26.09.2013

unternehmenswelt Franchise-Check: Innova Objektverwaltung

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren fällt schwer. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: Innova Objektverwaltung

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren fällt schwer. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: Innova Objektverwaltung

Worin besteht die Geschäftsidee ihres Unternehmens? Beschreiben Sie kurz das Unternehmen und das Franchise-System.

Innova Objektverwaltung: Ziel des Systemes ist es, qualifizierte Immobilienverwalter in den Markt zu bringen und diese langfristig in Diesem zu positionieren. Auf Grund der fehlenden Berufsvoraussetzungen ist es unser Ziel, den Qualitätsstandard, den unser eigenes Unternehmen seit über 40 Jahren erarbeitet hat, mit neuen Partnern zu multiplizieren und so insgesamt für eine Qualitätssteigerung der Branche zu sorgen.

Welche Voraussetzungen muss der zukünftige Standort haben?

Innova Objektverwaltung: Entscheidend ist nicht der Standort, sondern der Partner. Bei über 9 Mio. Eigentumswohnungen wird quasi überall ein Immobilienverwalter benötigt. Wir befinden uns hierbei fast ausschließlich in einem Verdrängungswettbewerb, deshalb ist es wichtig, dass unsere Partner durch die Qualität und besondere Leistungen überzeugen. Aus diesem Grunde legen wir sehr viel Wert darauf, dass unsere Partner Berufserfahrung mitbringen, über entsprechende fachliche Ausbildungen verfügen oder entsprechende Schulungen besuchen.

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?

Innova Objektverwaltung: Die Einstiegsgebühr im System beträgt 14.992,-- €, wobei der Partner noch ca. 5.000,-- € eigene Investitionskosten, z.B. für Büroausstattung etc., planen sollte.

Welche Franchisegebühren fallen an? Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?

Innova Objektverwaltung: Die laufenden Franchise-Gebühren betragen 7 % vom Netto-Umsatz, hierin sind 2 % Werbekostenanteil enthalten. Zudem übernehmen wir, um von Beginn an den Qualitätsstandard zu sichern, den kompletten Bereich der Buchhaltung. Für diese Service-Leistungen, die unsere Systemzentrale erbringt, zahlt der Partner 20 % des Netto-Umsatzes, spart hierfür aber eigenes Personal und hat die Sicherheit, in dem sehr streitbehafteten Bereich der Jahresabrechnungen von Beginn an Sicherheit zu haben, dass diese rechtssicher und korrekt erstellt sind.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?

Innova Objektverwaltung: Das Franchise-System beinhaltet folgende Leistungen:

  • WEG-Verwaltung
  • Mietverwaltung
  • Vermietung von Ferienimmobilien (in Vorbereitung)

Welche Kenntnisse und Qualifikationen sollte der Franchisenehmer vorweisen können?

Innova Objektverwaltung: Optimal wäre eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder Immobilienfachwirt. Aber grundsätzlich sollten Vorkenntnisse im Bereich der Immobilienwirtschaft vorhanden sein, z.B. als Sachbearbeiter in der Immobilienverwaltung oder als Makler. Weitere Kenntnisse werden durch uns im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen vermittelt. Auf Grund meiner Tätigkeit als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Wohnungseigentumsverwaltung (derzet gibt es "nur" 4 bundesweit) ist gewährleistet, alle Partner stets rechtlich auf dem Laufenden zu halten

Zum Internetangebot von Innova Objektverwaltung

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
20.05.2019

e-motion Technologies als Franchisesystem

E-Bikes, Pedelecs und Speed Pedelecs für ein boomendes Segment der Zweirad-Industrie

e-motion Technologies als Franchisesystem

e-motion Technologies ist als Experte für e-Bikes, Pedelecs und Speed Pedelecs bereits seit 2009 am Markt präsent und mit mittlerweile mehr als 50 e-Bike Experten-Shops eine wichtige Anlaufstelle für e-Bike Liebhaber und Käufer. Wir haben mit Marcus Melzer, Head of Business Development e-motion Technologies, gesprochen und wollten wissen, wie man als Franchisepartner von e-motion mit eigenem e-Bike Experten-Shop erfolgreich wird.

14.05.2019

Schmecken lassen! - Top 5 des Gastronomie-Franchise

5 individuelle & etablierte Franchise-Systeme aus der Gastronomie

Schmecken lassen! - Top 5 des Gastronomie-Franchise

Sie träumen von einem kleinen Straßencafé, in dem man an heißen Sommertagen gern seine Limonade trinkt oder haben die Immobilie Ihrer geplanten Burger Bar bereits im Blick? Bei über 200.000 gastronomischen Betrieben allein in Deutschland wünschen Sie sich aber im Meer der Konkurrenz ein bereits etabliertes Konzept?

07.05.2019

Ghost-Restaurants als Food-Trend und Franchise-System

Was gibt´s zum Abendessen, Alexa?

Ghost-Restaurants als Food-Trend und Franchise-System

Bei Ghost-Restaurants handelt es sich um virtuelle Restaurants ohne Ladenlokal oder eigenen Gastraum, die ausschließlich für eingehende Online-Bestellungen kochen. In Indien oder den USA sind Ghost-Restaurants bereits seit einigen Jahren ein stark wachsendes Food-Segment. In Europa und speziell in Deutschland positionieren sich nun ebenfalls starke Food-Markenkonzepte. Welche erfolgreichen Anbieter beherbergt der Markt aktuell? Welche Möglichkeiten gibt es, als Gründer selbst ein Ghost-Restaurant zu betreiben? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

unternehmenswelt