Titelbild

Kalkulatorischer Gewinn

Businessplan kostenfrei erstellen

Kalkulatorischer Gewinn ist allgemein die Differenz zwischen Leistung und Kosten. Im Gegensatz zum pagatorischen Gewinn werden hier nicht die Zahlungsströme als Grundlage genommen, sondern die in Geldeinheiten bewerteten Mengenbewegungen, die auf den Betriebszweck bezogen sind. Damit muss nach erfolgreicher Existenzgründung der neutrale Erfolg aus der Rechnung im Businessplan herausgerechnet werden.

Der kalkulatorische Gewinn-Ansatz bildet die Basis für das Interne Rechnungswesen bzw. die Kosten- und Leistungsrechnung. Der kalkulatorische Gewinn ist die errechnete, fiktive und sich nicht (in voller Höhe) in Einnahmen und Ausgaben niederschlagende Differenz zwischen Kosten und Leistungen die z.B. nach Existenzgründung einer Mini GmbH auftreten können. Der kalkulatorische Gewinn wird auf Basis der Kostenrechnung im Businessplan ermittelt. Im Gegensatz zum kalkulatorischen Gewinn steht der Bilanzgewinn der Gewinn-und-Verlust-Rechnung.

Der kalkulatorische Gewinn ist der nach den Leitsätzen für die Preisermittlung auf Grund von Selbstkosten (LSP) ermittelte Gewinn, der das allgemeine Unternehmerwagnis (kalkulatorische Wagnisse) abgelten und eine besondere unternehmerische Leistung laut Businessplan nach vorheriger Vereinbarung honorieren soll.