06.08.2021

Wie wird man Franchisepartner?

Wie du Franchisepartner eines erfolgreichen Franchise-Systems wirst, hängt von deinen mitgebrachten Eigenschaften und den gewünschten Anforderungen des von dir ausgewählten Franchisegebers ab. Was du dabei beachten solltest und was dich im Auswahlprozess als Franchisepartner erwartet, haben wir für dich kurz zusammengefasst.

Du suchst Businessplan Vorlagen und Muster?

Wie wird man Franchisepartner?

Was ist ein Franchise-Partner?

Mittels Franchise werden am Markt etablierte Geschäftsmodelle multipliziert. Dabei gibt ein Franchisegeber sein Know-How an Franchisenehmer weiter. Die Franchisenehmer zahlen dafür an ihren Franchisegeber eine Franchise-Gebühr.

Da die Franchisenehmer als selbständige Unternehmer auftreten, funktioniert das Franchise-System nur als Partnerschaft. Dafür muss ein gegenseitiges Vertrauen herrschen. Zusätzlich wird zwischen den Franchisepartnern ein umfangreicher Vertrag geschlossen. Dieser unterscheidet sich bei den verschiedenen Franchise-Systemen je nach Markt, Branche und Geschäftsmodell.

Bevor es zum Abschluss des Franchisepartner-Vertrages kommt, tasten sich beide Seiten umfassend ab. Als Franchisnehmer wirst du das Franchise-Konzept beurteilen wollen. Als Franchisegeber möchtest du natürlich wissen, ob der zukünftige Franchisegeber auch für dein Franchise-System geeignet ist.

Im nachfolgenden haben wir dir wichtige Punkte aus Anforderungsprofilen der Franchisegeber zusammengetragen und welche Eigenschaften du grundständig für eine Franchisepartnerschaft mitbringen solltest.   

Anforderungsprofil des Franchisegebers

Franchisegeber setzen auf dich als selbständigen Unternehmer zu Verbreitung ihres etablierten Geschäftserfolges. Dabei musst du bestimmte Spielregeln einhalten können. Denn in jedem Franchise-System musst du ganz klar unterschiedlich festgelegte Erfolgsfaktoren einhalten. Dadurch kannst du nicht so frei agieren wie in einem eigenen Geschäft. Dafür senkt sich dein unternehmerisches Risiko in der Existenzgründung und du bekommst am Markt erprobtes Know-How für deinen unternehmerischen Erfolg.

Die verschiedenen Franchisegeber stellen mit ihrem Franchise-Konzept gleichzeitig ein Anforderungsprofil an ihre zukünftigen Franchisepartner auf. Dabei sind ihnen meist folgende Punkte wichtig.

  • Alter (je nach Dienstleistung und Produkt bzw. Zielgruppe)
  • Ausbildung (insbesondere bei zulassungspflichtigen Tätigkeiten wichtig)
  • Berufserfahrung (Achtung: zu viel spezielle Berufserfahrung bremst die Flexibilität und Umsetzung der Franchise-Vorgaben)
  • Motivation (wie sehr brennst du für den Markt, die Branche, die Franchise-Marke)
  • Eigenkapital (bei bestimmten Franchise-Systemen wird die Finanzierung deiner Franchisepartnerschaft geprüft)

Wenn du dich mit den verschiedenen Franchise-Systemen beschäftigst, merkst du schnell worauf es ankommt.

Eignungsprofil des Franchisenehmers

Als Franchisenehmer musst du dich auch in der Partnerschaft gewissen Regeln und Vorschriften unterwerfen. Dazu solltest du bereit sein. Ausserdem agierst du trotz der Franchise-Vorgaben selbständig. Auch hier solltest du bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten für deinen Erfolg als Unternehmer mitbringen.

Nachfolgende Faktoren solltest du selbst an dir wiedererkennen, um dich überhaupt mit dem Thema Franchise-Partnerschaft zu beschäftigen:

  • Kontaktfreudigkeit (im Franchise lernst du ständig neue Menschen kennen)
  • Lernbereitschaft (im Franchise bekommst du jede Menge Know-How vermittelt und musst dich darüber hinaus als Unternehmer ständig auf dem Laufenden halten)
  • Lösungsorientierung (im Unternehmeralltag gilt es ständig Herausforderungen zu meistern, auch wenn du im Franchise direkte Partner für deine Anliegen hast)
  • Selbstdisziplin (im Franchise trägst du Verantwortung für dein Unternehmen, zusätzlich aber auch für die Franchise-Marke)
  • Teamfähigkeit (Franchise ist ein "Teamsport" deshalb hat es sich gerade auch in Krisenzeiten bewährt)

Je nach Franchise-System werden natürlich entsprechend der Anforderungsprofile noch weitere Eigenschaften von dir gefordert. Bei der Erstellung deines Businessplans plus Finanzierung für deine Franchise-Partnerschaft, kannst du die geforderten Eigenschaften in Form eines Stärken-Schwächen Profils von dir konkretisieren.

Ablauf Partnergewinnung im Franchise

  1. Die Kontaktaufnahme von dir als Franchise-Interessenten erfolgt in der Regel via Internet oder auf Messen wie der Franchise-Expo-Messe. Dabei möchtest du mehr über das Franchise-Konzept des gewählten Franchisegebers erfahren. Dieser wiederum versucht das Interesse bei dir zu wecken und sich von anderen Franchise-Anbietern abzugrenzen.
  2. Meist sollst du vor einem persönlichen Gespräch noch einen Fragebogen ausfüllen, aus dem du auch grob schon das Anforderungsprofil erkennen kannst.
  3. Das erste persönliche Gespräch findet mittlerweile nicht mehr in der Zentrale des Franchisegebers statt, sondern via Internet in einem Videocall. In diesem Gespräch wird von Seite des Franchisegebers auf jeden Fall das Anforderungsprofil mit dir abgeglichen. Du wiederum solltest dabei auch erkennen, ob du mit dem Franchisegeber eine Partnerschaft eingehen würdest bzw. ob die Chemie zwischen euch stimmt.
  4. Im weiteren Verlauf wirst du oft zu einem Einführungsseminar oder -Webinar eingeladen. Dort erfährst du nochmal Details zu dem Franchisekonzept und hast die Möglichkeit Fragen zu klären.
  5. Bei Franchise-Systemen mit Gebietsschutz wird der Franchisegeber die geeignetsten Franchise-Interessenten danach nochmal intensiv auf Herz und Niere prüfen, um dann seine Auswahl für einen Franchise-Partner zu treffen.
  6. Ist das gegenseitige Interesse an einer Franchisepartnerschaft  gefestigt, kann es zum Abschluss eines Vorvertrages kommen. In diesem erhältst du als zukünftiger Franchisenehmer den finalen Franchise-Partner-Vertrag und meist eine Rentabilitätsprognose über mehrere Jahre zur umfangreichen Prüfung.
  7. Vor Vertragsunterzeichnung solltest du offiziell und inoffizell andere Franchisenehmer deines Franchisegebers besuchen oder kontaktieren, deinen eigenen Businessplan erstellen, die Rechtsform, deine Finanzierung sowie Fördermittel abklären und somit deine Chancen als Franchisepartner selbst noch einmal umfangreich überprüfen.
  8. Der eigentliche Vertragsabschluss wird dann oft begleitet von weiteren Terminabsprachen wie etwa zu Schulungen oder je nach Franchise-System zum Immobilienbau oder -Miete bzw. Kauf von Geschäftsausstattung und Werbemitteln.

weitere News zum Franchise:

Franchise: Bevormundung oder Existenzsicherung?

Ob Franchise eine Bevormundung oder Existenzsicherung ist, liegt an dem Konzept des Franchisegebers und ob man als Franchisenehmer auf gewisse unternehmerische Freiheiten verzichten kann. Denn aus Sicht der Franchisepartner, sind fest vorgegebene Qualitätsstandards und deren Einhaltung essenziell für den gemeinsamen Erfolg.

Wie du Franchise-Konzepte richtig beurteilst

Franchise-Konzepte richtig zu beurteilen, helfen dir für deine Existenzgründung oder als Unternehmer, dich mittels eines Franchising und somit eines bereits durchdachten Geschäftsmodells schnell auf dem Markt zu positionieren. Auf was du bei der Auswahl deines Franchise-Partners achten solltest, haben wir für dich zusammengefasst.

Franchise Expo 2021 : wieder live

Mit der Franchise Expo 2021 - der einzigen deutschen Franchisemesse dieses Jahr - welche im November in Frankfurt am Main sowie online stattfindet, bekommst du die Gelegenheit zum ersten Kennenlernen mit dem Geschäftsmodell bis hin zur finalen Auswahl deines Franchisegebers. Wir stellen dir kurz die Messe mit ihren Besonderheiten vor.

Über den Autor
René Wendler

René Wendler

René hat die letzten 20 Jahre erfolgreich Geschäftsmodelle zur Betreuung von Gründern und Unternehmer aufgebaut. Damals wie heute adressiert er gemeinsam mit seinem Team Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, welche weder die mediale noch politische Aufmerksamkeit haben, obwohl sie 95% aller Unternehmen in Deutschland stellen und 60% aller Arbeitsplätze absichern. Daraus entstanden ist auch unternehmenswelt.de, die mittlerweile größte Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer in der D/A/CH Region mit über 500.000 Mitgliedern.

Bild-Urheber:
iStock.com/cnythzl