Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit Ihrer Geschäftsidee

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Wirtschaftlichkeit
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Von Wirtschaftlichkeit ist grundsätzlich die Rede, wenn knappe Ressourcen rational eingesetzt werden. Wirtschaftlichkeit beschreibt das Verhältnis von Einsatz und Erfolg. In der Regel liegt eine Wirtschaftlichkeit vor, wenn mit.

Von Wirtschaftlichkeit ist grundsätzlich die Rede, wenn knappe Ressourcen rational eingesetzt werden. Wirtschaftlichkeit beschreibt das Verhältnis von Einsatz und Erfolg. In der Regel liegt eine Wirtschaftlichkeit vor, wenn mit einem minimalen Aufwand ein erwartetes und gesetztes Ergebnis erzielt werden kann. Wirtschaftlichkeit liegt aber auch vor, wenn bei einem gegebenen Aufwand oder Mitteleinsatz ein maximaler Erfolg oder Ertrag erreicht wird.

Bei dem erreichten Ertrag besteht der Wertzuwachs in Form einer erbrachten Leistung oder in den verkauften Gütern. Beim eingesetzten Aufwand handelt es sich um benötigtes Material oder Arbeitsstunden. Die Wirtschaftlichkeit spielt vor allem bei der Führung von Unternehmen eine wesentliche Rolle. Ob ein Unternehmen eine Wirtschaftlichkeit vorweisen kann, das zeigen verschiedene Umschlagskennzahlen.

Die Lagerdauer, die Umsatzhäufigkeit oder auch die durchschnittliche Kreditdauer geben Aufschluss über die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Vor allem beim Thema Investition werden Unternehmen verstärkt auf ihre Wirtschaftlichkeit geprüft. Eine Rentabilitätsrechnung oder auch eine Gewinnvergleichsrechnung zeigen dem potenziellen Kapitalgeber oder Kreditinstitut, ob sich eine Investition in ein Unternehmen lohnt.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt