Meistgelesen

Die beliebtesten Beiträge auf unternehmenswelt.de

Woche für Woche versorgen wir unsere Leser mit den wichtigsten Informationen zu neuen Gesetzen, wichtigen Urteilen, interessanten Förderprogrammen und schauen hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen. Das sind Ihre beliebtesten Artikel auf unternehmenswelt.de.

18.10.2018

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Für einige Berufsgruppen sind die Feiertage zum Jahresende nicht frei

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten und Silvester

Heiligabend und Silvester sind keine Feiertage. Es hängt vom jeweiligen Arbeitgeber ab, ob sie frei sind, einen halben oder einen ganzen Urlaubstag erfordern. Dagegen sind der 25. und 26. Dezember gesetzlich festgelegte Feiertage, an denen das Arbeiten generell untersagt ist. Doch in einigen Branchen müssen Mitarbeiter auch in der vermeintlich besinnlichen Zeit den Betrieb am Laufen halten.

03.10.2018

Umsatzsteuer in der Gastronomie: Wer zahlt wann wie viel?

7 Prozent oder 19 Prozent Umsatzsteuer für Speisen und Getränke – ein Überblick

Umsatzsteuer in der Gastronomie: Wer zahlt wann wie viel?

Das Finanzamt schaut bei Betriebsprüfungen genau hin, ob Sie Ihren Gästen den richtigen Umsatzsteuersatz berechnen. Grundsätzlich gilt für die Gastronomie der reguläre Satz von 19 Prozent. In bestimmten Fällen aber können Sie den begünstigte Satz von 7 Prozent anwenden. Das ist häufig der Fall, wenn Ihre Gäste die Speisen nicht vor Ort in Ihrem Lokal verzehren. Wann genau, lesen Sie hier.

11.09.2019

Wiedereinführung der Meisterpflicht für 12 Gewerke ab 1. Januar 2020

Parkettleger, Raumausstatter, Fliesenleger & Co sollen wieder Meisterberufe sein

Wiedereinführung der Meisterpflicht für 12 Gewerke ab 1. Januar 2020

Die große Koalition hat sich in dieser Woche auf eine Wiedereinführung der Meisterpflicht in insgesamt 12 Gewerken geeinigt. Diese soll bereits ab dem 1. Januar 2020 in Kraft treten und für alle neu gegründeten Handwerksunternehmen gelten. Bestehende Betriebe genießen unterdessen Bestandsschutz. Welche Berufsgruppen im Einzelnen von der Neuregelung betroffen sind und was sich die Bundesregierung von der Wiedereinführung verspricht, haben wir für Sie zusammengefasst.

27.12.2018

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Vorteile und Fallstricke rund um die Existenzgründung als Subunternehmer

Selbstständig machen als Subunternehmer?

Aufträge als Subunternehmer auszuführen ist in der Bau- und anderen Branchen sehr üblich. Wir erklären, wie das Subunternehmer-Sein funktioniert und welche Vorteile es hat. Außerdem zeigen wir, welche Kosten Subunternehmen haben und wie man mit Hauptauftraggebern umgeht, die wegen angeblicher Mängel nicht zahlen.

23.10.2018

Handwerksordnung: Befreiung von der Versicherungspflicht

Wer ist in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert, wer kann sich befreien lassen?

Handwerksordnung: Befreiung von der Versicherungspflicht

Unter bestimmten Voraussetzungen können sich selbstständig tätige Handwerker von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreien lassen. Wer sich nicht befreien lässt, zahlt entweder festgelegte Pflichtbeiträge oder kann einkommensabhängige Beiträge wählen.

28.06.2018

Kaffee und Obst für die Mitarbeiter: Tun Sie Ihrem Team etwas Gutes!

Wie Sie Getränke und Snacks für Ihre Mitarbeiter steuerlich behandeln

Kaffee und Obst für die Mitarbeiter: Tun Sie Ihrem Team etwas Gutes!

Viele Arbeitgeber stellen ihren Mitarbeitern Getränke und Obst am Arbeitsplatz zur Verfügung. Das stärkt die Motivation und richtig angestellt schafft es eine produktive Atmosphäre. Die Kosten dafür können als Aufmerksamkeit unter Betriebsausgaben verbucht werden. Worauf Sie achten müssen, damit daraus keine steuerpflichtigen Sachbezüge werden, lesen Sie hier.

08.11.2019

Altersvorsorge für Selbständige: Diese Modelle können Sie nutzen

Gesetzliche Rentenversicherung, Rürup oder doch lieber tokenisierte Werte?

Altersvorsorge für Selbständige: Diese Modelle können Sie nutzen

Geht es nach dem Willen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil könnten Selbständige in Deutschland schon bald per Gesetz zu einer allgemeinen Altersvorsorge verpflichtet werden. Einen entsprechenden Entwurf diskutieren die Abgeordneten bereits seit einigen Monaten. Ziel der Initiative ist es, die große Zahl der Unternehmer, die weder über Versorgungswerke noch in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sind, vor drohender Altersarmut zu schützen. Doch welche Möglichkeiten der Absicherung und Vorsorge haben Unternehmer abseits der gesetzlichen Rentenversicherung überhaupt? Wir stellen Ihnen einige Modelle vor.

22.11.2018

Nebenberuflich Selbstständig - das müssen Sie beachten

Wir haben ein FAQ zum Thema Gründung im Nebenerwerb erstellt, das die wichtigsten Punkte beleuchtet

Nebenberuflich Selbstständig - das müssen Sie beachten

Eine Gründung im Nebenerwerb bietet sich in unterschiedlichen Lebenslagen an. Für viele Gründer ist sie ein idealer Einstieg, bei manchen bleibt es auch bei einer Selbständigkeit in Teilzeit. Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die nebenberufliche Selbständigkeit zusammengetragen.

24.10.2019

Unternehmerstory mit Zaun4You

Zäune aller Art, Cottage-Gartenhäuser oder Whirlpoollandschaften vom Profi aus einer Hand

Unternehmerstory mit Zaun4You

Zäune nach Maß, ein Cottage-Gartenhaus oder doch lieber Whirlpool und Sauna? – die Zaun4You-Produktpalette deckt alle Bereiche ab, die Garten- und Outdoorkunden heute erwarten. Das noch junge Unternehmen firmierte sich erst im Juni 2019 unter den drei Gesellschaftern Manuel Moser, Dominik Abold und Michael Schuster. Seitdem entwickeln Sie Ihr Geschäftsmodell dynamisch an den Bedürfnissen ihrer wachsenden Kunden. Die Zaun4You-Produkte garantieren höchste Qualität und Verarbeitung „Made in Germany“. Im Gespräch mit Unternehmenswelt berichtet Michael Schuster, wie es gelang, Zaun4You klar kalkuliert und mit viel Teamspirit an den Start zu bringen.

14.11.2019

Kassengesetz 2020: Was Händler jetzt umsetzen müssen

Technologische Anforderungen, Aufzeichnungspflichten und “Schonfristen”

Kassengesetz 2020: Was Händler jetzt umsetzen müssen

Bereits 2017 traten die ersten Neuerungen des “Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen”, kurz das Kassengesetz, in Kraft. Unterlagen, die mittels elektronischer Registrierkassen erstellt worden sind, müssen seither einzeln, jederzeit verfügbar und maschinell auswertbar aufbewahrt werden. Ab dem 1. Januar 2020 müssen Elektronische Aufzeichnungssysteme außerdem über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen. Davon betroffen sind schätzungsweise mehr als 2 Mio. Kassensysteme. Wir zeigen Ihnen, welche Neuerungen insgesamt ab Januar 2020 gelten und wie Sie sich darauf vorbereiten.

unternehmenswelt