Titelbild lc
11.05.2013

News der letzten Tage auf unternehmenswelt - 2013/Woche 19

Zahlen zum Gründungszuschuss im April: Ein leichter Anstieg zum Vormonat bei weiterhin geringem Niveau; Die eigene Unternehmenswebseite: Nachholbedarf haben vor allem kleine Unternehmen; Eine gute Möglichkeit, mit einem eigenen Unternehmen schnell erfolgreich zu sein, bieten Franchise-Systeme. Der Unternehmenwelt Franchise-Check: BoConcept; AOTERRA sammelt bisher 608.750 Euro mit Crowdfunding ein.

Zahlen zum Gründungszuschuss im April
Ein leichter Anstieg zum Vormonat bei weiterhin geringem Niveau. Das sagen die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zum Gründungszuschuss aus. Sie sind ein Gradmesser für die Gründungsförderung aus der Arbeitslosigkeit heraus. Im Rahmen dieser Förderung können Gründer bis zu 18.000 Euro erhalten. Für den Monat April wurden dabei 2.100 Neuanträge bewilligt. Zum Beitrag über die Zahlen zum Gründungszuschuss.

Die eigene Unternehmenswebseite
Nachholbedarf haben vor allem kleine Unternehmen. Nicht einmal jedes zweite Unternehmen in Deutschland verfügt über eine Internetpräsenz. Bei Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern steht Deutschland gut dar. Nach einer europaweiten Studie besitzen 82 Prozent der deutschen Unternehmen eine eigene Unternehmenswebseite. Damit belegt Deutschland in dieser Studie Platz 6. Auf den vorderen Plätzen sind skandinavische Länder zu finden. Zum Beitrag über die europaweite Studie

unternehmenwelt Franchise-Check: BoConcept
Eine gute Möglichkeit, mit einem eigenen Unternehmen schnell erfolgreich zu sein, bieten Franchise-Systeme. Dabei gibt es eine große Vielfalt an bestehenden Franchise-Konzepten. Die Kosten, Gebühren und Potenziale variieren dabei sehr stark. Um Existenzgründern hier einen besseren Überblick zu geben, stellen wir einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Diese Woche war es das Franchise-System von BoConcept

AOTERRA sammelt bisher 608.750 Euro mit Crowdfunding ein
Ein Server erzeugt viel Abwärme. AOTERRA zeigt, wie man mit dieser Wärme ein ganzes Haus beheizen kann. Mit dieser Geschäftsidee sammelt AOTERRA zurzeit sehr viel Geld ein. Dabei zeigt das Unternehmen, wie die Nachteile des einen Marktes in Verbindung mit dem anderen Markt zum Vorteil werden. Warum dem Konzept so viel Wert beigemessen wird, erfährt man im Beitrag über das Crowdfunding von AOTERRA

Über den Autor

Sven Philipp