Titelbild

Erwerbslosenquote

Businessplan kostenfrei erstellen

Die Erwerbslosenquote ergibt sich aus der Anzahl der erwerbslosen Personen innerhalb der gesamten Erwerbsbevölkerung. Sie wird in Deutschland vom Statistischen Bundesamt ermittelt. Die Internationale Arbeitsorganisation ILO gibt in diesem Zusammenhang international vergleichbare Kriterien vor, an welchen sich das Statistische Bundesamt bei seiner Berechnung orientiert. Die Erwerbslosenquote wird monatlich im Rahmen der ILO-Arbeitsmarktstatistik veröffentlicht.

Die Berechnung der Erwerbslosenquote erfolgt wie die Berechnung der Arbeitslosenquote. Es gibt aber einen markanten Unterschied: während die Arbeitslosenquote nur Menschen erfasst, die bereits einmal erwerbstätig waren und auch als arbeitslos bei der Bundesagentur für Arbeit registriert sind, unterscheidet die Erwerbslosenquote nicht zwischen registrierten und unregistrierten Arbeitslosen. Sie berücksichtigt alle Personen, die einem möglichen Erwerb nachgehen könnten, und ergibt somit einen anderen Wert als die Arbeitslosenquote.

Erwerbslosigkeit definiert sich, gemäß der ILO, wie folgt: eine Person gilt als erwerbslos, wenn sie sich im erwerbsfähigen Alter befindet, keiner Arbeit nachgeht aber aktiv nach einer Arbeit sucht, dem Arbeitsmarkt also zur Verfügung steht.