Titelbild

Abweichungsanalyse

Businessplan kostenfrei erstellen

Die Abweichungsanalyse ist eine Standard-Kostenberechnungsmethode, die dem Unternehmer bei einer Existenzgründung grundsätzlich bekannt sein sollte. Sie vergleicht, kalkuliert und erklärt die Abweichungen zwischen Istkosten und Sollkosten und ist ein wichtiges Instrument, um den Erfolg von Plänen und Budgets zu beurteilen. In der Analyse wird die Gesamtabweichung aufgespalten: in die Preisabweichung, Programmabweichung und Mengenabweichung.

Es wird dabei unter der Berücksichtigung vom jeweiligen Abrechnungszeitraum zwischen mehreren Arten der Abweichungsanalyse unterschieden: Die Gesamtabweichung ergibt sich aus der Differenz zwischen verrechneten Plankosten und Istkosten. Die Differenz zwischen den Sollkosten und den verrechneten Plankosten hingegen ist die Beschäftigungsabweichung. Darüber hinaus wird die Verbrauchsabweichung durch die Differenz von Istkosten und Sollkosten bestimmt.

Durch diese Zerlegung der Gesamtabweichung in bestimmte Teilabweichungen durch die Abweichungsanalyse ist es dem Unternehmen unter anderem möglich, eine Fehlerkorrektur zu erreichen oder Fehler zu vermeiden. Eine Preisabweichung wird somit ermittelt im Fall einer Differenz von Planpreis und Istpreis. Intensitätsabweichungen ergeben sich aus Differenzen von Plan- und Ist-Intensitäten.