Titelbild cb

Executive Summary

Businessplan kostenfrei erstellen

Das Executive Summary ist der Einstieg in Ihren Businessplan. Es fasst die wichtigsten Details Ihres Businessplans zusammen und bietet dem Leser einen Überblick zu Ihrem Gründungsvorhaben. An dieser Stelle entscheidet sich, ob Ihr Leser mehr Zeit in Ihren Businessplan investiert und Ihrer Geschäftsidee eine Möglichkeit bietet zu überzeugen.

Das Executive Summary ist eine Zusammenfassung und vermittelt den ersten, oftmals entscheidenden Eindruck. Wie das Anschreiben einer Bewerbung, sollte auch das Executive Summary die wichtigsten Informationen Ihres Businessplans beinhalten und diese klar strukturiert und auf den Punkt gebracht zusammenfassen.

Die Herausforderung des Executive Summary liegt darin, die wichtigsten Informationen Ihres Businessplans kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen. Auf maximal ein bis zwei Seiten muss Ihr gesamtes Gründungsvorhaben zusammengefasst werden.

Folgende Informationen dürfen auf keinen Fall fehlen:

  • Geschäftsidee (ca. 1/4 Seite): Beschreiben Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kurz und prägnant. Was bieten Sie an und wer sind Ihre Kunden? Was ist das Alleinstellungsmerkmal und wo liegt der Kundennutzen? Gehen Sie auch auf die Strategie und Ziele der kommenden drei Jahre ein.
  • Gründerprofil (ca. 1/4 Seite): Stellen Sie das Gründerteam vor und beschreiben Sie welche Fähigkeiten Sie mitbringen um das Gründungsvorhaben erfolgreich umzusetzen. Zeigen Sie auf, wie die kaufmännischen Aufgaben im Unternehmen abgedeckt werden.
  • Markt und Wettbewerb (ca. 1/2 Seite): Beschreiben Sie den Markt mit seinen wichtigsten Eigenschaften und welches Marktpotenzial die Branche aufweist. Wo liegen die Besonderheiten und wie begegnen Sie diesen?
  • Marketing und Vertrieb (ca. 1/4 Seite): Beschreiben Sie wie Sie Ihre Kunden erreichen und wie der Vertrieb geplant ist. Was sind die wichtigsten Marketingmaßnahmen?
  • Finanzierung (ca. 1/2 Seite): Vor allem für Kapitalgeber sind die folgenden Informationen besonders relevant. Treffen Sie Aussagen zum Kapitalbedarf und belegen Sie die finanzielle Entwicklung des Gründungsvorhabens mit realistischem Zahlenmaterial. Wo steht das Unternehmen finanziell in drei Jahren?

Sie stehen mit Ihrem Businessplan noch am Anfang? Hier finden Sie alle Informationen damit Ihnen der perfekte Businessplan gelingt und was Sie dabei beachten sollten.

Grundsätzlich bildet das Executive Summary den Einstieg in Ihren Businessplan. Er entscheidet über Erfolg oder Niederlage. Ob der Leser weiter in den Businessplan einsteigt oder ihn direkt beiseite legt.

Kapitalgeber

Kapitalgeber und Investoren nutzen das Executive Summary um sich ein erstes Bild von Ihrer Geschäftsidee machen zu können. Mit geringem Zeitaufwand können Investoren entscheiden, ob Ihr Gründungsvorhaben ein Investment-Case ist und mehr Zeit investiert wird oder Ihre Geschäftsidee für eine weitere Prüfung nicht in Frage kommt. Im Vordergrund steht hier die wirtschaftliche Machbarkeit und Tragfähigkeit Ihres Vorhabens. Besonders der Finanzteil sollte hier im Mittelpunkt stehen.

Fachkundige Stelle

Fachkundige Stellen entscheiden über die Tragfähigkeit Ihres Gründungsvorhabens. Diesen Nachweis benötigen Sie vor allem für den Antrag auf Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld. Neben einer plausiblen Finanzplanung, sollten hier auch die wichtigsten Fakten zum Marktpotenzial Platz finden.

Agentur für Arbeit

Auch das Arbeitsamt verschafft sich mit dem Executive Summary einen ersten Überblick über Ihre Geschäftsidee. Hier sollte Ihre Motivation für eine Gründung deutlich werden und den Leser überzeugen, dass eine Bewilligung des Gründungszuschuss oder des Einstiegsgeld gerechtfertigt ist.

Für sich selbst

Das Executive Summary bringt Ihr Gründungsvorhaben auf den Punkt. Klar strukturiert und verständlich müssen die wichtigsten Punkte beschrieben werden. Hier werden eventuelle Lücken deutlich. Fehlende Informationen werden aufgedeckt.

1. Das Executive Summary als Letztes schreiben.

Das Executive Summary ist eine Zusammenfassung Ihres Businessplans. Erst wenn alle Daten zusammengetragen und Informationen klar strukturiert Ihren Platz in den einzelnen Businessplan Kapiteln gefunden haben, sind Sie in der Lage das Executive Summary zu erstellen. Erst dann können Sie kurz und prägnant die wichtigsten Punkte formulieren. Auch wenn das Executive Summary am Anfang des Businessplans seinen Platz findet - es ist keine Einleitung. Das ist ein weiterer Grund, die Zusammenfassung erst am Ende zu schreiben, sobald alle anderen Teile des Businessplans stehen.

2. Beweisen Sie Weitblick!

Auch wenn das Executive Summary darüber entscheidet, ob sich ein weiterer Blick in Ihren Businessplan lohnt. Die zugrundeliegenden Informationen sollten nicht geschönt oder eventuelle Risiken vorenthalten werden. Beweisen Sie Weitblick und zeigen Sie zukünftige Hürden auf. Beschreiben Sie, wie Sie diesen begegnen wollen und im besten Fall sogar zum Vorteil einsetzen können. Das beweist unternehmerisches Geschick und das notwendige Gespür für zukünftige Trends und Marktentwicklungen.

3. Schreiben Sie einfach und verständlich!

Im Normalfall wird der Leser Ihres Businessplans kein Branchenexperte oder Fachmann sein. Theoretisches Fachwissen und Romane über technische Details haben hier nichts zu suchen. Stellen Sie Ihre Geschäftsidee einfach und verständlich erklärt vor. Es sollte nicht notwendig sein, den Businessplan zu lesen, damit die Zusammenfassung verständlich ist. Ein kleiner Tipp: Geben Sie das Executive Summary einer vertrauten Person zum Lesen und verlangen Sie ein ehrliches Feedback.

4. Fassen Sie sich kurz!

Beschränken Sie die Länge des Executive Summary auf maximal zwei Seiten. Vor allem Kapitalgeber erhalten täglich Anfragen in Form von Businessplänen. Entsprechend kurz ist die Zeit bemessen, die Ihnen ein Investor oder Business-Angel widmet. Das Executive Summary bietet den Einstieg in den Businessplan. Fassen Sie kurz und prägnant alle wichtigen Punkte zusammen und vermeiden Sie es sich in technischen Details zu verlieren.