Dienstleistung

Dienstleistungsunternehmen gründen

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Dienstleistung
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Eine Dienstleistung ist ein ökonomisches Gut, bei dem eine natürliche oder juristische Person zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Leistung zur Befriedigung eines Bedürfnisses erbringt. Wirtschaftlich gesehen, gibt es Dienstleistungen verschiedenster Art. Daher ist es wichtig.

Eine Dienstleistung ist ein ökonomisches Gut, bei dem eine natürliche oder juristische Person zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Leistung zur Befriedigung eines Bedürfnisses erbringt. Wirtschaftlich gesehen, gibt es Dienstleistungen verschiedenster Art. Daher ist es wichtig im Businessplan die Art und Weise der angebotenen Dienstleistung genau zu beschreiben und gegebenenfalls Fachbegriffe oder spezielle Verfahren deutlich zu erklären.

Besonders bei der Gewerbeanmeldung ist strikt darauf zu achten die Dienstleistung, die angeboten werden soll genau zu erläutern. Für eine Existenzgründung bedeutet dies auch, dass man unter Umständen für das Anbieten bestimmter Dienstleistungen Beiträge bei der Handwerkskammer zahlen muss. Betriebswirtschaftlich wird die Dienstleistung von der Sachleistung unterschieden. Die Dienstleistung ist nicht lagerbar, selten übertragbar und ihre Erzeugung und ihr Verbrauch fallen zeitlich zusammen.

Im rechtlichen Sinne wird der Begriff der Dienstleistung enger betrachtet. Dabei unterscheidet das Bürgerliche Gesetzbuch zwischen dem Dienstvertrag- und dem Werkvertrag. Weit gefasst beinhaltet der Begriff der Dienstleistung auch solche Leistungen, die unentgeltlich im Haushalt erledigt werden. Ökonomisch betrachtet zählen allerdings nur die Leistungen zu den Dienstleistungen, die sich über einen Marktpreis bewerten lassen.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt