Titelbild cc
15.02.2020

MouseBelt Blockchain Accelerator: Gründerwissen 4.0

Der MouseBelt Blockchain Accelerator vereint eine Initiative von 24 namhaften Unternehmen, die das Entstehen von Blockchain-Innovationen durch Investitionen in Startups und Bildung unterstützen. Studenten, Absolventen und Gründer, die innovative Blockchain Business Modelle entwickeln, können Mitglied in der Blockchain Education Alliance werden und von einem ausgezeichneten Netzwerk profitieren.

Werden Sie Teil der Blockchain Education Alliance

MouseBelt Blockchain Accelerator: Inhalte und Ziele im Überblick

  • Der MouseBelt Blockchain Accelerator ist der "weltweit einzige Full-Service-Blockchain-Beschleuniger und Startup-Studio".
  • Hinter MouseBelt steht ein seit vergangenem Dienstag nun vollständigen Gremiums aus insgesamt 24 Unternehmen aus den Bereichen Blockchaintechnologie, Entwicklung, Finanzen.
  • Die ersten 13 Mitglieder der Allianz sind bereits seit Oktober 2019 Teil des MouseBelt Blockchain Accelerator sowie der Blockchain Education Alliance. Darunter u.a. die Stellar Development Foundation, TRON, NEM und ETC Labs. Weitere 11 Mitglieder traten nun offiziell am 11. Februar dem Netzwerk bei. Zu diesen zählen z.B. Mastercard, Binance X, Ripples Xpring, Neo oder Truffel Suite.
  • Das prominente Netzwerk aus zahlreichen Branchenführern setzt sich für eine starke Wissensvermittlung von Blockchain-Technologie ein. Dafür werden E-Learning-Methoden eingesetzt sowie Forschung und Unternehmertum an Universitäten und darüber hinaus gefördert.
  • Als Teil des Accelerator agiert die Blockchain Education Alliance in Form eines Universitätsprogramms, das u.a. Finanzierungs- und Schulungsmaterialien für Meetups, Workshops und Hackathons bereitstellt.
  • Die Initiative besteht erst seit 2018, kümmert sich aber bereits an mehr als 80 Universitäten weltweit (z.B. am Kings College London) um die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs. 
  • In  Form von  Blockchain-Organisationen für Studenten organisiert das operative Team von MouseBelt u.a. Pitch-Wettbewerbe, eine Online-Bildungsplattform, Event-Sponsoring sowie weitere Forschung und Ressourcenzuschüsse. 
  • Fähige Gründer und Entwickler mit etablierten Entscheidern zusammenzuführen, ist das übergeordnete Ziel der Allianz.

MouseBelt Blockchain Accelerator: Wer profitiert davon?

Im Frühjahr 2020 wird die MouseBelt University ihr 4. Programm-Semester beginnen. Es enthält Bildungsinhalte, Beratung und Finanzierung für sämtliche Blockchain-Organisationen von Studenten und veranstaltet einen halbjährlichen Pitch-Wettbewerb zur Rekrutierung der besten Geschäftsideen.

Das Mitgliedsangebot der Blockchain Education Alliance richtet sich prinzipiell an Wissenschaftler, Entwickler, Gründer oder innovative KMU. Sie profitieren vom Netzwerkangebot der Vereinigung und einem Zugang zu neuen Finanzierungsformen oder Kooperationen mit etablierten Branchenführern. 

Der MouseBelt Accelerator unterstützt ganz konkret Frühphasenunternehmen mit Kapital- und Sachinvestitionen. Entwickler können außerdem auf die MouseBelt Open-Source-Tools und einen Entwicklungsshop zugreifen. Darüber hinaus soll die gesellschaftliche Akzeptanz bzw. ein allgemeines Interesse am Thema Blockchain durch medial zugängliche Inhalte und Features gefördert werden.

Die bislang hauptsächlich an US-amerikanischen, einigen europäischen und weiteren internationalen Universitäten angesiedelten Blockchain-Organisationen sollen künftig weiter wachsen. MouseBelt will sich so als zentraler Treffpunkt von Wissenschaft, Wirtschaft und Crypto-Nachwuchs etablieren.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Blockchain Business Modelling

Blockchain Business Modelle: Geschäftsideen für die Economy 4.0

Am 31. Oktober 2019 feierte die Bitcoin-Blockchain ihren 11. Geburtstag. Mehr als eine Dekade sind vergangen, seitdem Satoshi Nakamoto das Whitepaper zur ersten vollwertigen Blockchain veröffentlichte. Ob als blockchainbasierter Satelliten-Tracker zur Beseitigung von Weltraumschrott oder bei der Verfolgung von Rohstoffen und Lieferketten - die Technologie wird erwachsen und ist längst kein Hype mehr Wir stellen Ihnen einige Blockchain Business Modelle vor.

iStock-517342612

Praktische Einsatzmöglichkeiten von Blockchain & KI im Alltag

Ob Finanzwesen, öffentliche Verwaltung, unternehmensübergreifendes Supply Chain Management, globale Logistikprozesse, der Einzelhandel oder das Gesundheitswesen – eine Zukunft ohne Blockchain- und AI – basierte Lösungen wird es nicht geben. Spannende Projekte, Ideen und Initiativen stellen wir anhand von Praxisbeispielen in den Fokus.

EXIST-Gruenderstipendium

EXIST-Gründerstipendium: Jederzeit Bewerben!

Für innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben sowie wissensbasierte Ausgründungen vergibt das BMWi jedes Jahr Stipendien an Studierende, Absolventen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Erfahren Sie hier alle Informationen zu Bewerbungsvoraussetzungen, Auswahlverfahren und der Höhe der Förderung.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.