Titelbild

Existenzgründung - los geht's!

Der eigene Chef - das klingt für viele nur allzu verlockend. Doch natürlich gehört weit mehr zu einer erfolgreichen Unternehmenung als der Wunsch nach der beruflichen Selbsrverwirklichung. Die nun folgenden Informationen geben eine grobe Orientierung, über all das, was man wissen sollte, um schnell einen Überblick über Chancen, Risiken und Vorbereitungen der Existenzgründung zu erlangen.

Der eigene Chef - das klingt für viele nur allzu verlockend. Doch natürlich gehört weit mehr zu einer erfolgreichen Unternehmenung als der Wunsch nach der beruflichen Selbsrverwirklichung. Über all das, was man als Existenzgründer wissen sollte lässt sich sicherlich ein Buch verfassen, bzw. wurde dies ja auch schon mehrfach getan. Daher sollen die nun folgenden Informationen lediglich eine grobe Orientierung darstellen, um schnell einen Überblick über Chancen, Risiken und Vorbereitungen der Existenzgründung zu erlangen. Bevor der Schritt in die Selbstständigkeit gewagt wird, sollte jeder angehende Existenzgründer auf jeden Fall wissen...

... was bei der Anmeldung einer selbstständigen Tätigkeit zu beachten ist
... welche Rechtsform am besten geeignet ist und welchen Namen man führen
... was bei der laufenden Buchhaltung und der jährlichen Steuererklärung zu beachten ist.
... welche Marketingmaßnahmen die geeignetsten sind
... gegen welche geschäftliche und privaten Risiken man Absicherung treffen sollte
... mit welchen Umsätzen man in den nächsten Monaten/Jahren rechnen kann

Jeder angehende Unternehmer wird mit vielen neuen Dingen konfontiert, elementare Entscheidungen müssen getroffen werden, die am Ende die über die eigene Exitenz entscheiden. All dies stellt eine sehr große Herausforderung dar und steht und fällt mit der Gründerperson. Ein Unternehmertest kann sehr hilfreich sein, zu ermitteln, ob und in welchem Umfang die erforderlichen Eigenschaften für eine erfolgreiche Existenzgründung mitgebracht werden.

Existenzgründern wird gerade in den ersten Jahren nach Gründung enorm viel abverlangt. Strategien und Projekt müssen geplant, kalkuliert, koordiniert und umgesetzt werden. Die ersten Kunden müssen akquiriert und Verhandlungen mit zukündtigen Geschäftspartnern müssen geführt werden. Das allerwichtigste ist jedoch die Geschäftsidee und somit der Businessplan ein absolutes Muss für jeden Gründer. Dieser sollte alle wesentlichen Eckpunkte zur Realisierung des Vorhabens enthalten. Besonders wichtig ist der Punkt "Finanzierung", vor allem wenn die Gründung nicht allein durch Eigenkapital finanziert werden kann.

Über den Autor

Verena Freese