Titelbild
19.04.2019

Crypto News 16//2019

Wir werfen in dieser Woche einen Blick auf den jüngst gestarteten ConsenSys-Accelerator 2019 mit spannenden Blockchain-Projekten aus Wirtschaft und Gesellschaft. Damit Blockchain-Technologie und Crypto-Währungen darüber hinaus eine verlässliche Verankerung innerhalb regulierter Systeme erfahren, will sich künftig u.a. die International Token Association (ITSA) kümmern. Der Deutsche Bankenverband ist ihr in dieser Woche als neues Mitglied beigetreten. Nach dem verheerenden Brand der Kathedrale Notre Dame in Paris reißt die Solidarität indessen nicht ab. Blockshow, das Flaggschiff internationaler Crypto- und Blockchain-Events hat ebenfalls zu Spenden in BTC oder ETH für den Wiederaufbau des gotischen Bauwerks aufgerufen. - Dies und mehr in den Crypto News der Woche

Tachyon - das 10-wöchige Förderprogramm von Consensys Ventures für innovative Blockchain-Start-Up´s in der Frühphase ihrer Gründung – wurde am 1. April 2019 im Deutschen Bundestag in Berlin zum bereits 2. Mal gestartet. Bei ConsenSys Ventures handelt es sich dabei um ein Fiananzierungsunternehmen der Muttergesellschaft ConsenSys. Insgesamt 10 Ideen für neue und verbesserte Blockchain-Lösungen wurden als Teilnehmer des Programms ausgewählt. Diese stammen aus z.B. den Bereichen Kryptographie oder IOT mit einem breiten Anwendungsspektrum von Datenschutz und ID-Management bis hin zu dezentralen Finanzmarktplätzen und digitaler medizinischer Diagnostik. - Wir stellen ConsenSys und einige „Tachyonen“ vor.

Der „Learning Coin“ - Weltbank und Internationaler Währungsfonds coachen Mitarbeiter in Blockchaintechnologie ab sofort mit eigenem Coin

Wie digitales Mitarbeiter-Briefing erfolgreich sein kann, will die Weltbank gemeinsam mit dem Internationalen Währungsfonds jetzt beweisen. Mit eigener App kommt der „Learning Coin“ ins Kollegium. Er hat keinen monetären Wert, sondern soll die Angestellten für unterschiedliche Aspekte von Technologie und Usability sensibilisieren. Via Learning Coin App können z.b. mediale Inhalte geteilt werden. Bei Erreichen definierter Wissensziele wird der Nutzer mit „Learning Coins“ außerdem „belohnt“. Ausgangspunkt für das Projekt war für die Initiatoren „a growing knowledge gap between the legislators, policymakers, economists and the technology.” - Alle Einzelheiten kennt coindesk.com.

Notre Dame in Flammen – ein kleiner Roboter-Feuerwehrmann verhindert Schlimmeres und die Crypto-Community unterstützt beim Wiederaufbau

TC800 ist der heißeste Feuerwehrmann von Paris. Als der Mittelteil der 850Jahre alten Kathedrale Notre Dame unter den Flammen einzustürzen drohte, begann sein Einsatz. In der Maschine ist ein Überwachungssystem integriert, das in Echtzeit verfolgt, was der 450 Kilogramm schwere Roboter gerade tut. Ausgestattet ist er außerdem mit LED-Projektoren, einer Sirene, einer ferngesteuerten und motorisierten Wasserkanone, Wärmebildkamera, Sensoren und Rauchabzugsventilator. Gemeinsam mit zum Einsatz gekommener Drohnentechnologie konnte der TC800 das geschichtsträchtige Bauwerk und seine humanen Kollegen vor den Flammen schützen. Der nun anstehende Wiederaufbau wird auch aus der Crypto-Community unterstützt. Wer möchte, kann sowohl in Fiat, BTC oder ETH daran mitwirken. Auch Frankreichs Digitalminister zeigte sich von der Idee sehr angetan. Alle Hintergründe versammeln LEAD und Cointelegraph hier und hier

Maßgeschneiderte Crypto-Token für individuelle Unternehmensziele - Enterprise Ethereum Alliance und Microsoft richten Token Taxonomy Initiative aus

Jedwedes Asset kann prinzipiell als Token abgebildet werden. Damit trotz unterschiedlicher Technologien und Anwendungsbereiche von der Software-Lizenz ID bis zum Barrel Öl grundlegende Standards etabliert und eingehalten werden, hat sich in dieser Woche die Token Taxonomy Initiative firmiert. Zu den Mitgliedern zählen bislang laut Bericht von Coindesk z.B. Accenture, Banco Santander, Blockchain Research Institute, ConsenSys, IBM, ING, Intel, J.P. Morgan, R3 u.v.m. In Workshops und auf GitHub sollen entsprechende Cluster-Begriffe erarbeitet und publiziert werden.

Forbes´Blockchain’s Billion Dollar Babies - Allianz, SAP und Siemens als einzige deutsche Unternehmen in den Top50

Blockchain baby! - 50 Unternehmen weltweit haben es auf die am 16.April veröffentlichte Forbes´ Blockchain’s Billion Dollar Babies List geschafft. Unter den Top50 finden sich auch 3 deutsche Unternehmen - Allianz, SAP und Siemens. Als essentielle Kriterien der Bewertung galten den Autoren ein Umsatz von mindestens einer Milliarde US-Dollar und darüber hinaus die aktive Einbeziehung von Blockchain-Technologie in die jeweiligen Unternehmensstrukturen. Welche Anbieter die Deutschen Pioniere dabei jeweils favorisieren, weiß BTC-ECHO.

Kommt bald der ITIN? - Deutscher Bankenverband tritt International Token Association (ITSA) bei

Einen ähnlichen Ansatz wie die Token Taxonomy Initiative verfolgt die noch in Gründung befindliche International Token Standardization Association (ITSA). Der in Deutschland eingetragene Verein will besonders mit Blick auf regulatorische Sicherheit gegenüber den Gesetzgebern einheitliche Token-Standards entwickeln. Auch der deutsche Bankenverband unterstützt ab sofort das Vorhaben, um laut eigener Aussage „die bei der Nutzung kryptographischer Token verbundene wirtschaftliche, technologische und rechtliche Unsicherheit zu überwinden und so ihre breite Akzeptanz zu fördern”. Welche Norm gebenden Verfahren dabei als Referenz dienen, berichtet Cointelegraph.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.