Titelbild

Betriebliches Rechnungswesen

Businessplan kostenfrei erstellen

Das betriebliche Rechnungswesen ist ein System zur wert- und mengenmäßigen Ermittlung sowie zur Darstellung des wirtschaftlichen Zustandes eines Unternehmens. Es wird immer der Zustand zu einem bestimmten Zeitpunkt und die wirtschaftlichen Prozesse eines bestimmten Zeitraums betrachtet. Das betriebliche Rechnungswesen stellt für die Unternehmensführung ein wichtiges Informationsinstrument dar. Deshalb sollte es sorgfältig ab dem ersten Jahr nach Existenzgründung durchgeführt werden.

Je nach dem Adressaten der Rechnung wird das interne und das externe betriebliche Rechnungswesen unterschieden. Weiterhin kann man es in vier Hauptgebiete der Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Betriebsstatistik und betriebliche Planung unterteilen. Die Materialabrechnung, die Anlagenbuchhaltung und die Lohnabrechnung werden im Normalfall aus den eben genannten Teilgebieten ausgegliedert. Organisatorisch könnte man sie der Finanzbuchhaltung oder der Kostenrechnung zuordnen.

Die Finanzbuchhaltung erfasst alle Vorgänge mittels Belegen und stellt ein Bindeglied zwischen Außenwelt und Unternehmen dar. Die Kostenrechnung kontrolliert die Wirtschaftlichkeit der Leistungsprozesse und kann unterteilt werden in Kostenartenrechnung, Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung. Die Betriebsstatistik wertet die Zahlen der Finanzbuchhaltung und der Kostenrechnung aus und die betriebliche Planung bildet eine wichtige Grundlage für das Budget und das Controlling.