Grundschule

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die Grundschule umfasst in Deutschland weitgehend die Klassenstufen eins bis vier, die von Kindern zwischen dem Alter von etwa sechs bis zehn Jahren besucht wird. Das tägliche Schulangebot umfasst in der Grundschule in der Regel vier-fünf Zeitstunden für die Schüler. Dabei werden grundlegende Arbeits- und Lernformen vermittelt sowie sprachliche, mathematische und sachkundliche Grundkenntnisse angelernt. Die Vermittlung dieser Grundlagen soll die Grundschüler auf die weiterführenden Schulen vorbereiten.

Da es für die jungen Kinder in der Grundschule wichtig ist, eine feste Bezugsperson zu haben, gibt es im Normalfall einen Klassenlehrer, der eine Klasse meist über die gesamte Grundschulzeit hinweg in mehreren Fächern unterrichtet. Ob nach der Grundschule die Haupt-, Realschule oder das Gymnasium als weiterführende Schule folgt, hängt nicht nur, jedoch meistens, von den Noten ab. Wichtig ist weiterhin inwieweit die formulierten Lernziele für die Hauptfächer Mathematik, Deutsch, den Sachunterricht sowie neuerdings auch Medien, erfüllt werden.

Das oberste Lernziel in der Grundschule ist wohl das Erlernen von Lesen und Schreiben. Wichtig sind weiterhin eine gute Rechtschreibung und schriftliche Ausdrucksweise, sowie die Grundrechenarten im Zahlenspektrum von eins bis 1.000.000. Weiterhin sollen Grundlagen der Geometrie und grafische Grundlagen des Zeichnens vermittelt werden. Um die neuen Medien zu entdecken und selbstständiges Arbeiten am PC zu erlernen, nehmen Schüler in der vierten Klasse der Grundschule regelmäßig am EDV-Unterricht teil.

unternehmenswelt