Betriebsmittel

Betriebsmittel im Businessplan

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Betriebsmittel
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Als Betriebsmittel werden alle Gegenstände oder Rechte bezeichnet, die direkt an der Herstellung oder Fertigung von Produkten beteiligt sind, jedoch nicht die Gegenstände oder Rechte, die ins Endprodukt einfließen. Maschinen, Werkzeuge, Geräte und.

Als Betriebsmittel werden alle Gegenstände oder Rechte bezeichnet, die direkt an der Herstellung oder Fertigung von Produkten beteiligt sind, jedoch nicht die Gegenstände oder Rechte, die ins Endprodukt einfließen. Betriebsmittel können in verschiedene Arten unterteilt werden.

Maschinen, Werkzeuge, Geräte und sonstige Arbeitsmittel zählen als Betriebsmittel. Im Businessplan sollte der Existenzgründer detailliert aufschlüsseln, welche Betriebsmittel benötigt werden und welche für eine zukünftige Erweiterung des Unternehmens notwendig werden könnten. Die Betriebsmittel für die Produktion, sind die häufigste Art der Betriebsmittel.

Daneben gibt es noch die Betriebsmittel für die Elektrotechnik, wie Bauteile und Geräte einer elektrischen Anlage und für die Informatik, wie Festplatten, Arbeitsspeicher oder Drucker. Bei einer Existenzgründung sollte sich der zukünftige Unternehmer genau über die Details der Betriebsmittel informieren. Denn hierin liegt meist der größte finanzielle Aufwand der Existenzgründung.

Die Betriebsmittel umfassen insbesondere auch Grundstücke und Gebäude, Transport- und Förderanlagen, Büro- und Geschäftsausstattung, Mess- und Prüfgeräte, sowie die gesamte Lagereinrichtung. Besonders zu beachten ist, dass auch Rechte, wie Patente als Betriebsmittel gelten. Gerade diese Kosten können zu erheblichen finanziellen Aufwendungen führen. Schwierig ist zumeist, dass die Betriebsmittel nicht direkt in das Produkt eingehen und somit keine verursachungsgerechte Kostenzurechnung erfolgen kann.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt