Titelbild

Unternehmensziel

Businessplan kostenfrei erstellen

Das Unternehmensziel meint in der Betriebswirtschaftslehre einen Grundsatz, nachdem die Unternehmenspolitik ausgerichtet werden soll. Das Unternehmensziel steht in der Hierarchie der Ziele sehr weit oben, da es am Unternehmenszweck ausgerichtet sein soll. Aus diesen oberen Zielen können nun die unteren Ziele, wie Geschäftsfeldziele hergeleitet werden. Man muss sich in einem Unternehmen immer auf mehrere Ziele festlegen, anstatt lediglich eines zu fixieren.

Die Grundentscheidung über das Unternehmensziel wird in der Regel von den Gründern im Businessplan festgelegt. Wobei hier zwischen den Oberzielen, Zwischenzielen und Unterzielen unterschieden wird. Als Formalziele werden z. B. der Gewinn und die Liquidität bezeichnet, da diese grundlegend sind für das Bestehen eines Unternehmens. Als weitere Erfolgskenngrößen dienen Umsatzrentabilität oder Produktivität. Ziele sollten immer operationalisiert werden, damit sie messbar werden.

Ein Beispiel hierfür wäre das Ziel, innerhalb eines Jahres eine Gewinnmaximierung von 8 Prozent zu erreichen. Der Gewinn ist dabei das Oberziel, Unterziele könnten die Produktivitätssteigerung und die Kostenminimierung sein. Zwischen verschiedenen Unternehmenszielen kann es verschiedene Beziehungen geben. Ein Zielkonflikt bedeutet, dass der Erfolg des einen zum Misserfolg eines anderen Zieles führt. Bei der Zielharmonie profitieren beide Ziele und bei Zielneutralität haben sie keinen Einfluss aufeinander.