Titelbild

Vorkasse

Businessplan kostenfrei erstellen

Bei der Vorkasse handelt es sich um eine bestimmte Bezahlweise, der Käufer und Verkäufer bei einem Vertragsabschluss zustimmen. Wenn eine Ware oder eine Dienstleistung per Vorkasse bezahlt wird, dann führt der Käufer zuerst die Bezahlung vom Kaufpreis durch. Der Verkäufer liefert die Leistung oder die gekaufte Ware erst nach Zahlung. Die Vorkasse wird daher auch als Vorauskasse oder Vorauszahlung bezeichnet.

Die Vorkasse wird meist neben den anderen üblichen Bezahlmethoden, wie etwa die Barzahlung, Zahlung per Nachnahme, Lastschriftverfahren oder per Rechnung angeboten. Oft wird die Vorkasse bei Käufern verlangt, von denen der Verkäufer nicht sicher ist, ob sie zahlungskräftig sind. Der Verkäufer liegt in diesen Fällen im Vorteil, da er das Risiko des Zahlungsausfalles minimiert.

Für den Käufer ergibt die Vorkasse keine Vorteile. Die Vorkasse wird oftmals im Bereich Online-Shopping angeboten. Auch Internetauktionen bieten die Bezahlung per Vorkasse an. Im Außenhandel ist das Prinzip der Vorkasse oft anzutreffen. Zum Teil wird auch das Begleichen einer Teilsumme vor der Warenlieferung verlangt. In diesem Fall spricht man von Anzahlung.