26.09.2013

unternehmenswelt Franchise-Check: Innova Objektverwaltung

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren fällt schwer. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: Innova Objektverwaltung

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit dem Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren fällt schwer. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: Innova Objektverwaltung

Worin besteht die Geschäftsidee ihres Unternehmens? Beschreiben Sie kurz das Unternehmen und das Franchise-System.

Innova Objektverwaltung: Ziel des Systemes ist es, qualifizierte Immobilienverwalter in den Markt zu bringen und diese langfristig in Diesem zu positionieren. Auf Grund der fehlenden Berufsvoraussetzungen ist es unser Ziel, den Qualitätsstandard, den unser eigenes Unternehmen seit über 40 Jahren erarbeitet hat, mit neuen Partnern zu multiplizieren und so insgesamt für eine Qualitätssteigerung der Branche zu sorgen.

Welche Voraussetzungen muss der zukünftige Standort haben?

Innova Objektverwaltung: Entscheidend ist nicht der Standort, sondern der Partner. Bei über 9 Mio. Eigentumswohnungen wird quasi überall ein Immobilienverwalter benötigt. Wir befinden uns hierbei fast ausschließlich in einem Verdrängungswettbewerb, deshalb ist es wichtig, dass unsere Partner durch die Qualität und besondere Leistungen überzeugen. Aus diesem Grunde legen wir sehr viel Wert darauf, dass unsere Partner Berufserfahrung mitbringen, über entsprechende fachliche Ausbildungen verfügen oder entsprechende Schulungen besuchen.

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?

Innova Objektverwaltung: Die Einstiegsgebühr im System beträgt 14.992,-- €, wobei der Partner noch ca. 5.000,-- € eigene Investitionskosten, z.B. für Büroausstattung etc., planen sollte.

Welche Franchisegebühren fallen an? Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?

Innova Objektverwaltung: Die laufenden Franchise-Gebühren betragen 7 % vom Netto-Umsatz, hierin sind 2 % Werbekostenanteil enthalten. Zudem übernehmen wir, um von Beginn an den Qualitätsstandard zu sichern, den kompletten Bereich der Buchhaltung. Für diese Service-Leistungen, die unsere Systemzentrale erbringt, zahlt der Partner 20 % des Netto-Umsatzes, spart hierfür aber eigenes Personal und hat die Sicherheit, in dem sehr streitbehafteten Bereich der Jahresabrechnungen von Beginn an Sicherheit zu haben, dass diese rechtssicher und korrekt erstellt sind.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?

Innova Objektverwaltung: Das Franchise-System beinhaltet folgende Leistungen:

  • WEG-Verwaltung
  • Mietverwaltung
  • Vermietung von Ferienimmobilien (in Vorbereitung)

Welche Kenntnisse und Qualifikationen sollte der Franchisenehmer vorweisen können?

Innova Objektverwaltung: Optimal wäre eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder Immobilienfachwirt. Aber grundsätzlich sollten Vorkenntnisse im Bereich der Immobilienwirtschaft vorhanden sein, z.B. als Sachbearbeiter in der Immobilienverwaltung oder als Makler. Weitere Kenntnisse werden durch uns im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen vermittelt. Auf Grund meiner Tätigkeit als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Wohnungseigentumsverwaltung (derzet gibt es "nur" 4 bundesweit) ist gewährleistet, alle Partner stets rechtlich auf dem Laufenden zu halten

Zum Internetangebot von Innova Objektverwaltung

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
09.09.2019

Franchise-Check: Fußballfabrik

Die erste Fußballschule Deutschlands mit GUT DRAUF-Label der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Franchise-Check: Fußballfabrik

Die Fußballfabrik wurde 1997 von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge gegründet. "Training. Lernen. Leben", so lautet die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ausgezeichnete Philosophie der Fußballfabrik für altersgerechte und nachhaltige Ausbildungskonzepte im Rasenballsport. Im Interview erklärt Franchisemanager Holger Möbuß, welche Konzepte dies konkret sind und über welche Eigenschaften ein künftiger Franchisepartner und Trainer der Fußballfabrik idealerweise verfügen sollte.

02.09.2019

Franchise-Interview mit La Maison Du Pain

Ein Kurzurlaub in Frankreich mit viel Raum für Ihr ganz eigenes Je-ne-sais-quoi

Franchise-Interview mit La Maison Du Pain

La Maison du Pain wurde 2007 in Frankfurt gegründet. 2014 erwarb die Aktiengesellschaft Momentum LMPD AG das Konzept aus französischer Boulangerie und Patisserie. Seit 2018 ist La Maison du Pain zertifiziertes Voll-Mitglied im Deutschen Franchiseverband. Welche Voraussetzungen Sie benötigen, um bei „Cafe au lait und Chansons im Hintergrund“ als Franchisepartner der La Maison Du Pain Familie erfolgreich zu sein, beantwortet Bernd Steiner von Momentum LMPD AG im Interview.

26.08.2019

10 Punkte für Ihren Franchise-Vertrag

Was muss drinstehen und warum

10 Punkte für Ihren Franchise-Vertrag

Sie haben sich bereits für ein Franchise-System entschieden? Nach Erstellung Ihres Businessplans und persönlicher Übereinkunft mit Ihrem Franchisepartner steht der vertragliche Abschluss nun kurz bevor? Welche Punkte im Franchise-Vertrag unbedingt Erwähnung finden müssen und warum, haben wir Ihnen als 10-Punkte Checkliste zusammengefasst.

unternehmenswelt