Sortiment

Sortiment im Businessplan

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Sortimentspolitik
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Die Gesamtheit der angebotenen Waren eines Handelsunternehmens wird als Sortiment bezeichnet. Ein Sortiment bezieht sich in der Regel immer auf Sach- oder Dienstleistungen, während bei den Produkten im produzierenden Gewerbe von einem Produktionsprogramm gesprochen wird. Der Umfang und.

Die Gesamtheit der angebotenen Waren eines Handelsunternehmens wird als Sortiment bezeichnet. Ein Sortiment bezieht sich in der Regel immer auf Sach- oder Dienstleistungen, während bei den Produkten im produzierenden Gewerbe von einem Produktionsprogramm gesprochen wird. Der Umfang und die Größe von einem Sortiment sind bei jedem Handelsunternehmen unterschiedlich.

Ein Sortiment kann in verschiedene Einzelkomponenten untergliedert werden. Es kann in Warenbereiche, Warengattungen oder Warenarten unterteilt werden. Die einzelnen Artikel, Sorten oder Stücke bilden die kleinsten Einheiten von einem Sortiment. Wie ein Sortiment aufgebaut ist, das heißt, welche Artikel von dem Handelsunternehmen angeboten werden, wird von der Sortimentspolitik bestimmt. Diese ist wiederum ein wesentlicher Bestandteil des Marketing-Mix.

Ein Sortiment kann auch in verschiedene Arten eingeteilt werden. Ein Kernsortiment umfasst die Sortimentsmitte, mit der in der Regel auch der größte Teil vom Umsatz des Unternehmens erzielt wird. Dies kann auch als Grundsortiment bezeichnet werden. Das Randsortiment führt dagegen meist nur zu einem geringen Umsatz. Mit ihm sollen Kunden zum Beispiel zusätzliche Services geboten oder auch ein Image aufgebaut werden.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt