Titelbild

Abweichungsindex

Businessplan kostenfrei erstellen

Der Abweichungsindex ist also eine direkte Messgröße, die in der Abweichungsanalyse verwendet wird. Abweichungen werden als Differenzen zwischen bestimmten Soll-, Ist- und Plankosten ermittelt. Zur Berechnung werden dabei festgelegte Abweichungsprozentsätze herangezogen. Der Abweichungsindex wird in denjenigen Fällen verwendet, wenn keine geplanten Abweichungsprozentsätze für die Ermittlung der Abweichungen genutzt werden.

Dabei ist eine Besonderheit zu beachten: Der Index muss sich im Gegensatz zu den Prozentsätzen nicht auf die Vorperiode beziehen. In der Praxis ist es eher üblich, dass die Basisperiode früher liegt. Für die Kostenkontrolle nach einer Existenzgründung stellt der Abweichungsindex daher ein wichtiges Instrument in der Abweichungsanalyse dar.

Im Controlling können mithilfe des Index sämtliche relevante Abweichungen in mehreren Zusammenhängen ermittelt werden. So gibt der Index beispielsweise Auskunft über Abweichungen im finanzwirtschaftlichen Bereich, im Leistungsvergleich sowie der Zielerreichung und unterstützt somit die allgemeine Marktbeobachtung. Im Gegensatz zum Abweichungsprozentsatz wird der Abweichungsindex in Ziffern angegeben.