22.10.2018

Handel mit Crypto-Währungen

Der Handel mit Kryptowährungen hat sich längst vom Insidergeschäft zu einem attraktiven Markt für Investoren unterschiedlichster Couleur gewandelt. Was es zwischen exorbitanten Gewinnversprechen und Totalverlust zu beachten gilt, haben wir in verschiedenen Artikeln für Sie zusammengefasst.

Erfahren Sie hier mehr rund um den Handel mit Cryptowährungen

Curv's „Institutional Digital Asset Wallet Service“
Der jüngste Vorfall der Crypto-Börse Quadriga mit verlorenen Private Keys und insgesamt bislang nicht auffindbaren 14 Mio. USD wertäquivalentem Crypto-Vermögen macht deutlich, dass eben dieser „Single Point of Failure“ in der sicheren Verwahrung und dem Zugriff auf digitale Vermögenswerte als eine empfindliche Fallhöhe zu Recht kritisiert wird. Das New Yorker Start-Up Curv will das nun ändern. Mit kürzlich eingeworbenen 6,5 Mio. USD soll die Forschung zu ihrem Multi-Party-Computational-Protocol weiter voran getrieben werden. Wie das funktioniert, haben wir uns für Sie angeschaut.
Bulle oder Kälbchen? – Was kann die Bison App der Börse Stuttgart
"Hey hier kannste Coins kaufen" - Man hat sich wohl bestenfalls für eine stringente Erzählweise entschieden, als man den PromoSpot der neuen Bison App konzipierte. "Powered by Börse Stuttgart" handelt es sich immerhin um die erste App hinter der eine traditionelle Wertpapierbörse steht. Diese will den Crypto-Markt nun "massentauglich" machen, um "Einsteigern einen einfachen, sicheren und schnellen Zugang in die Welt der Cryptowährungen zu eröffnen" Doch ist einfach immer gleichbedeutend mit gut? Wir haben uns durchgeklickt!
Die Crypto-Gesetzgebung in 2019 im Ländervergleich
Das Finanzdienstleister, Banken und Börsen im Sinne des Verbraucherschutzes strengen Richtlinien unterliegen sollten, ist seit der Krise 2008 in faktischer Erinnerung. Für Crypto-Börsen und -Finanzdienstleister, als auch Blockchain-Technologieunternehmen ist eine vollumfängliche verbindliche Definition des Geschäftsgegenstandes und daraus folgend wirtschafts- und finanzrechtliche Rahmengesetzgebung allerdings immer noch ausstehend. Mit Abschluss des G20-Treffens in Argentinien im Dezember 2018 und den hier vereinbarten internationalen Zielen, sowie einzelnen länderspezifischen Neuregelungen soll 2019 für alle Beteiligten mehr Vertrauen abgebildet werden. Was dies für die Crypto-Wirtschaft konkret bedeutet, untersuchen wir in einem beispielhaften Länder- und Regionenvergleich.
Welche Wallet passt zu mir?
Ob am heimischen Rechner oder unterwegs am Smartphone, der Zugang zum eigenen Crypto-Portfolio ist mittlerweile über viele Schnittstellen möglich. Einfachheit in der Handhabung, ein breites Spektrum abgebildeter Coins und ein hohes Maß an Sicherheit sind kardinale Entscheidungskriterien dafür, wo man seine privaten Schlüssel aufbewahren mag. Was moderne Cold und Hot Wallets darüber hinaus ihrem analogen Konkurrenten an Sicherheitsverschlüsselung entgegenzusetzen haben, stellen wir anhand von einigen prominenten Vertretern vor.
Die wichtigsten Crypto-Börsen im Vergleich
Crypto-Börsen operieren ausschließlich online und jeder kann nach einer authentifizierten Registrierung an Ihnen Handel mit zahllosen Altcoins betreiben. Entweder die Börse verfügt über interne Wallets oder der Nutzer muss diese extern andocken. Einmal geschehen kann der Run auf die Coins beginnen!
Wie entsteht der Preis einer Crypto-Währung?
Als Nischen-Technologie 2009 gestartet genießt Bitcoin heute in vielen Teilen Kultstatus und ebnete maßgeblich den Weg für tausende Altcoins, die mittlerweile nicht nur Programmierern bekannt sein dürften, sondern gleichsam Investoren, Unternehmern und einer interessierten Öffentlichkeit.
Von Bullen und Bären – Das Crypto – Börsen ABC
Seit Mitte August 2018 ist ein leicht ansteigender Bitcoin – Kurs bis zu aktuell etwas mehr als 7.000 USD je BTC nach einem Wochenplus der dritten Augustwoche von 4% zu verzeichnen. Kann man nach einem „bearishen“ Monatsanfang jetzt schon von einem anstehenden „Bullenmarkt“ sprechen oder nicht?
Was ist ein ICO? – Initial Coin Offering als Kapitalaquise am Crypto-Währungsmarkt
Fast 700 ICOs haben laut einer monatsaktuell veröffentlichten Studie der University of Pennsylvania bis zum Juli 2018 stattgefunden. Insgesamt 14 Milliarden USD konnten im Zuge dessen für die jeweilig dahinter verantwortlich zeichnenden Crypto-Unternehmen und ihre White Paper Ideen akquiriert werden.
Vaultoro – Bitcoin´s güldenes Versprechen
2014 hatten die Brüder Joshua und Philip Scigala das erste mal den Gedanken einer transparenten Bitcoin – Gold – Börse. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Unternehmen Pro Aurum bietet das Unternehmen mittlerweile den Handel von Bitcoin gegen Gold schon ab 1mg Gold bei gleichzeitiger Sicherung der Werte in verschiedenen Zollfreilagern. Dabei soll der Wertspeicher Gold durch seine Kopplung an Bitcoin besondere Mobilität bei gleichzeitiger Stabilität erlangen.
Das Lightning Network – Bitcoins Wunderwaffe für eine bessere Skalierbarkeit
Hohe Transaktionskosten und lange Wartezeiten für Transaktionsbestätigungen stellen nach wie vor einen entscheidenden Wettbewerbsnachteil für Bitcoin dar, will es künftig als ernsthafte Konkurrenz zu Anbietern wie Visa oder Mastercard in Erscheinung treten. Mit dem Lightning Network implementieren die Entwickler nun den entscheidenden „Geistesblitz“ in die Blockchain, um genau dieses Problem zu lösen.
Blockchain Sicherheit 2018
Der vierteljährliche Report der US-Agentur Cipher Trace liefert eine regelmäßige Bestandsaufnahme in Sachen Cyberkriminalität und Geldwäsche. Ihr Q3-2018-Report wirft aktuell ein beunruhigendes Licht auf kriminelle Aktivitäten an den Crypto-Märkten, aber auch handfeste Maßnahmen internationaler Regierungsinstitutionen, die dieses Problem durch verschiedene Gesetzesinitiativen nun zeitnah lösen wollen.
unternehmenswelt