Nachfrage

Nachfrage decken mit der eigenen Geschäftsidee

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Zuschüsse
  • Angebot & Nachfrage einschätzen

Allgemein bedeutet der Begriff Nachfrage den auf dem Markt geäußerten Bedarf nach einem Gut. In den Wirtschaftswissenschaften kann man eine große Anzahl von Märkten unterscheiden, daher gibt es für die Nachfrage eine breite Anwendung. Die größte Bedeutung kommt allerdings dem.

Allgemein bedeutet der Begriff Nachfrage den auf dem Markt geäußerten Bedarf nach einem Gut. In den Wirtschaftswissenschaften kann man eine große Anzahl von Märkten unterscheiden, daher gibt es für die Nachfrage eine breite Anwendung. Die größte Bedeutung kommt allerdings dem Gütermarkt zu. Dort bezeichnet sie in der Mikroökonomie die Summe der individuellen Bedürfnisse nach den Gütern des Einzelmarktes.

In der Makroökonomie ist die gesamtwirtschaftliche Nachfrage gemeint. Auf den Finanzmärkten kommt der Nachfrage eine große Bedeutung zu. Auf dem Geldmarkt gibt sie den Bedarf der Wirtschaftssubjekte nach Geld an. Auf dem Kapitalmarkt gibt die Nachfrage den Bedarf der Kapitalnehmer an Kapital an. Eine abnehmende Nachfrage der Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt führt zu Arbeitslosigkeit, wenn das Angebot an Arbeitskraft nicht ebenfalls zurückgeht.

Mit der Elastizität der Nachfrage lassen sich ihre Reaktionen auf Preisänderungen beschreiben. Bei einer vollkommen elastischen Nachfrage sinkt sie auf Null, wenn die Preise steigen. Bei einer vollkommen unelastischen Nachfrage reagiert sie nicht auf Preisänderungen. Denn bei Preiserhöhung, erhöhen sich die Ausgaben, wenn der Preis sinkt, sinken ebenfalls die Ausgaben. Vor einer Existenzgründung sollte die Nachfrage nach meinen Produkten unbedingt untersucht werden.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt