehmensgründungen, die auf digitalen Technologien aufsetzen, werden im Rahmen des Wettbewerbs mit bis zu 32.000 EUR prämiert. Noch bis zum 30. September können sich Gründer mit ihrem Ideenkonzept beteiligen. Wir haben alle Informationen zu Teilnahmebedingungen, Bewertungskriterien und Fristen für Sie zusammengefasst.

Close-Up Virtuelle Schnittstelle
  • Der zweiphasige Wettbewerb Digitale Innovationen findet halbjährlich statt. Ausrichter ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Die Starttermine für Phase 1 sind jeweils der 01.07. und der 02.01. des Jahres.
  • Phase 1 der Runde 2/2019 ist zum 01. Juli 2019 gestartet und bis zum 30. September 2019, 18.00 Uhr für die Einreichung von Ideenskizzen geöffnet. Die besten 50 TeilnehmerInnen erhalten im November ein Feedback und werden zu Phase 2 eingeladen.
  • Aufgerufen zur Bewerbung sind Gründer und Startups mit innovativen Geschäftsideen, die auf IKT*-basierten  Produkten und Dienstleistungen beruhen (*Informations- und Kommunikationstechnologie); denkbar sind Ideen und Anwendungen aus unterschiedlichen Bereichen wie bspw. die Energiewirtschaft, die Automobilindustrie, der Anlagen- und Maschinenbau, Logistik und Gesundheit oder auch die Kultur- und Kreativwirtschaft.

Teilnahmeberechtigt sind folgende Personen und Rechtsformen

  • natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland; die beabsichtigte Firmengründung muss in Deutschland erfolgen
  • Für Teilnehmer, die bereits eine Kapitalgesellschaft in Form einer GmbH oder einer AG gegründet haben, gilt, dass die Gründung zum Zeitpunkt der Online-Registrierung zu einer Wettbewerbsrunde höchstens vier Kalendermonate zurückliegt.
  • Für Teilnehmer, die als Unternehmergesellschaften mit beschränkter Haftung (UG) agieren, gelten keine Beschränkungen

Folgende Kriterien sind maßgeblich für die Jury-Bewertung:

  • Erfahrung und Qualifikation des Teilnehmers, der Teilnehmerin oder des Teams
  • Kundennutzen, Alleinstellung und Marktpotenzial des Produkts bzw. der Dienstleistung
  • Verständlichkeit und Umsetzbarkeit des Gründungskonzepts

Gründungskonzept auf maximal 15 Seiten als Ideenskizze (*vollständiger Geschäftsplan ist nicht erforderlich)

  1. Darstellung der Innovation Ihrer Idee 
  2. Schilderung Ihrer fachlichen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen (SWOT)
  3. Beschreibung Ihrer Vernetzung mit potenziellen Kunden und Partnern 
  4. ergänzender Zeitplan für die Unternehmensgründung
  5. Grundgerüst einer Finanzplanung (Preismodell, Umsatz, Kosten, Finanzierung)

Die Ideenskizze kann auch optional durch ein Video (max. Laufzeit 60s) ergänzt werden. Hier können Produkt bzw. Dienstleistung und das Team vorgestellt werden.

Gründungskonzept kostenfrei und unkompliziert erstellen

Businessplan erstellen

Businessplan

Der Businessplan legt den Grundstein für deine Gründung. Mit dem kostenfreien Businessplantool erstellst du deinen Businessplan einfach und sicher selbst. Schritt für Schritt begleiten wir dich auf den folgenden Seiten auf dem Weg zu deinem Businessplan.

Gründerwettbewerb Digitale Innovationen Runde 2/2019

Phase 1:

Start 01.07.2019 – Ende 30.09.2019 (offene Bewerbung)

Phase 2:

Start 02.12.2019 – Ende 02.01.2020 (nur die besten Ideenskizzen aus Phase 1 finden Eingang)

Februar 2020

Jurysitzung

April 2020

Preisverleihung (tba)

Hier geht’s zur Anmeldung.

Bis zu 6x 32.000 EUR Hauptpreise an die innovativsten Gründungskonzepte

  1. Die Jury honriert bis zu sechs Gründungsideen mit Hauptpreisen von jeweils 32.000 EUR. Einen Teilbetrag in Höhe von7.000 EUR erhalten die Preisträger im Anschluss an die Preisverleihung. Weitere 25.000 € stehen für eine konkrete Unternehmensgründung in Form einer GmbH oder einer AG mit Sitz in Deutschland innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten ab Preisvergabe zur Verfügung.
  2. In jeder Wettbewerbsrunde zeichnet die Jury außerdem bis zu fünfzehn weitere Gründungsideen mit Geldpreisen von jeweils 7.000 EUR aus. Das Preisgeld erhalten die Sieger im Anschluss an die Preisverleihung.

Sonderpreis für das beste Konzept einer Unternehmensgründung zu digitalen Produkten/Dienstleistungen in der Kategorie “Gesundheitswirtschaft

In diesem Jahr vergibt das BMWi außerdem seinen mit 10.000 EUR dotierten Sonderpreis für das beste Konzept einer Unternehmensgründung zu digitalen Produkten oder Dienstleistungen im Bereich "Gesundheitswirtschaft". 

StartUps mit entsprechender Ausrichtung können Ihr Konzept an diesem Fokus ausrichten.

Darüber hinaus stehen allen Preisträgern weitere Coaching und Networking Programme zur Verfügung. Dazu zählen

  • Individuelles Business Model-Assessment
  • Seminare und Trainingswerkstätten zu allen unternehmerischen Fragen
  • Coaching und Networkingevents in regionalen Netzwerken; Zugang zu VC-Unternehmen, Business Angels und Banken

Nützliche FAQs können Sie im Vorfeld der Anmeldung zu Rate ziehen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie die Bewerber-Hotline immer werktags von 9.00 bis 17.00 Uhr via Tel.: 030 310078-123 oder schriftlich via E-Mail unter info@gruenderwettbewerb.de.

Lesen Sie außerdem zu diesem Thema

iStock-925078944

Der Innovationsgutschein als Zuschuss für KMU

Innovationen sind für zirka ein Drittel des Wirtschaftswachstums verantwortlich. Rund 110.000 kleine und mittlere Unternehmen gehen jährlich mit neuen Produkten oder Prozessen an den Markt. Die Bundesregierung möchte, dass diese Zahl weiter steigt und hat zu diesem Zweck das Förderinstrument „Innovationsgutschein“ aufgesetzt sowie weitere länderspezifische innovationsfördernde Maßnahmen. Welche Maßnahmen KMU in ihrem jeweiligen Bundesland beantragen können, haben wir für Sie zusammengefasst.

TWENTY2X

TWENTY2X: die neue Digitalisierungsmesse ab März 2020 in Hannover

Business-Lösungen und Praxis-Tipps rund um die firmeninterne Digitalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen stehen im Fokus der neuen Digitalisierungsmesse TWENTY2X, die 2020 erstmals in Hannover stattfinden wird. IT-Entscheider kleiner und mittlerer Unternehmen sind hierzu vom 17.-19. März 2020 ins Convention Center eingeladen.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.