Was ist Künstliche Intelligenz?

Definition, Anwendungsgebiete, Chancen & Risiken

Wie weit ist Künstliche Intelligenz heute schon? Was versteht man unter schwacher und starker KI? Wo liegen Chancen und Herausforderungen einer vergleichsweise noch jungen Forschungsdisziplin? - Wir beantworten die wichtigsten Fragen für Sie.

Erfahren Sie mehr zu Teilgebieten und Anwendungen Künstlicher Intelligenz

KI auf den Weltmärkten
Der State of AI in the Enterprise Survey des Beratungsunternehmens Deloitte ist ein aktueller Zustandsbericht zu Entwicklung, Anwendung und Hemmnissen Künstlicher Intelligenz in deutschen Unternehmen. Er beruht auf einer Befragung von 100 AI-Experten durch das Beratungsunternehmen Deloitte in Q1 2019. Alle Befragten stammen aus Unternehmen, die bereits mindestens einen AI-Prototypen oder eine AI-Anwendung umgesetzt haben. Die Fragen richteten sich ausschließlich an Führungskräfte mit unmittelbarer Verantwortlichkeit für AI-Strategie, -Entscheidungsfindung, -Budgetierung und -Implementierung. Deloitte liefert damit eine repräsentative Schnittmenge aktueller deutscher Bemühungen auf dem internationalen Markt der KI. Wir versammeln die wichtigsten Zahlen und Ergebnisse der Befragung.
Die Microsoft Initiative „Make Your Wish“
KI-basierte Texterkennung, KI für Pflanzen oder intelligente Wartungssysteme. Die Bandbreite derer Ideen aus der Bevölkerung, die es ins Finale der Microsoft „Make Your Wish“-Initiative geschafft hatten, war groß und auch darüber hinaus fanden sich unter den insgesamt 100 Teilnehmern alles andere als DAU´s (Dümmster Anzunehmender User) oder FSVG´s („Fehler sitzt vor Gerät“) - Kürzel, die augenzwinkernd unter KI-Entwicklern u.a. für Zielgruppen-Persona gebräuchlich sind. - Die Gesellschaft hat also durchaus klare Vorstellungen davon, wie KI konkret unterstützend aussehen kann und will diese Ideen auch mitentwickeln.
AppZen kommt mit KI Spesenbetrügern auf die Schliche
Mit ihrer schlauen Software-as-a-Service verspricht das US-Unternehmen aktuell in Echtzeit die 100%ige Auslesung von maßgeblich firmeninternen Spesenabrechnungen bzw. Forderungen im Supply Chain auf der Basis von KI. Damit positioniert sich das Bilanzierungs - StartUp in einem Meer aus Quittungen und Rechnungen, die bislang zeitintensiv und de facto nur zu 20% im vergleichsweise analogen Firmenalltag hinterfragt wurden. Kunden wie IBM, Airbus oder Novartis nutzen bereits den Service von CEO Anant Kale und seinem Team. Pünktlich zur Jahresbilanz werfen wir einen Blick auf den digitalen Kassenprüfer!
Wie wird Künstliche Intelligenz künftig unser Leben bestimmen?
Was bedeutet dies für unsere Interaktion mit dieser “neuen Spezies“? Wie definieren wir menschliche Intelligenz überhaupt und (daraus folgend) Künstliche Intelligenz? Werden wir selbstfahrenden Autos und Artficial Doctors in Zukunft unser Vertrauen schenken und wer ist verantwortlich, wenn diese Maschine einen Fehler begeht? – ein Faktencheck!
unternehmenswelt