Titelbild

Vorlage Außerordentliche Kündigung

Zugang zu den kostenfreien Vorlagen

Eine außerordentliche Kündigung wird seitens des Arbeitgebers immer dann erteilt, wenn die Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen für den Arbeitgeber unzumutbar ist. Auf die Einhaltung der Kündigungsfristen kann der Arbeitgeber nur dann verzichtet, wenn dringende Kündigungsgründe vorliegen. Ist der Arbeitnehmer beispielsweise vor der Kündigung mehrfach abgemahnt worden oder hat er den Arbeitgeber persönlich beleidigt, liegt ein ausreichender Grund für die außerordentliche Kündigung vor. Auch in Fällen von Diebstahl und Betrug ist der Arbeitgeber zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.

Inhaltlich sollte die außerordentliche Kündigung seitens des Arbeitgebers den Kündigungsgrund, die Äußerung des Betriebsrats, sofern vorhanden, sowie die vorsorgliche Erklärung der ordentlichen Kündigung enthalten.