Titelbild

Jahresüberschuss

Businessplan kostenfrei erstellen

Der Jahresüberschuss ist das positive Ergebnis eines Geschäftsjahres eines Unternehmens, das in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung ausgewiesen ist. Gegensatz zum Jahresüberschuss ist der Jahresfehlbetrag. Der Jahresüberschuss des Geschäftsjahres berechnet sich aus der Differenz von Erträgen und Aufwendungen.

Bei der Ermittlung des Jahresüberschuss finden Gewinnvorträge oder Verlustvorträge aus Vorperioden, Einstellungen in offene Rücklagen oder Entnahmen, keine Berücksichtigung. Die Bedeutung des Jahresüberschuss liegt bei der Wiederspiegelung eines Erfolg oder Misserfolg des Unternehmers. Der Bilanzposten des Jahresüberschuss beziffert das Jahresergebnis des Unternehmens.

Der Jahresüberschuss ist Ausgangspunkt für weitere Finanzierungen und Investitionen des Unternehmens und stellt auch den Reingewinn dar. Beim Jahresfehlbetrag spricht man häufig von einem Reinverlust des Unternehmens. Als Synonyme für den Jahresüberschuss werden häufig auch die Begriffe Bilanzgewinn oder Bilanzverlust verwendet, die im betrieblichen Rechnungswesen jedoch eine andere Bedeutung haben. Beim Bilanzgewinn handelt es sich um die Summe aller thesaurierten Jahresüberschüsse und Fehlbeträge, so lange diese nicht in Rücklagen umgewandelt wurden. Zur Abgrenzung von Sondereffekten besteht auch die Möglichkeit, den bereinigten Jahresüberschuss zu ermitteln.