Konjunktur

Konjunktur nutzen und Businessplan erstellen

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Übernahme
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Der Begriff Konjunktur bezeichnet die Gesamtsituation einer Volkswirtschaft. Sie wird aus der gleichzeitigen Anschauung verschiedener volkswirtschaftlicher Größen abgeleitet. Der wichtigste Parameter bei der Konjunktur ist das Bruttoinlandsprodukt. Dieser Parameter kann auch.

Der Begriff Konjunktur bezeichnet die Gesamtsituation einer Volkswirtschaft. Sie wird aus der gleichzeitigen Anschauung verschiedener volkswirtschaftlicher Größen abgeleitet. Der wichtigste Parameter bei der Konjunktur ist das Bruttoinlandsprodukt. Dieser Parameter kann auch bei einer Existenzgründung eine Rolle spielen. Der Businessplan kann diesem Parameter angepasst werden.

Die Konjunktur ist dabei durch Konjunkturzyklen gekennzeichnet. Diese Konjunkturzyklen sind mehrjährige Schwankungen der wirtschaftlichen Aktivität in marktwirtschaftlich organisierten Volkswirtschaften. Die Komponenten betreffen die Wirtschaft als Ganzes und weisen eine Regelmäßigkeit auf. Konjunkturzyklen sind im Regelfall aus Aufschwungphasen, der Hochkonjunktur, Abschwungphasen und den Tiefphasen aufgebaut. Im Businessplan sollte deshalb auf die Konjunktur geachtet werden.

Während bei der Konjunktur das Wirtschaftswachstum größtenteils auf Angebotseffekte abzuleiten ist, unterliegen konjunkturelle Schwankungen stets der Nachfrage. Im Bereich der Konjunktur werden solche Schwankungen schon seit langem beobachtet. Oft waren sie Folge singulärer Ereignisse wie zum Beispiel Spekulationskrisen. Solche Ereignisse können ausschlaggebend für den Erfolg einer Mini GmbH oder einer Existenzgründung sein und sollten im Businessplan Berücksichtigung finden.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt