Titelbild
10.09.2020

Facebook Werbeanzeigen: Formate und Tipps

Es darf ruhig etwas mehr sein. Mit interaktiven Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram unterhältst du deine Kunden im Weihnachtsgeschäft. Sorg für ein bisschen Eye Candy. Diese Formate sichern dir Reichweite und Conversions im umsatzstärksten Quartal.

Digitale Reichweite stärken mit Zandura

Es darf ruhig etwas mehr sein

Facebook Werbeanzeigen planen: Die richtige Botschaft zur richtigen Zeit

An Weihnachten darf es ruhig etwas mehr sein. Um im Weihnachtsgeschäft 2020 inmitten der COVID-19-Pandemie deine Kunden gezielt zu erreichen, solltest du Veränderungen im Kaufverhalten, aber auch neue Erwartungen an diese besondere Zeit in deiner Marketingstrategie berücksichtigen. 

Was vom Lockdown übrigblieb: Safe Shopping geht digital und mobil

Laut Facebook Weihnachtsbundle 2020 haben sich sowohl Kommunikations- als auch Kaufgewohnheiten deiner Kunden seit Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 stark verändert.

Was zunächst auferlegten Kontaktbeschränkungen geschuldet war, bewährt sich in der neuen Normalität. Einkaufsbummel in überfüllten Innenstädten weichen zugunsten mobiler Shoppingerlebnisse. Wer Kontakte nur begrenzt pflegen konnte, lernte Messenger Dienste schätzen, um mit Freunden, Familie und dem Anbieter des Vertrauens kommunizieren zu können.

Die Zahlen zeigen, dass es sich dabei um kein vorübergehendes Phänomen handelt. Tatsächlich gab jeder Dritte, der weltweit von Facebook Befragten an, dass er weniger Zeit in Geschäften verbringen will, selbst wenn die Pandemie vorbei ist. Durchschnittlich 46 % der Verbraucher weltweit gaben an, seit der Krise außerdem mehr Zeit mit Messaging-Diensten zu verbringen. 

Es darf ruhig etwas mehr sein: Wie setze ich mich am besten in Szene?

Digitale Einkaufserlebnisse im Online-Shop, als Amazon FBA-Händler oder mit dem breiten Portfolio der Social Shopping Funktionen bei Facebook und Instagram bringen dich jetzt noch näher an deine Zielgruppe. Crossing-Funktionen wie Click x Collect verbinden das Beste aus zwei Welten. Durchschnittlich 56 % der von Facebook befragten Weihnachtsshopper weltweit interessieren sich für die Möglichkeit, online bestellte Waren vor Ort abholen zu können.

Um deine Reichweite und das Engagement mit deiner Marke zu optimieren, stehen dir auf Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram interaktive Werbeanzeigen und Formate zur Auswahl, die du jeweils für spezielle Zielgruppen, Branchen oder Produkte verwenden kannst. 

Die Erstellung und Verwaltung deiner Anzeigen erledigst du mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager, der die Richtlinien deines dort gewählten Anzeigenformats einfach erläutert und dich Schritt für Schritt beim Erstellen deiner Facebook Werbeanzeigen und Instagram Ads unterstützt.

Facebook Werbeanzeigen Formate: Sieben Dauerbrenner für dein Weihnachtsgeschäft

Zu den beliebtesten Anzeigenformaten unter Social Shoppern zählen:

  1. Collaborative Ads 
  2. Umfragen in Poll Ads
  3. Dynamic Ads
  4. Playable Ads
  5. Augmented Reality Ads
  6. Instagram Stories & Instagram Carousels 
  7. Branded Content

Was können Collaborative Ads?

Mit Collaborative Ads kannst du besonders saisonale Angebote bewerben. Kunden scrollen bequem durch eine sinnhafte Collection und lernen deine Produktpalette kennen. In der Weihnachtszeit profitierten laut Facebook for Business besonders Einzelhändler und Marken für Konsumgüter von diesem Format. Deine Produkte platzierst du dabei als "Schaufenster", "Storyboard" oder unter der Prämisse "Kundengewinnung" entlang entsprechender Vorlagen für eine optimale Ausspielung.

Besser zuhören mit Poll Ads

Poll Ads oder Anzeigen als (Um)Frageformat stellen sofort eine Verbindung zwischen dir, deinem Produkt und deiner Zielgruppe her. Hier kannst du jede Frage deiner Wahl stellen, um Wünschen noch genauer zu entsprechen. Poll Ads fungieren als "digitale Verkaufshilfe": Der Pullover - Grün oder Blau? oder als emotionaler Trigger: Weihnachten - in Familie oder ab durch den Schornstein? Mit einem wahlweisen Click wird aus Interesse bestenfalls Überzeugung, denn der Nutzer wird nur zu den Produkten weitergeleitet, die der gewählten Antwort am besten entsprechen.

"Wiedersehen macht Freude" mit Dynamic Ads

Um Nutzern relevanten Content zu bieten, kannst du neben Poll Ads außerdem mit Dynamic Ads arbeiten. Verwendest du dieses Anzeigenformat, werden deine Produkte automatisch bei Personen hervorgehoben, die auf deiner Website, in deiner App oder an einer anderen Stelle im Internet bereits Interesse an deinem Angebot gezeigt haben. Dynamic Ads gleichen einem diskreten Follow-Up und im besten Fall dem Credo "Wiedersehen macht Freude", wenn deine Anzeige im Feed bei Facebook und Instagram, im Audience Network oder im Messenger als treffsichere Produktempfehlung tatsächlich wahrgenommen wird. Dynamic Ads erstellst du bequem mit einer Anzeigenvorlage, die automatisch alle Produktinformationen und -bilder aus deinem Katalog, für den du werben möchtest, einbindet und ausspielt.

More Gamification mit Playable Ads

Mit Playable Ads bleiben du und deine Marke gut im Gedächtnis, sofern du es schaffst eine positive Nutzererfahrung im Spiel selbst zu generieren. Bei Playable Ads handelt es sich um Spiele, die im Newsfeed der User auftauchen und ihnen ein aktives Engagement abverlangen. Der Vorteil von Playables: Sie bleiben stark im Gedächtnis haften, der Wiedererkennungswert deiner Marke steigt, ebenso das Vertrauen in sie bei positiver Nutzererfahrung.

Alles so schön bunt hier mit Augmented Reality Ads

Augmented Reality Ads leben von verschiedenen Filtern, die deine Produkte in anderen Formen, Farben oder stark verfremdet abbilden. Das kannst du klassisch nutzen in Form eines virtuellen Showroom für Kosmetik und Modeprodukte, aber auch just for fun, um die Interaktion mit deiner Marke zu stärken. 

Instagram Stories und Carousel Ads: Wenn der Algorithmus auf deiner Seite steht

Zu den Klassikern unter den Werbeformaten auf Instagram zählen ganz klar Stories Ads, die mit Bildern oder Videos bestückt formschön und kompakt deine Message transportieren. Ein einfaches "Hervorheben" auf Instagram oder "Beitrag bewerben" auf Facebook genügt, um einfache Stories Ads im Werbeanzeigenmanager zu schalten. Gelingt es dir bereits mit Stories Ads unkompliziert mehr Aufmerksamkeit für deine Marke zu erzielen, genießen Carousel Ads noch einen kleinen Wettbewerbsvorteil.

Doppelte Reichweite garantiert mit Instagram Carousel Ads

Instagram Carousels haben sich laut einer Studie von Socialinsider seit 2017 zum beliebtesten Ad-Format auf der Plattform entwickelt. Mit Carousels kannst du komplexe Werbeanzeigen aus Bildern und Videos mit bis zu zehn Slides erstellen. Die Auswertungen von Socialinsider ergaben, dass Erfolg besonders demjenigen winkt, der Carousels sowohl mit Videos als auch mit Bildern bestückt und davon am besten soviel wie möglich. 

Während normale Beiträge auf Instagram jedem Nutzer basierend auf einem algorithmischen Ranking nur einmal angezeigt werden, besteht bei Carousel Ads auch nach dem ersten Vorbeiscrollen noch die Chance auf einen Click:

"Verwendest du Carousel-Posts und dein Follower scrollt am ersten Bild vorbei, wird Instagram ihr denselben Beitrag ein zweites Mal (und nur ein zweites Mal, nicht mehr als das) mit üblicherweise dem zweiten Foto oder Video aus dem Carousel anzeigen. Dies gibt dir doppelte Reichweiten Option unter deinen Followern und eine zweite Chance, dich mit ihnen zu verbinden, selbst wenn sie auf dein erstes Posting-Bild oder Video nicht reagiert haben."

(Jenn Herman, Instagram-Experte und Social-Media-Stratege)

Branded Content als Vertrauensbeweis

Influencer Marketing kann als Marketingmaßnahme nicht nur für große Unternehmen von Nutzen sein. Mit Branded Content Ads kannst du die Reichweite von Creatorn nutzen, die z.B. ihre organischen Posts als Feed und Stories Ads mit Verweis auf deine Marke bewerben. 

Facebook Werbeanzeigen optimieren: Cross Posting auf Facebook und Instagram

Immer daran denken: Deine Zeit ist kostbar, Effizienz das Gebot. Instagram Stories im Facebook Feed teilen oder den WhatsApp-Status in der Facebook Story sichtbar machen? Genau so. Durch das gezielte Streuen deiner Werbeanzeigen und Inhalte erhöhst du die Reichweite für deinen Content unter unterschiedlichen relevanten Zielgruppen sowie die Verweildauer einzelner Ads.  

Einen direkten und schnellen Kontakt zu deinen Kunden auf der Plattform sicherst du dir mit Click-to-WhatsApp oder Messenger Ads. Hier kannst du Nutzer darauf aufmerksam machen, sich schnell und unkompliziert für z.B. Benachrichtigungen anzumelden, um relevante Updates von dir zu erhalten.

State-of-Commerce: Das erwarten deine Kunden von dir

Dein Online-Shop oder digitale Verkaufsplattform muss Spaß machen. Hast du mit interaktiven Werbeanzeigen interessierte Nutzer auf deine Verkaufsplattform migriert, gilt es dort gewonnenes Vertrauen nicht gleich wieder zu verlieren. Präzise Informationen zu deinen Produkten sowie einzelnen Themen wie sicherer Zahlungsverkehr, Liefer- und Rückgabebedingungen etc. sind für deine Kunden essentiell. Auf welche vermeintlich kleinen Dinge Verbraucher außerdem achten, erfährst du im State-Of-Commerce-Experience-Report.

Super-Sale-Dates: Diese Termine musst du dir merken

Gönn es dir günstig: Rund 54 % der Weihnachtsshopper weltweit kauften im vergangenen Jahr Geschenke während eines Super Sales-Event. Je nach Zielmarkt gilt es auch 2020 folgende Termine mit einer Social Media Marketing Kampagne gut vorzubereiten: 

  1. Mittwoch, 11. November 2020 Singles Day: Der Singles Day ist der größte Super Sale-Tag in den Zielmärkten der Region Asien-Pazifik. 
  2. Freitag, 27. November 2020 Black Friday: Rein rechnerisch fällt der Black Friday immer auf den vierten Freitag im November und damit grundsätzlich auf ein Datum zwischen dem 23. und dem 29. November. Die Institution ist nicht nur für Amazon Händler relevant, sondern hat sich international im Bewusstsein deiner Kunden etabliert. Du kannst nicht unüblich eine ganze Black Week, ein Black Weekend oder hier einzelne Rabattaktionen bis zum Cyber Monday am 30. November veranstalten. Die Blackweek 2020 läuft vom 23. bis zum 30. November.

Social Media Kampagnen planen

Facebook Ads gestalten

Facebook Werbeanzeige erstellen: In 7 Schritten zur eigenen Facebook Anzeige

Mehr als 1,6 Milliarden Menschen weltweit sind auf Facebook mit einem Kleinunternehmen verbunden. Wenn du deine Marke, Dienstleistung oder die Produkte in deinem Online-Shop einem breiten Zielpublikum präsentieren willst, dann bist du mit einer Facebook Business-Seite bereits gut aufgestellt.

Reichweite stärken: Influencer Marketing für KMU

Wir geben Tipps für deine erste Influencer-Kampagne. KMU, die Influencer als Markenbotschafter einsetzen, stärken schnell ihre Reichweite. Wie finde ich passende Influencer für meine Marke? Was sind Sinnfluencer und wem nützen sie? So entwickelst du deine individuelle Markenstrategie.

Kundengewinnung mit der WhatsApp Business App

Die kostenlose WhatsApp Business App richtet sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen, die schnell, unkompliziert und vertraulich mit ihren Kunden kommunizieren wollen. Wir zeigen dir, wie du dein WhatsApp Business Profil erstellst und sofort alle Features nutzen kannst.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.