16.08.2014

projektwerk - ein neuer Kooperationspartner von unternehmenswelt.de

projektwerk bringt Unternehmen, Freiberufler und Fachkräfte zusammen.

Für die bessere Vernetzung von Gründern, freiberuflichen Selbstständigen und kleinen und mittelständischen Unternehmen werden unternehmenswelt.de, webbasierter Marktführer in der Online-Betreuung von Gründern und jungen Unternehmen und die Job- und Projektbörse projektwerk in Zukunft kooperieren. Über projektwerk können Anbieter von Dienstleistungen und Unternehmen mit einem Bedarf an Fachwissen auf einfache Weise zueinanderkommen.

projektwerk - ein neuer Kooperationspartner von unternehmenswelt.de

Für viele Existenzgründer, die sich als Freiberufler selbstständig machen oder auch junge Unternehmen, die auf der Suche nach Fachleuten mit Expertenwissen sind, stellt sich die Frage, wie man den Auftraggeber oder den Anbieter der Leistung findet, die für einen Erfolg der weiteren Selbstständigkeit gebraucht werden.

Um die Vernetzung von Gründern, Freiberuflern und Unternehmen zu erleichtern, wird unternehmenswelt.de in Zukunft mit der Job- und Projektbörse projektwerk kooperieren. Freiberufler in der Gründungsphase, die von unternehmenswelt.de betreut werden, können über das Netzwerk von projektwerk auf einfache Weise Zugang zu Aufträgen und Projekten finden und wichtige Kontakte knüpfen.

Unter dem Motto "Modern arbeiten - in allen Vertragsformen" bietet projektwerk freiberuflich Selbstständigen die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen zu vermarkten. Über verschiedene branchenspezifische Portale können sich Freelancer und Fachkräfte mit Anbietern von Projekten oder Jobs vernetzen. Unternehmen können so gezielt nach dem passenden Anbieter einer Qualifikation für ihr Projekt oder eine Stellenbesetzung suchen. Freiberufler haben die Gelegenheit ihre Qualifikationen und Fähigkeiten in einem Expertenprofil darzustellen. Über eine Matchingfunktion wird nach Übereinstimmungen gesucht und den Mitgliedern werden geeignete Projektpartner angezeigt.

Bereits seit 1999 existiert projektwerk, mittlerweile sind mehr als 100.000 Mitglieder registriert. Die Idee dahinter wurzelt in der Veränderung der modernen Arbeitswelt. Im Zuge immer größerer Flexibilisierung wird auch die Grenze zwischen freier Mitarbeit und Festanstellung immer fließender, was sich durch die Hinwendung zu zunehmend projektorientiertem Arbeiten begründet. Sogenannte Hybridmodelle gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen fällt es immer schwerer geeignete Fach- und Führungskräfte zu finden. Deshalb greifen die Unternehmen auf zeitlich befristete Zusammenarbeit mit Freelancern zurück. Daraus ergibt sich der Bedarf, für einzelne Projekte geeignete Fachkräfte und Arbeitgeber zielgerichtet zusammen zu bringen, schnell und auf einfache Weise. Die Lösung, die projektwerk hier anbietet, ist ein Mitgliedernetzwerk, das sich von einer klassischen Jobbörse deutlich unterscheidet.

Während auf diesen üblicherweise die Unternehmen gegen Gebühr Anzeigen schalten, werden auf projektwerk Experten und Arbeitgeber durch automatisches Matching provisisionsfrei zueinandergebracht und können direkt miteinander in Kontakt treten. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen in der Gründungsphase können auf diesem Weg auf sich aufmerksam machen.

Die Basic-Mitgliedschaft ist dabei kostenlos. Optional gibt es kostenpflichtige Mitgliedschaften, über die man zusätzliche Funktionen gegen einen Mitgliedsbeitrag wahrnehmen kann. So lässt sich zum Beispiel dann aktiv Kontakt zu Anbietern aufnehmen. Unternehmen, die ihre Bewerberquote erhöhen möchten, haben auch die Möglichkeit ihre Ausschreibung auf projektwerk als „Top Projekt“ zu präsentieren.

Insgesamt bietet die Projekt- und Jobbörse projektwerk sieben fachspezifische Plattformen, auf denen man sich anmelden kann. Selbstständige, die im Businessnetzwerk von unternehmenswelt angemeldet sind und die Dienstleistung eines Experten für ihr Unternehmen in Anspruch nehmen möchten, können hier gezielt auf den nach Branchen geordneten Portalen danach suchen.

Über das Portal für Architektur können zum Beispiel Architekten, Bauleiter, Energieberater und Spezialisten am Bau Expertenprofile erstellen. Die Profile werden durch das Matching mit bestehenden Projekten und Stellenangeboten verglichen und je höher die Übereinstimmung von Angeboten und Kenntnissen ist, sofort als Treffer angezeigt.

Für die Consulting-Plattform können sich Berater registrieren und ihre Expertise ausstellen sowie Unternehmen Consulting-Projekte ausschreiben. Das Creative-Portal richtet sich an Autoren, Designer und andere Selbstständige in der Kreativwirtschaft, Projektwerk-Engeneering ist das Portal für Ingenieure. Das projektwerk-Portal-Fashion ist für Freiberufler, Angestellte und Unternehmen interessant, die im Bereich Mode arbeiten. IT-Projekte, Jobs und qualifizierte IT-Professionals finden sich auf projektwerk-IT. Die Plattform medical vernetzt hingegen Firmen und Anbieter von Dienstleistungen im Gesundheitswesen.

Auf dem projektwerk-Blog lassen sich zusätzlich News und Analysen zu projektwerk und zu den sieben Portalen, in denen man sich über die Plattformen von Projektwerk vernetzen kann nachlesen. Hier erfahren Freiberufler Relevantes zu aktuellen Entwicklungen rund um das Thema freiberufliche Tätigkeit.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite von projektwerk

Über den Autor

Stephan Leistner

unternehmenswelt