Titelbild
21.06.2020

Innovationsförderung, Franchise Storys, Konjunkturpaket

2 Mrd. Euro für innovative KMU mit den Start-up Hilfen der KfW, die Eckpunkte für deinen Antrag auf Überbrückungshilfen, Franchisegeber im Interview. Von Zukunftspaket bis Innovationsreport, die Themen und Meldungen der aktuellen Woche zeichnen Aufbruchstimmung in der Krise. Wo manche hoffen, bangen viele um ihre Existenz. In Deutschland braucht nicht zuletzt die Bürokratie den entscheidenden Innovationsschub.

Dein regelmäßiger Newsfeed

Unsere Titel-Themen der Woche

Mutmacher Story: Franchise Mary Poppins

Mary Poppins, die erfolgreiche Personalvermittlung für Privathaushalte, bietet Franchise-Partnern auch in Corona-Zeiten eine sichere Selbstständigkeit. „Eine Partnerschaft mit uns ist nicht nur krisenfest, sondern bedeutet auch Freiheit.“ Welche Freiheiten er meint, erzählt uns Oliver Ehrcke, Franchisegeber und Geschäftsführer, im Gespräch.

Franchise Story: Piyoma Health Concept

Piyoma Health Concept ist ein Fitnesskonzept für Unternehmen, das Mitarbeitern Ausgeglichenheit und Widerstandskraft schenkt - auch in Corona-Zeiten. „Die Themen Gesundheit und Gesundheitsprävention sind meiner Meinung nach wichtiger und zentraler als je zuvor", sagt Margit Haslinger, Gründerin und Franchise-Geberin von Piyoma im Interview.

Google Commerce Camp am 25.-26. Juni: Tickets sichern

Wie wird aus einem Online Shop ein Kundenmagnet? Das Google Commerce Camp zeigt es dir im Rahmen der zweitägigen Digitalkonferenz am 25. und 26. Juni. Das Event richtet sich mit praktischen Tipps besonders an Einsteiger ins digitale Business sowie erfahrene Händler, die ihr Google Wissen auf den neusten Stand bringen wollen. Mit dem Code "aktion10" des Händlerbunds sicherst du dir 10 Euro Rabatt auf dein Ticket.

Online Marketing: Wie funktioniert Contextual Targeting?

Contextual Targeting ist unter deutschen Internetnutzern die beliebteste Ausspielungsform personalisierter Online-Werbung. Was verbirgt sich dahinter? Kunden lieben treffsichere Werbung, die ihren Interessen entspricht. Ihre Daten möchten sie aber so wenig wie möglich preisgeben. Contextual Targeting ist deine diskrete Empfehlung zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Überbrückungshilfe beantragen: Eckpunkte stehen fest

Die Eckpunkte zur Beantragung der Überbrückungshilfen im Konjunkturpaket stehen fest. Deine Unterlagen musst du jetzt sorgfältig vorbereiten. Details zum Ablauf des Verfahrens sowie zum Umfang erstattungsfähiger Kosten erfährst du hier.

Start-up Hilfen Corona: Zukunftstechnologie fördern

In der Corona-Krise unterstützt die Bundesregierung jetzt Start-ups und kleine Mittelständler mit Mezzanine- oder Beteiligungsfinanzierungen. Gefördert werden Investitionen und laufende Kosten wie Miete und Gehälter. Du hast als kleines innovatives Unternehmen in der Krise Kapitalbedarf? Hier findest du alle Voraussetzungen für deinen Förderantrag.

Creditreform-Studie: Droht eine Welle der Insolvenzen?

Creditreform warnt vor einer drohenden Pleitewelle in Deutschland. Aktuell rückläufige Insolvenzzahlen dürften darüber nicht hinwegtäuschen. Welche Umstände die tatsächliche Situation kleiner und mittlerer Unternehmen verschleiern und was für deren Gesundung zwingend erforderlich ist, analysieren die Wirtschaftsforscher in ihrer aktuellen Studie.

Innovationsreport 2020: Quantensprung Digitalisierung

Ohne verbesserte Rahmenbedingungen kein Digital Made in Germany. Zu diesem Schluss kommt der vom DIHK im Juni veröffentlichte Innovationsreport 2020. Wo liegen Hemmnisse für die Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen und warum begreifen viele die Krise dennoch als Chance?

Newsticker: Was sonst noch passiert ist

Start-up Hilfen treffen auf große Resonanz: Runde 1 erfolgreich, Runde 2 gestartet / Innovationsförderung, Liquiditätshilfen

Die KfW gibt in dieser Woche ein Update zur ersten Runde der Start-up-Hilfen. Bislang 45 europäische Venture Capital Fonds haben sich laut Bericht der WELT um die Verteilung der staatlichen Mittel beworben. In Runde 1 förderfähig sind fremdfinanzierte innovative Start-ups mit starkem Deutschlandbezug, die zum Stichtag 31. Dezember 2019 frei von finanziellen Schwierigkeiten gewesen sein müssen. Runde 2 der Start-up Hilfen fokussiert sich auf innovative KMU ohne Venture Capital Finanziers und ist jüngst gestartet.

Digital Made in Germany: Microsoft und Siemens investieren in Dresdner Robotik-Start-up / Digitalisierung, Geschäftsidee

Das Unternehmen Wandelbots wurde 2017 als Spin-off der Technischen Universität Dresden gegründet. Mit der hauseigenen Plattform sollen Menschen ohne Programmierkenntnisse Roboter trainieren können. Jetzt sammelte das Dresdner Start-up 26 Millionen Euro Investorengelder ein, u.a. von Microsoft und Siemens. Dies berichtet Gründerszene. Autobauer wie Volkswagen und BMW nutzen die Technologie laut Wandelbots bereits. Digital Made in Eastern Germany zeigt, welche Potentiale in der Region ansässig sind. 

Corona-Warn-App: Das müssen Arbeitgeber wissen / Arbeitsrecht, Digitalisierung

Die Corona-Warn-App beschäftigt auch Unternehmer im Sinne ihrer Fürsorgepflicht und des betrieblichen Arbeitsschutzes. HAUFE erklärt, was Arbeitgeber tun können, um ihre Mitarbeiter zur Nutzung zu animieren, was im Fall von Diensthandys gilt und wie mit positiven Testergebnissen umgegangen werden muss.  

Google verschärft Richtlinien für Werbeanzeigen: Ab Juli keine Clickbait-Ads mit irreführenden Bildern und Texten / Online Marketing

"Ärzte hassen diesen Trick" aber auch weniger reißerische Formulierungen wie "Das glauben Sie nie" sind mit dem neuen Google Update der Werberichtlinien ab Juli verboten. Worauf du bei Content und Visuals deiner Ads künftig achten musst, um nicht der Clickbait-Taktiken beschuldigt zu werden, ist dabei gar nicht so offensichtlich, wie es zunächst scheint. Wie T3n in seiner Auflistung der Bad Ad Samples deutlich macht, ist die hier gefundene Liste nicht vollständig. Ein gemäßigter Werbekodex sollte dein Handeln im Sinne der Google Webmaster ab sofort auf jeden Fall leiten.

Datenschutz: Zoom kündigt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle User an / Webconferencing Tools, IT-Sicherheit

Zoom als Webconferencing Tool hat in der Corona-Krise einen absoluten Homeoffice Boom erlebt. Nicht weniger durschlagend die Sicherheitslücken des Softwareanbieters, die ihm sogar ein Nutzungsverbot in zahlreichen Unternehmen wie z.B. Google einbrachte. Damit soll nun Schluss sein. Wie ONLINEMARKETING.DE berichtet, plant das Unternehmen bereits ab kommendem Monat die schrittweise Einführung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle Zoom User – auch für nicht zahlende Nutzer.  

Unterlassungserklärung: Erweiterte Löschpflichten nach Abmahnung kennen und umsetzen / E-Commerce, Abmahnmonitor

Die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung bedeutet, dass alle Fehler beseitigt sein müssen, auf die sich die abgegebene Unterlassungserklärung bezieht. Dies gilt auch für den Google Cache oder Metadaten. Darüber hinaus hat das Landgericht Dortmund im Fall eines KfZ-Händlers nun die Löschpflichten für Online-Plattformen präzisiert. Dies berichtet ONLINEHÄNDLERNEWS. Dieser wurde demnach stellvertretend für jeden im Sachverhalt Abgemahnten dazu verpflichtet, mit allen Mitteln auf die Entfernung unzulässiger Werbung zu drängen, die sich z.B. weiter auf Online-Portalen befindet, auf die er selbst aber keinen direkten Einfluss hat. Eine einfache Mail genügt nicht. Wer hier nicht hartnäckig agiert, dem drohen Bußgelder im mittleren vierstelligen Bereich.

Unternehmer gesucht: Erzähl uns aus deinem Geschäftsalltag

Die Unternehmerstorys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Unternehmen ist die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen. Erzähl uns, wie du als Selbstständiger oder Freiberufler dein Geschäft, Handwerksbetrieb, Dienstleistungs- und/oder Kreativgewerbe etc. durch die Corona-Krise führst. Welche Sorgen und Wünsche beschäftigen dich aktuell am drängendsten? Wo siehst du dich und dein Unternehmen in sechs Monaten? Erkennst du vielleicht sogar neue Chancen? 

Wenn du Interesse hast, dass deine Unternehmerstory im Magazin von Unternehmenswelt veröffentlicht wird, sende uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Meine Unternehmerstory" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei dir!

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.