Titelbild
18.10.2013

Weiterbildung für Selbstständige

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Förderung von individuellen Weiterbildungen bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Mit diesem Programm können Interessierte Prämiengutscheine erhalten und damit entsprechende Weiterbildungsangebote vergünstigt in Anspruch nehmen. Von diesem Programm können dabei nicht nur Arbeitnehmer sondern auch Selbstständige profitieren.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Förderung von individuellen Weiterbildungen bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Mit diesem Programm können Interessierte Prämiengutscheine erhalten und damit entsprechende Weiterbildungsangebote vergünstigt in Anspruch nehmen.

Seit Beginn des Programmes wurden insgesamt 230.000 Gutscheine ausgegeben. "Die große Nachfrage nach der Bildungsprämie zeigt, dass Weiterbildung immer mehr als selbstverständlicher Bestandteil des Lebenslaufs angesehen wird", sagte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka. Diese Aussage wird durch statistische Zahlen von Infratest unterstützt. So haben innerhalb eines Jahres 49 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland an einer Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen.

Von diesem Programm können dabei nicht nur Arbeitnehmer sondern auch Selbstständige profitieren. Wichtiges Kriterium dabei ist das jährliche Einkommen, welches 20.000 Euro nicht überschreiten darf. Gefördert werden Weiterbildungsmaßnahmen und entsprechende Prüfungen zur Hälfte der anfallenden Kosten. Allerdings mit einer maximalen Höchstförderung von bis zu 500 Euro.

Bildungsgutscheine werden in Bildungsprämienberatungsstellen nach einer verbindlichen Beratung ausgegeben. In Deutschland gibt es über 550 Beratungsstellen. Bei der kostenlosen Hotline 0800 2623 000 können Interessierte weitere Informationen erhalten und die nächste Beratungsstelle erfahren.

Über den Autor

Sven Philipp