Fotolabor

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

In einem Fotolabor werden primär Filme entwickelt. Außerdem können dort Filmkopien, Vergrößerungen und Kontaktkopien hergestellt werden. Die Einrichtung in einem Fotolabor kann je nach Zweck und Arbeitsumfang sehr unterschiedlich ausfallen. Es könnte z. B. nur ein Hobbylabor sein, ein Schnelllabor oder aber auch ein professionelles Fotolabor. Auch die Ausstattung in einem solchen Labor kann stark variieren.

Die Ausstattung kann industriell, handwerklich oder amateurmäßig sein. Das Filmentwickeln im Fotolabor kann maschinell oder auch manuell erfolgen. Mindestens ein Teil des Labors ist dafür immer als Dunkelkammer eingerichtet, da das lichtempfindliche Material nur so verarbeitet werden kann. Zur fotografischen Arbeit im Fotolabor kommen die Bildmontage, Bildveredelung und Bildretusche hinzu. In ein sichtbares Bild entwickelt sich das latente Bild durch einen chemischen Prozess.

Einfluss auf das Ergebnis haben dabei vor allem die Temperatur sowie die Dauer der Behandlung und die Zusammensetzung der Chemikalien. Bei den vielen verschiedenen Papiersorten die es gibt, erfordert jede eine andere Lichtfarbe. Bei den Schwarzweiß-Papieren zum Beispiel ist oft rotes oder bernsteinfarbenes Licht unempfindlich und bei Colorpapier gelbgrünes Licht. Für die Leuchtmittel setzt man im Fotolabor z. B. schwache Glühlampen mit farbigem Filter ein.

unternehmenswelt