Titelbild
30.10.2019

New Work: Work Awesome Konferenz am 21. November 2019 in Berlin

Disruptive Technologien verändern die Arbeitswelt und eröffnen neue Businessmodelle. Auf der diesjährigen Work Awesome Konferenz am 21. November in Berlin können Gründer und KMU relevante Tools und Strategien für ihre eigene New Work-Kultur entdecken. Wir geben Ihnen einen Überblick zu Themen und Speakern und zeigen, wo Sie sich Ihr limitiertes Ticket sichern können.

Work Awesome Konferenz

Work Awesome Konferenz: Die Zukunft der Arbeit gestalten

Die Villa Elisabeth in der Invalidenstraße öffnet am 21. November einen Tag lang ihre Türen für Diskussionsformate, Workshops und Meetings rund um das Thema New Work. Live-Musik und Performances sowie ein “exklusives Buffet” bilden außerdem einen lockeren Rahmen, um mit den anwesenden Speakern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Die abschließende Awesome Aftershow Party im legendären Coworking Space St. Oberholz gibt dafür ebenfalls ausreichend Gelegenheit.

Work Awesome Konferenz: Was sind die Themen?

Die Themenpalette deckt die ganze Bandbreite New Work relevanter Technologien und Konzepte ab, von künstlicher Intelligenz bis zu data-driven Human Resources, von radikal neuen Arbeitsformen bis zum Office der Zukunft.

Diskutiert wird u.a. über Future Leadership, New Pay, den neuen Wert der Arbeit oder Innovation und Agilität im Unternehmen.

NewWork

Was ist New Work?

Ist der Wunsch nach freier Selbstverwirklichung ein Monopol der StartUp-Kultur oder kann ein Produktionsmitarbeiter eines mittelständischen Betriebs seinen Arbeitsplatz gleichsam kreativ gestalten? Welche New Work-Methoden nutzt man in Zeiten der Digitalisierung? Wir folgen dem Begriff New Work zu seinen Ursprüngen und staunen, welche Berufsgruppe tatsächlich die Pioniere der New Work-Bewegung sind.

Work Awesome Konferenz: Wer sind die Speaker?

Bestätigte Redner der Konferenz sind zahlreiche Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Dazu zählen u.a.

  • Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit & Soziales
  • Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung - Microsoft Deutschland
  • Annalena Baerbock, Parteivorsitzende - Bündnis 90/Die Grünen
  • Florian Klages, Head of People & Culture - Axel Springer
  • John Stepper, Autor und Gründer - "Working Out Loud"
  • Andreas Dittes, Co-Founder & Managing Director - Talentwunder
  • Jenny Podewils Co-Founder - Leapsome
  • Thorsten Schaar, Mission Lead "Enterprise Agility" - Haufe
  • Svenja Haus, Head of Coaching - Coachhub.io
  • Mansour Aalam, Geschäftsführer - Stiftung Grundeinkommen
  • Petr Ludwig Founder & Author - Procrastination.com
  • Holger Volland, Autor & Geschäftsleitung - Frankfurter Buchmesse
  • Anja Hendel, Director - Porsche Digital Lab
  • Dr. Sabine Maaßen, Personalvorstand - thyssenkrupp Steel Europe AG
  • Sven Franke, Autor & Geschäftsführender Gesellschafter - co:X

Work Awesome Konferenz: Hard Facts

Wann?

  • 21. November 2019, 08:00 Uhr – 19:00 Uhr

Wo?

  • im Festsaal der denkmalgeschützten Villa Elisabeth und in der angrenzenden St. Elisabeth-Kirche in Berlin Mitte: Villa Elisabeth, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin

Wie?

Wieviel?

  • ab 249,95 EUR

Das könnte Sie außerdem interessieren

TWENTY2X

TWENTY2X: die neue Digitalisierungsmesse ab März 2020 in Hannover

Business-Lösungen und Praxis-Tipps rund um die firmeninterne Digitalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen stehen im Fokus der neuen Digitalisierungsmesse TWENTY2X, die 2020 erstmals in Hannover stattfinden wird. IT-Entscheider kleiner und mittlerer Unternehmen sind hierzu vom 17.-19. März 2020 ins Convention Center eingeladen.

VirtualCoworking

Virtuelles Coworking: New Work Trend der Zukunft

Virtuelles Coworking fördert nicht nur die digitale Transformation in Unternehmen, sondern adressiert außerdem agile Lebens- und Arbeitsmodelle in weit verzweigten Teams. Wir zeigen dir wie Virtuelles Coworking funktioniert, welche technischen Voraussetzungen notwendig sind und was das Ganze kostet.

iStock-913311768

Coworking in Berlin

Mit seiner kreativen, innovativen und lebhaften Start-Up-Szene schafft es Berlin im europaweiten Vergleich der Coworking-Szene 2019 auf Platz 7. Deutschlandweit liegt die Hauptstadt sogar auf Rang 1, wenn es um die Ausschöpfung vorhandener und noch zu gestaltender Coworking-Strukturen geht. Zwischen St.Oberholz in Mitte und dem betahaus in Kreuzberg hat sich in mehr als 10 Jahren Coworking-Geschichte ein weites Netzwerk von Anbietern etabliert, wie an keinem anderen Standort in Deutschland.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.