Titelbild

Zuschüsse Leipzig

InnoStartBonus

Mit dem InnoStartBonus fördert die Sächsische Aufbaubank Gründer bei der Weiterentwicklung neuer innovativer Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle mit dem Ziel diese in eine tatsächliche Gründung münden zu lassen. Als innovativ gelten:

  • Geschäftsideen, die die Realisierung von etwas Neuem mit Marktpotenzial beinhalten
  • Geschäftsideen, deren Innovation eine wesentliche Verbesserung eines Produkts bewirken oder
  • Innovative Dienstleistungen, die einen gesteigerten Kundennutzen bedeuten.

Die Gründungsförderung InnoStartBonus wird als monatlicher Zuschuss in Höhe von 1000 EUR pro Gründer zuzüglich Kinderbonus in Höhe von 100 EUR pro unterhaltspflichtigem Kind und Monat für maximal 12 Monate gewährt. Bewerben können sich Interessenten auf der futureSAXX-Plattform nach vorherigem Aufruf. Im Anschluss an ein wettbewerbliches Verfahren kürt das Gremium die jeweils besten Ideen.

Gründerinitiativen

Innovative Ausgründungen aus der Wissenschaft fördert die Sächsische Aufbaubank SAB mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen in Form einer Anteilsfinanzierung. Studierende, Absolventen und wissenschaftliches Personal der sächsischen Hochschulen sind die Zielgruppe des Förderprogramms. Bis zu 90 Prozent der förderfähigen Ausgaben können über einen Zeitraum von drei Jahren bewilligt werden. Darin enthalten sind sämtliche Maßnahmen von der Ideenfindung bis zur Vorlage Ihres Businessplans. Auch hier hat die SAB alle Antragsformulare zum Download bereitgestellt. Der Antrag selbst ist schriftlich und formgerecht bei der SAB einzureichen.