Titelbild
08.03.2011

Selbstständigkeit ist für jede zweite Frau vorstellbar

Die Selbstständigkeit bietet Unternehmern nicht nur die Möglichkeit, eigene Ideen in einer selbst gewählten Form umzusetzen, sondern sie ermöglicht es, Arbeitsabläufe selbst zu planen und sich das Arbeitspensum nach eigenem Ermessen einzuteilen. Ein Vorteil, der vor allem für Frauen besonders interessant ist. Eine aktuelle Studie zeigt, dass viele Frauen eine berufliche Selbstständigkeit in Betracht ziehen.

Die Selbstständigkeit bietet Unternehmern nicht nur die Möglichkeit, eigene Ideen in einer selbst gewählten Form umzusetzen, sondern sie ermöglicht es, Arbeitsabläufe selbst zu planen und sich das Arbeitspensum nach eigenem Ermessen einzuteilen. Ein Vorteil, der vor allem für Frauen besonders interessant ist. Eine aktuelle Studie zeigt, dass viele Frauen eine berufliche Selbstständigkeit in Betracht ziehen.

Demnach ist für jede zweite Frau (52 %) die berufliche Selbstständigkeit eine ernstzunehmende Option. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Institut Research Now für die eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH durchgeführte Studie. 1200 Männer und Frauen der zehn größten Städte Deutschlands wurden dazu hinsichtlich ihrer Gründungs-Ambitionen befragt. Die meisten Frauen, die sich die berufliche Selbstständigkeit vorstellen können, würden dabei auf ein Ladengeschäft (64 %) oder auf das Anbieten einer Dienstleistung setzen. Für 39 % der befragten Frauen ist die Selbstständigkeit im Nebenerwerb vorstellbar.

Die Befragung lieferte auch Antworten hinsichtlich der Gründungmotivation: Am attraktivsten ist die freie Zeiteinteilung und somit die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Gegen eine Unternehmensgründung sprechen bei vielen Frauen die Angst vor dem Scheitern und das Fehlen von Fachkenntnissen. Im Geschlechtervergleich spricht man den Männern jedoch immer noch den größten Mut bei der Existenzgründung zu. 73 % der Befragten halten Männer und 27 % das weibliche Geschlecht für couragierter beim Schritt ins Unternehmerleben.

Über den Autor

Kristin Lux