Schleiferei

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Eine Schleiferei ist ein wichtiger Lieferant für Bauunternehmen. Mögliche Kunden sind im Bereich Maschinen- und Anlagenbau, Luftfahrt- und Raumfahrt-, sowie Medizintechnik und in der Holz- und Kunststoff verarbeitenden Industrie zu finden. Hier ist oft eine gute Maschinentechnik, sowie den Arbeitsprozess bestimmende und erleichternde Software unerlässlich, um am Markt zu bestehen Ein Qualitätsstandard nach ISO-Norm wird ebenfalls bei einer Schleiferei vorausgesetzt. Die Möglichkeit von Sonderanfertigen sollte unbedingt angeboten werden, da dies ein bestimmendes Kriterium für die Kundschaft sein kann.

Der Gründer der Schleiferei muss also bei Antritt der Selbstständigkeit mit Anfangsinvestitionen von mehreren 10.000 € rechnen, um die Maschinen und Software zu kaufen und die Räumlichkeiten für die Geschäftsaufnahme zu gewährleisten. Aufgrund der sich schnell entwickelnden Technik und immer besseren Unterstützung auf Softwarebasis sollte ebenfalls in Schulungen investiert werden. Es ist denkbar zunächst nur ein kleines Angebot von Schleifartikeln zu produzieren und damit Personalkosten für die Schleiferei einzusparen.

Bei Möglichkeit ist es allerdings empfehlenswert, bereits 1-2 Personalkräfte einzustellen, um eine gewisse Auftragshöhe zu erreichen und schließlich die Tragfähigkeit der Schleiferei gewährleisten zu können. Neben den Zuschüssen vom Arbeitsamt ist es bei Gründung der Schleiferei unumgänglich einen Bankkredit oder ähnliches zu beantragen, wenn nicht genügend Eigenkapital vorhanden ist. Der Businessplan bildet bei Antragstellung die Grundlage für die Gewährleistung. Anhand dessen wird geprüft, ob die Geschäftsidee mit den prognostizierten Kosten und Einnahmen tatsächlich wirtschaftliches Potential enthält.

unternehmenswelt