Titelbild
10.08.2019

DIE WOHNFÜHLERIN, New Work und die Ursprünge freier Selbstentfaltung am Arbeitsplatz, Checkliste zur Gründung einer UG

Instagram Only oder wie immer mehr KMUs die Plattform als 1. Marketingkanal nutzen, neuer Lauschangriff nun auch bei Microsoftdiensten Skype und Cortana: Was sagt das Unternehmen zu den fehlenden Datenschutzhinweisen? Wie machen Sie das Meiste aus Ihrem Amazon-Shop oder nutzen Sie schon die Amazon Display- und Video-Anzeigen? - Dies und mehr in den Online News der Woche.

StartUps & Co.

Unternehmer-Interview mit Susanne Krüger von DIE WOHNFÜHLERIN

Susanne Krüger ist DIE WOHNFÜHLERIN. Mit ihrem Gespür aus Räumen ein Zuhause zu erschaffen, unterstützt sie ihre Kunden mit einer umfassenden Einrichtungsberatung, entwirft Küchenkonzepte und sorgt für die abgestimmte Farbgestaltung. Im Interview erzählt sie uns von ihrer unersättlichen Neugier, was sie als Unternehmerin ausmacht und was hinter der Einrichtungsphilosophie der WOHNFÜHLERIN steckt.

In 7 Schritten zur kostengünstigen Rechtsform - Checkliste zur Gründung einer UG

Obwohl die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) eine der beliebtesten Rechtsformen der Unternehmensgründung ist, hat sie einen großen Nachteil: Sie kostet viel Geld. Mindestens 25.000 Euro müssen Gründer als Stammkapital hinterlegen. Eine Summe, die nicht jeder Student oder Quereinsteiger als Sach- oder Bareinlage zur Hand hat. In den vergangenen Jahren hat sich deshalb die sogenannte Unternehmergesellschaft (UG) als beliebte Alternative etabliert. Im Unterschied zur großen Schwester kann die UG theoretisch schon mit einem Startkapital von nur einem Euro gegründet werden. Außerdem erfordert sie vergleichsweise wenig Bürokratie. Welche Besonderheiten die lukrative Rechtsform außerdem aufweist und was im Einzelnen bei der Beantragung einer Unternehmergesellschaft zu beachten ist, hat t3n in einer Checkliste zusammengestellt.

E-Commerce

EBay Fulfillment: Beta-Phase in Deutschland abgeschlossen

Ebay Fulfillment ist jetzt offiziell gestartet. Mehr Multichannel-Tools zur Anbindung, Next-Day-Delivery bis Bestelleingang 20 Uhr – das Logistikprogramm von Ebay bietet viel zum Start. 70 Händler sind bereits mit an Bord, 100 werden gerade an Bord geholt, 300 weitere wollen einsteigen und warten nur noch auf das Multichannel-Tool ihrer Wahl. Welche Leistungen Ebay Fulfillment umfasst und mit welchen Kosten die Händler dafür rechnen müssen, erfahren Sie auf t3n.

Instagram Only: Wie kleine Unternehmen die Plattform nutzen

Die Zahl kleinerer und mittelständischer Unternehmen, die ihre Werbeausgaben auf Instagram konzentrieren, wächst immer mehr. Es sind sogar zahlreiche Start-ups zu ­beobachten, die gar keine eigene Website mehr betreiben, sondern ihr Business nur auf Instagram hochziehen. Im November hat die zu Facebook gehörende Plattform unter 3.000 deutschen ­Instagram-Nutzern und 1.000 kleinen und mittelständischen Unternehmen eine Umfrage durchgeführt und diese enge Liaison bestätigt: 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie über Instagram Kunden in den eigenen Online Shop locken konnten. Und 40 Prozent sagten, sie konnten durch Instagram ihre Umsätze steigern. Wie man auf Instagram Kunden generiert bzw. Kaufunentschlossenheit in Abschlüsse verwandelt, erfahren Sie in drei Praxisbeispielen auf internetworld.de.

Online Marketing

Mit Display- und Video-Anzeigen mehr Kunden bei Amazon: Wie Online-Händler das volle Marketing-Portfolio nutzen

Der Konkurrenzdruck auf dem Amazon-Marketplace wächst und wächst. Ohne Werbeanzeigen ist es vielen Händlern daher kaum möglich, ihre Produkte prominent zu platzieren und entsprechende Verkäufe zu generieren. Gängig sind etwa Möglichkeiten wie Sponsored Products oder auch Product Display Ads. Doch Amazon bietet auch „Amazon DSP“ (Demand-Side-Platform) – eine bedarfsgesteuerte Plattform, mit der Unternehmen Display- und Video-Anzeigen programmgesteuert kaufen können. Wie das funktioniert erklärt Onlinehändler News.

Facebooks Ads und Beiträge werden ab 19. August kleiner: Das müssen Sie jetzt für Ihren Social Media Auftritt beachten

Ab 19. August 2019 werden Facebook Ads und Beiträge im mobilen Newsfeed nur noch komprimiert angezeigt. Die Änderung geht mit dem neuen Design der Plattform einher. Ab dem genannten Datum sehen Nutzer deshalb gesponserte und nicht gesponserte Postings kleiner. Lies: mit weniger Text. Marketer müssen ihre Werbestrategie dementsprechend anpassen: Entweder sollten sie die zentrale Botschaft dem Redesign folgend komprimiert in drei Zeilen verpacken oder aber den komprimierten Post so interessant gestalten, dass Nutzer sich dazu veranlasst fühlen, den gesamten Beitrag zu lesen.

Digitale Wirtschaft

Nach Apple und Google: Auch Microsoft lässt Spracheingaben von Nutzern analysieren

Sprachaufzeichnungen des Skype-Übersetzers oder der Assistenzsoftware Cortana können nachträglich von Microsoft-Mitarbeitern angehört und analysiert werden. In den Nutzungsbedingungen gibt es dazu allerdings keinen konkreten Hinweis. Wie Microsoft auf die Vorwürfe reagiert, lesen Sie im Bericht auf com-magazin.de.

New Work oder die Frage: „Was ist es, was ich wirklich, wirklich will?“

Ist der Wunsch nach freier Selbstverwirklichung ein Monopol der StartUp-Kultur oder kann ein Produktionsmitarbeiter eines mittelständischen Betriebs seinen Arbeitsplatz gleichsam kreativ gestalten? Welche New Work-Methoden nutzt man in Zeiten der Digitalisierung? Wir folgen dem Begriff New Work zu seinen Ursprüngen und staunen darüber, welche Berufsgruppe tatsächlich die Pioniere der New Work-Bewegung sind.

Was ist New Work?

NewWork

Was ist New Work?

Ist der Wunsch nach freier Selbstverwirklichung ein Monopol der StartUp-Kultur oder kann ein Produktionsmitarbeiter eines mittelständischen Betriebs seinen Arbeitsplatz gleichsam kreativ gestalten? Welche New Work-Methoden nutzt man in Zeiten der Digitalisierung? Wir folgen dem Begriff New Work zu seinen Ursprüngen und staunen, welche Berufsgruppe tatsächlich die Pioniere der New Work-Bewegung sind.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.